Gregor Gysi kämpft weiter für die Seniorenbegegnungsstätte in der Pankower Stille Straße 10

27.07.12
SozialesSoziales, News, Berlin 

 

Zu den Aktivitäten von Gregor Gysi, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, zum Erhalt der Seniorenbegegnungsstätte in der Pankower Stille Straße erklärt Michael Schlick, Pressesprecher der Fraktion:

„Inzwischen hat der Architekt Franz Schmid gegenüber Gregor Gysi eingeschätzt, dass die vermeintlichen Sanierungskosten für das Objekt in der Stille Straße 10 deutlich überzogen sind. Die Kosten für die notwendigen Reparaturen beliefen sich nur auf 100.000 Euro, wobei die Seniorinnen und Senioren notwendige Arbeiten auch in Eigenleistung erbringen würden. Auch längerfristig seien die Kosten viel geringer.

Gregor Gysi hat sich in einem Schreiben an den Bezirksbürgermeister von Berlin-Pankow mit der Bitte gewandt, auf dieser Grundlage umzudenken und gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren einen Weg zur Erhaltung des Projekts zu suchen.
Außerdem wandte er sich an Stiftungen mit der Bitte, einen Teil der Kosten zu übernehmen.“









<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz