Kalte Krieger: Joachim Gauck und die Freunde der NATO und “Atlantik-Brücke“, Atomindustrie und Monopolbourgeoisie


Bildmontage: HF

19.02.12
PolitikPolitik, Soziales, Internationales, TopNews 

 

von Reinhold Schramm

[Auszug]

»Im Kalten Krieg senkte sich erneut der Schatten des Totalitarismus über das östliche Deutschland und Osteuropa. Die Vereinigten Staaten blieben fest an unserer Seite. Wieder war es Amerika, das unserem geteilten Land nach 1989 dabei half, sich in Frieden zu vereinigen.«

»Deutsche Soldaten halfen mit, die Taliban zu besiegen. Sie spielen heute eine führende Rolle beim Wiederaufbau Afghanistans. Die Deutschen wissen, dass der internationale Terrorismus nicht nur Amerika bedroht, sondern alle Länder, in denen Demokratie und Meinungsfreiheit gelten.«

»Heute, da die Welt sich gegen Terrorismus und Verbreitung von Massenvernichtungswaffen wehren muss, bekräftigen wir die Verbundenheit mit den Vereinigten Staaten. Die vergangenen fünf Jahrzehnte haben Deutsche und Amerikaner eng zusammengeführt. Die deutsch-amerikanische Partnerschaft ist mehr als nur ein Zweckbündnis von Politik und Wirtschaft, so wichtig diese sein mögen. Sie ist eine Gemeinschaft der Werte. In dem Willen, diese zu verteidigen, sind Amerikaner und Deutsche vereint.«

»Wir, als Mitglieder und Freunde der Atlantik-Brücke, der ältesten deutschen Vereinigung zur Förderung der deutsch-amerikanischen Beziehungen, werden keine Mühe scheuen, damit dieses Band zwischen Deutschland und Amerika künftigen Generationen erhalten bleibt.«
[Ein Auszug.]

Quelle:
Anzeige in der “New York Times“ (Sonntagsausgabe 16. Februar 2003) der Mitglieder und Freunde der “Atlantik-Brücke“.
http://www.atlantik-bruecke.org/service/dokumente/a-message-to-the-people-of-the-united-states-of-america.pdf

Info.-Empfehlung

 
A) Spiegel-Online am 13.02.2003: Deutsch-amerikanische Beziehung:
“Message from Germany“. Von Michaela Schießl.
»Der einflussreiche Verein Atlantikbrücke e.V., in dessen Vorstand auch Guido Westerwelle, Rudolf Scharping und “Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann sitzen, will am Sonntag eine Anzeige in der “New York Times“ schalten. Der Text mit der Überschrift “Eine Botschaft aus Deutschland“ soll die deutsch-amerikanische Freundschaft beschwören. Kosten: 140.000 Dollar.«
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,234901,00.html
 
B) Wikipedia: Joachim Gauck, ein deutscher evangelischer Pastor, einer der Initiatoren der “Erklärung über die Verbrechen des Kommunismus“.  
http://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Gauck

https://de.wikipedia.org/wiki/Atlantik-Br%C3%BCcke

http://www.atlantik-bruecke.org

 


VON: REINHOLD SCHRAMM






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz