Mehr Pflegekräfte für bessere Pflegequalität

01.02.18
SozialesSoziales, Politik, News 

 

„Für eine bessere Pflege brauchen wir deutlich mehr Pflegekräfte in den Einrichtungen und keine scheinheiligen Maßnahmen, wie sie die neue Große Koalition plant“, sagt Pia Zimmermann, Sprecherin für Pflegepolitik der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf den aktuellen 5. Pflege-Qualitätsbericht des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS). Zimmermann weiter:

 „Die Verhandler von Union und SPD feiern 8000 zusätzliche Stellen in der Pflege als Erfolg. Dabei wissen sie genau, dass allein in der Altenpflege mindestens 30.000 Stellen fehlen. Der Qualitätsbericht zeigt, dass die Qualität der Versorgung in den Bereichen abnimmt, in denen professionelle Pflegekräfte fehlen. Um beispielsweise eine Wundversorgung nach aktuellem Wissensstand durchzuführen, braucht man eine gute Ausbildung, adäquate Arbeitsbedingungen und genügend Zeit dafür. All diese Faktoren sind durch den Fachkräftemangel und die schlechten Arbeitsbedingungen in der stationären Pflege oft nicht mehr gegeben. Der Qualitätsbericht belegt im Vergleich zu den Vorjahren eine deutliche Verschlechterung der professionellen Wundversorgung im Bereich der stationären Pflege. Diese Probleme lösen wir nicht mit 8000 neuen Pflegekräften. Hier müssen praxistaugliche Sofortmaßnahmen ergriffen werden.

 DIE LINKE fordert mehr Transparenz in der Abrechnung von Pflegeleistungen und vor allem in den Pflegesatzverhandlungen, die immer noch hinter verschlossenen Türen geführt werden. Die erstmalige Veröffentlichung der Ergebnisse der Abrechnungsüberprüfung in der ambulanten Pflege ist ein richtiger Schritt des MDS.“







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz