Kulturelle Widerstandspartie: Gorleben raus – Atomkraft aus!

03.06.22
UmweltUmwelt, Bewegungen, Niedersachsen, TopNews 

 

Von BBU

Heute, Pfingstfreitag (03.06.2022) wird in Gorleben der erfolgreiche Widerstand der Anti-Atomkraft-Bewegung gefeiert, insbesondere das Aus für die Atommüll-Endlagerpläne in Gorleben und die bevorstehende Abschaltung Ende des Jahres der letzten drei Atomkraftwerke in der Bundesrepublik. Die große Party mit 18 Bands – unter anderem spielen Kettcar, Mal Élevé sowie ein bundesweit bekannter Special Guest (Name wird erst um 22 Uhr verraten) – steht unter dem Motto „Gorleben raus – Atomkraft aus“.

Ein bunter Demonstrationszug umrundet aktuell (Beginn16 Uhr) das  ursprüngliche Endlager-Bergwek, das aus dem Standortsuchverfahren flog  und demnächst wieder zugeschüttet werden soll. Der Demonstrations-Zug endet vor dem oberirdischen Zwischenlager Gorleben, in dem 113 Castoren mit hochradioaktiven Abfällen lagern. Denn das Endlagerprojekt in Gorleben gehört zwar der Geschichte an, die Atommüllproblematik aber ist überhaupt nicht gelöst– nicht in Gorleben und auch nicht anderswo.

Die „Kulturelle Widerstandspartie“ wird organisiert von der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, der bundesweiten Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt und einer Reihe weiterer Initiativen.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung derBI Lüchow-Dannenberg und von  .ausgestrahlt heißt es: „Hunderttausende Atomkraftgegner*innen haben über Jahrzehnte Geschichte geschrieben und am Ende gemeinsam gewonnen. Unser  hartnäckiger und vielseitiger Protest hat nicht nur viele Dutzend AKW,  Wiederaufarbeitungsanlagen und ein Atommüll-Lager im maroden Salzstock  Gorleben verhindert. Wir haben auch das Abschalten der AKW in Deutschland erzwungen – die letzten drei von einst 36 werden spätestens Ende des Jahres vom Netz gehen. Zugleich war es die Anti-Atom-Bewegung, die den weltweiten Siegeszug der erneuerbaren Energien mit losgetreten und erst möglich gemacht hat. Das ist ein riesiger Erfolg und den feiern wir heute. Ab morgen kümmern wir uns dann wieder um die zahlreichen verbliebenen Atom-Probleme.“

Das Programm der Kulturellen Widerstandspartie findet man unter:

kulturelle-widerstandspartie.de







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz