Systemscheitern auf ganzer Linie: Liberation Stuttgart! fordert Maßnahmen gegen Veterinärbehörde Rems-Murr-Kreis

25.08.22
UmweltUmwelt, Bewegungen, Baden-Württemberg, TopNews 

 

Von Liberation! Stuttgart

 

Demonstration am Veterinäramt Rems-Murr-Kreis

Wann: 26.08

Wo: Erbstetter Str. 58 Backnang

Uhrzeit: 11:00-12:30

 

Minutenlanger Todeskampf unter den Tieren, zahlreiche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und ein Veterinärarzt, der nicht nur zuschaut, sondern mitmacht. Im Backnanger Schlachthaus der Metzgerei Kühnle wurden über mehrere Monate hinweg Aufnahmen über die Brutalitäten gesammelt, die in diesem Betrieb zur Tagesordnung gehören. Rinder, Kälber und Schweine werden fehlbetäubt, der Tötungsprozess gleicht dem des Schächtens, die Tiere schreien vor Panik, sie müssen ihren eigenen, unvorstellbar grausamen, schmerzhaften Tod miterleben.

 

Wir von Liberation Stuttgart! versammeln uns am 26. August an der Veterinärbehörde in Backnang, um dort unseren Unmut gegen dieses systematische Behördenversagen kundzutun. Es ist der vierte Schlachthof innerhalb weniger Jahre in Baden-Württemberg und der 13. Schlachthof deutschlandweit, den die Tierrechtsorganisation Soko Tierschutz e.V. mit massiv tierschutzwidrigem Recherchematerial konfrontiert hat, woraufhin eine Schließung der jeweiligen Betriebe als Konsequenz eingeleitet wurde.

 

Dieser Betrieb war seit Jahren bei der Veterinärbehörde bekannt, es liegt also nahe, dass die zahlreichen Verstöße gegen das Tierschutzgesetz bekannt waren. Chronische Unterbesetzung, Vetternwirtschaft und Inkompetenz durchziehen dieses System – immer zulasten der Tiere. Damit muss endlich Schluss sein. Wir fordern strenge Maßnahmen gegen den Veterinärarzt, der an der Tierquälerei beteiligt war. Menschen mit derart widerwärtigem Umgang mit Tieren, müssen hart bestraft werden, viel härter als es aktuell immer noch der Fall ist.

 

Und auch der Landwirtschaftsminister im Ländle beweist erneut seine Unfähigkeit zur Reflexion in Bezug auf die letzten Jahre und die letzten vier Schlachthaus-Skandale in Tauberbischofsheim, Biberacht und Gärtringen. Peter Hauk muss seine Zuständigkeit für den Tierschutz in Baden-Württemberg endlich ablegen.

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz