Klimagerecht mit Leerstelle

20.06.21
UmweltUmwelt, Politik, Linksparteidebatte, News 

 

Von WWf

WWF zum Wahlprogramm der Linken

Heute hat die Linke ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl am 26. September verabschiedet und bekennt sich darin zur Klimaneutralität bereits bis 2035. Dazu sagt Viviane Raddatz, Leiterin des Klima- und Energiebereichs beim WWF Deutschland:

„Die Linke geht mit dem ehrgeizigsten Klimaneutralitätsziel in den Wahlkampf. Deutschland soll bereits bis 2035 klimaneutral werden. Positiv ist: Die Partei reduziert ihr Wahlprogramm nicht nur auf Marktmechanismen, sondern nimmt Ordnungsrecht und öffentliche Investitionen in Klimaschutz in den Fokus. Zum Anspruch sozial und klimagerecht gehört aber eben auch, dass das Verursachen von Emissionen überall einen sozial gerecht ausgestalteten Preis bekommt. Das hat der Parteitag durch die Absage an einen CO2-Preis für die Sektoren Verkehr und Gebäude leider abgelehnt. Hier bleibt eine Leerstelle.”







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz