DANKE, liebe Freunde, für diese klaren Worte!!!!


Bildmontage: HF

17.07.14
SozialesSoziales, Bremen, Bewegungen, TopNews 

 

von Thomas Kallay - Eschwege 

Liebe GenossInnen, zu (siehe unten [1]) kann ich als Linker, der viele Jahre gegen soziales Unrecht kämpfte, nur eines an die KollegInnen nach Bremen senden:

DANKE, liebe Freunde, für diese klaren Worte!!!

Ich dachte immer, ich stehe allein da mit folg- enden Sätzen:

  • Kein anständiger Mensch setzt Hartz-IV um!

  • Kein anständiger Mensch arbeitet in einem Jobcenter o.ä.!

Um es mal klar zu sagen: mir gehen alle diese dämlichen Gutmenschen gewaltig auf den Sack, die erzählen, man solle doch die Jobcents als Menschen wahrnehmen, die nur ihre Arbeit machen und ihre Anweisungen befolgen - solche Entschuldigungen für Unrechts- Taten hörte man auch von den Tätern und Mördern des Hitler-Regimes...

Nein, es muss nach wie vor und umso mehr gegen Hartz-IV weiter gekämpft werden. Und natürlich gegen seine Täter, ganz oben und ganz unten und in der Mitte auch.

Ich kann das wegen meiner schlechten Gesundheit nicht mehr, und leider sehe ich, daß jene, die durchblicken und Hartz-IV folgerichtig als schweres Regierungsverbrechen an Millionen von BürgerInnen und ihren Familien ansehen und daher dagegen kämpfen, immer weniger werden. Leider.

Denn das Volk ist leider in der Masse oft dumm, duldet den meisten Unfug, den die Regierungen hierzulande anstellen, und schluckt jede Verschlechterung der Lebensum- stände nach dem Motto, daß man eben nichts ändern könne.

Kürzlich las ich, daß es doch nichts brächte, gegen Hartz-IV zu kämpfen und dagegen zu opponieren, um dieses soziale, menschenrechts- und verfassungswidrige Unrecht der breiten Bevölkerung als solches verständlich zu machen...

Man lese diese Propaganda hier und schüttele sich vor Ekel:
http://erbendertara.wordpress.com/2013/03/12/uberlegungen-eines-ehemaligen-jobcenter-mitarbeiters-zu-solidaritat-tellerrand-und-mehr

Soweit sind wir also schon...

Denk' ick an Deutschland inne Nacht, bin ick ummen Schlaf jebracht...

[1] www.scharf-links.de/41.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=45879&tx_ttnews[backPid]=7&cHash=82d0407fe8

Solidarische Grüße
Thomas Kallay
Mitglied DIE LINKE.
c/o ARCA Soziales Netzwerk e.V.
37269 Eschwege 


VON: THOMAS KALLAY - ESCHWEGE


Stellungnahme des Bremer Erwerbslosenverbandes zum Aufruf verschiedener Erwerbslosengruppen zu Herbstaktionen 2014 - 16-07-14 20:55




<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz