Betriebsende von Doel 3

29.09.22
UmweltUmwelt, Bewegungen, Internationales, NRW, TopNews 

 

Von Stop Tihange

In einer Zeit vieler schrecklicher Meldungen bzgl. Krieg und auch wegen des "Weiterlaufens der deutschen AKWS" gibt es zumindest EINEN kleinen Lichtblick:

"Unser" Risse AKW Doel-3 ist seit letztem Freitag vom Netz

und die Betriebserlaubnis erlischt ENDGÜLTIG

am 1. Oktober, also in wenigen Tagen.

Das bedeutete eine wesentliche Verringerung der nuklearen Gefahren für unsere Region im Norden Europas - und wir Atomkraftgegner haben vor 5 Jahre mit unserer 50.000-er Menschenkette von Tihange über Lüttich, Maastricht bis Aachen wesentlich dazu beigetragen, dass der Betreiber ENGIE wenigsten DIESEN Schrottmeiler abschaltet!

Zusätzlich wird auch "unser" anderes "Risse"-AKW Tihange-2 in wenigen Monaten (Feb 23) abgeschaltet, sodass wir dann mit Recht sagen dürfen:

unser Kampf gegen DIESE BEIDEN RISSE-AKW hat sich wirklich gelohnt.

Der Kampf gegen die anderen fünf AKWs in Belgien und 56 AKWs Frankreich wird weitergehen, aber zwischendrin man muss eine "gewonnene Schlacht in diesem langen Krieg" auch mal als Stärkung des Selbstbewusstseins genießen und erleben!

Wir betonen das, weil wir schmerzlich erleben mussten, wie viele der ehemaligen MitkämpferInnen gegen diese Risse-AKWs den Stolz auf unsere/ihre Leistung nicht (mehr) haben und eher in einer tiefen Depressionen bzgl. der (zugegebenermaßen) ansonsten katastrophalen Situation verfallen sind.

Einige von uns trotzen dieser depressiven Stimmung !!

Wir fahren am Samstag mit dem Zug nach Antwerpen zum 'groeneplaats', um dort gemeinsam zwischen 12-13 Uhr auf unseren Sieg über Doel-3 mit einem Gläschen anzustoßen.

 

 

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz