Nach Halle: Wir brauchen einen Aktionsplan gegen Rechts
Samstag 12. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, Sachsen-Anhalt 

Zu den notwendigen Konsequenzen aus dem Anschlag in Halle sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Auf die Betroffenheit nach dem Anschlag von Halle muss die Entschlossenheit zum Handeln folgen. Es darf nicht wieder bei Ankündigungen bleiben. Wir brauchen einen Aktionsplan gegen Rechts, mit konkreten, effektiven und überprüfbaren Maßnahmen.

Ja, auch ich habe mich geärgert, als Frau Kramp-Karrenbauer die schreckliche Tat in Halle als Alarmzeichen verharmlost hat. Aber immerhin: ...

Weiter lesen>>

Spaziergang zum Gedenken an Franziska Spiegel
Freitag 11. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, OWL 

Von Initiative 9. November Bünde

Die Initiative 9. November Bünde lädt am Samstag, den 12.10. zu einem Spaziergang im Gedenken an Franziska Spiegel ein. Franziska Spiegel, die mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem Kotten in Werfen lebte, wurde am 4. November 1944 im Hückerholz von zwei SS-Männern ermordet.

Begleitet wird die Wanderung von dem Historiker Norbert Sarhage, der über das Schiksal der jüdischen Bevölkerung in Bünde und jenes von ...

Weiter lesen>>

Legitimation für eliminatorischen Antisemitismus: Die angeblichen „Protokolle der Weisen von Zion“
Donnerstag 10. Oktober 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, TopNews 

Von Michael Lausberg

Die "Protokolle der Weisen von Zion" sollen angeblich das Streben der Juden nach der Beherrschung der Welt beweisen. Die Verschwörungstheorie existiert seit langem und ist eins der Anknüpfungspunkte des modernen und auch des eliminatorischen Antisemitismus des neonazistischen Attentäters und Mörders am 9.10. 2019 in Halle an der Saale.

Die Echtheit des Dokuments, das Anfang des 20. Jahrhunderts erstmalig auftauchte, wurde ...

Weiter lesen>>

Ein Angriff auf uns alle
Donnerstag 10. Oktober 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Sachsen-Anhalt, TopNews 

Von pax christi

Erklärung des Geschäftsführenden Vorstandes aus Anlass des Angriffs auf die Synagoge in Halle 

pax christi verurteilt den abscheulichen Angriff auf die Synagoge in Halle aufs Schärfste. Wir sprechen der jüdischen Gemeinde und allen Angehörigen der Getöteten unser tiefes Mitgefühl aus.

Der Angriff auf die Synagoge, in der die Gläubigen ihren höchsten Feiertag, das Versöhnungsfest feierten, ist ein Angriff auf uns alle. ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE NRW zum Anschlag in Halle: Rechter Terror muss überall gestoppt werden
Donnerstag 10. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Sachsen-Anhalt 

Von DIE LINKE. NRW

Der rechte Terroranschlag vom gestrigen 9. Oktober in Halle hat im ganzen Land Entsetzen und Betroffenheit ausgelöst. "Auch unsere Gedanken sind bei den Angehörigen sowie bei den Jüd*innen, die an ihrem höchsten Feiertag vor der Ermordung durch einen Neonazi nur aufgrund der gepanzerten Tür ihrer Synagoge geschützt waren", erklären die Landessprecherin, Inge Höger, und die Sprecherin für Antifaschismus im Landesvorstand der Partei <link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Nicht bei Betroffenheit stehen bleiben
Donnerstag 10. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Sachsen-Anhalt, News 

Zum Anschlag in Halle sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Heute gelten unsere Gedanken und unser tiefstes Mitgefühl den Angehörigen der Opfer in Halle. Der Schock, den dieser Angriff für die jüdische Gemeinde in Halle und in ganz Deutschland bedeutet, macht uns betroffen.

Wir dürfen aber nicht bei Betroffenheit stehen bleiben. Sie muss uns alle an unsere Verantwortung erinnern, dazu beizutragen, dieser Bedrohung entgegenzutreten. Denn die Gefahr solcher Anschläge ist ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE in Rendsburg: Die Kosten für das de-Haan-Gutachten laufen aus dem Ruder
Donnerstag 10. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Schleswig-Holstein, News 

Von DIE LINKE. Rendsburg

Rendsburg. Bisher galt Heinrich de Haan als Opfer der Nazis. Aktuelle Forschungsergebnisse des ehemaligen Landtagsabgeordneten Günter Neugebauer, die dieser in einem Buch 2018 veröffentlichte, zeigen aber, dass der ehemalige Bürgermeister von Rendsburg an den Verbrechen der Nationalsozialisten in Rendsburg aktiv beteiligt war. Seither wird über eine mögliche Entfernung der Büste de Haans vom Altstädter Markt diskutiert. Am 24.4.2019 hat daher der ...

Weiter lesen>>

MLPD verurteilt faschistisches Attentat auf die jüdische Synagoge in Halle
Donnerstag 10. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Arbeiterbewegung, Sachsen-Anhalt 

Von MLPD

Die MLPD verurteilt das faschistische, antisemitische Attentat am 9. Oktober in Halle, bei dem zwei Menschen ermordet wurden.

Als Kommunisten sind wir entschiedenste Gegner des Antisemitismus. Wir trauern mit den Familien und Freunden der Opfer und versichern den jüdischen Menschen im Land unsere Solidarität gegen Antisemiten und Faschisten aller Couleur. Wir fordern entschiedene Maßnahmen zum Schutz der jüdischen Menschen in Deutschland. Das ist uns in ...

Weiter lesen>>

DKP zu den rassistischen Anschlägen in Halle
Donnerstag 10. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Arbeiterbewegung, News 

Von DKP

Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP: Wir verurteilen die rassistischen Anschläge von Halle und trauern mit den Familien der Opfer.

Wenn der Generalbundesanwalt jetzt klar von Terror spricht, dann ist das gut, viel zu oft wurden die terroristischen Gewalttaten von Faschisten in diesem Land als Amokläufe verwirrter Einzeltäter abgetan. Doch die Verharmlosung geht schon los, wenn zum Beispiel die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer, den Anschlag als „Alarmzeichen“ ...

Weiter lesen>>

Beschämende Pleite der geheimen Initiatoren von „Kein Schlussstrich Hessen“ aus Frankfurt am Main
Dienstag 08. Oktober 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hessen, TopNews 

Herausgabe der hessischen NSU-Akten & 2. hessischer NSU-Untersuchungsausschuss!

Kein Schlussstrich Hessen    -   Petition richtet sich an Hessischen Landtag

<link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Tagesfahrt zum Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände der Stadt Nürnberg
Sonntag 06. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Baden-Württemberg, News 

Von VVN-BdA Esslingen

Im Nationalsozialismus spielte Nürnberg eine besondere Rolle als Stadt der Reichsparteitage und für Propagandazwecke.
Das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände wurde 1994 auf Beschluss des Nürnberger Stadtrates eingerichtet und sieben Jahre später eröffnet.
Bei unserer Tagesfahrt wird es einen knapp zweistündigen Rundgang zu ausgewählten Stationen auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände geben. Am Ende dieses Rundganges ...

Weiter lesen>>

Mahnwache am 3. Oktober gegen die gemeinsame Veranstaltung der SPD/CDU/FDP/Grüne mit der AfD
Dienstag 01. Oktober 2019

Foto: DGB Karlsruhe

Antifaschismus Antifaschismus, Arbeiterbewegung, Baden-Württemberg 

Der Deutsche Gewerkschaftsbund Ortsverband Ettlingen ruft zusammen mit dem DGB Kreisverband Karlsruhe-Land zu einer

Mahnwache am 3. Oktober von 10.30 Uhr bis 11.15 Uhr

vor dem Eingang zur Schlossgartenhalle Ettlingen auf.

Wir protestieren dagegen, dass die im Ettlinger Gemeinderat vertretenen Parteien die Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit gemeinsam mit der AFD veranstalten und auch die Stadt die Veranstaltung mit einem Grußwort des ...

Weiter lesen>>

Neonazismus, Rassismus und Antisemitismus in der DDR
Dienstag 01. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Sachsen, News 

Vortrag: Neonazismus, Rassismus und Antisemitismus in der DDR. Verlauf, Ursachen und Folgen.

Ort: Chemnitz, Open Space, Brückenstraße 10

Beginn: 7. Oktober 2019, 19 h

Weiter lesen>>

Gibt es einen 'antifaschistischen Grundkonsens'?
Samstag 28. September 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, TopNews 

Von systemcrash

Im neuen deutschland kann man lesen:

"In den Reihen der AfD gibt es viele, die sich über angeblich »staatlich finanzierten Antifaschismus« empören. In Wahrheit fasst die extreme Rechte darunter allerdings faktisch sämtliche Projekte und Initiativen, die sich für die Grundwerte einer pluralistischen Gesellschaft engagieren.Worauf diese Projekte und Initiativen ihre Position gründen? Sie ergibt sich aus dem Grundgesetz, das als Lehre aus dem Faschismus ...

Weiter lesen>>

Kein Naziaufmarsch am Sonntag!
Donnerstag 26. September 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Am kommenden Sonntag den 29. September wollen Nazis unter dem Motto „Michel, wach endlich auf“ vom Rödingsmarkt zur Michaelis Kirche und wieder zurück marschieren. Das Hamburger Bündnis gegen Rechts (HBgR) ruft deshalb dazu auf, ab 11:30 gemeinsam dagegen auf die Straße zu gehen.

Der bürgerliche Lack ist ab

Inzwischen bezweifelt niemand außer der AfD, dass es sich bei dem Spektrum, welches am Sonntag marschieren möchte um ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 121

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz