Kein Pranger für Lehrer!
Mittwoch 10. Oktober 2018
Antifaschismus Antifaschismus, Schleswig-Holstein, News 

Von DIE LINKE. Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteins Schüler sollen der AfD anonym melden, wenn sich Lehrer kritisch über diese rechtsradikale Partei äußern. Zu diesem perfiden Denunziationsaufruf sagt Lorenz Gösta Beutin (MdB), Landessprecher der Linken Schleswig-Holstein:

"Bespitzelung und anschließendes Denunzieren kennen wir aus einer ganz finsteren Zeit in Deutschland. Auch damals, vor 85 Jahren, waren es die ganz Rechten, die Andersmeinende an den Pranger stellten, sie ...

Weiter lesen>>

Konkret – verzweifelt gesucht!
Montag 08. Oktober 2018

Bild: Dieter Braeg

Kultur Kultur, Antifaschismus, TopNews 

Von Dieter Braeg

Paragraph fünf, Absatz eins des Grundgesetzes lautet: „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Am Freitag den 29.September 2018 sollte die Oktoberausgabe der linken Monatszeitschrift „konkret“ ...

Weiter lesen>>

Prof. Kruse lieferte die Vorlagen für die Ressentiments der AfD
Donnerstag 04. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Anmerkungen zum Rücktritt von Prof. Jörn Kruse (AfD) und der mangelnden Kritikfähigkeit der Medien.

Nun macht Prof. Jörn Kruse nach sehr langem Zögern tatsächlich Schluss mit seinem Engagement in der AfD. Er war für viele JournalistInnen der liebste Ansprechpartner bei den Hamburger RechtspopulistInnen, der Mann mit dem hanseatischen Understatement, welcher ursprünglich lange Zeit in der SPD war und früher an der ...

Weiter lesen>>

Feilner Josef
Mittwoch 03. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, TopNews 

Von Deutscher Einheit(z)-Textdienst

Der Feilner Josef, geboren am 13. April 1916, hat keine Gelegenheit mehr gehabt wie viele andere deutsche Wehrmachtssoldaten, seinen Kindern seine Russland- Erlebnisse vom Feld zu erzählen. Er ist nämlich vorher gefallen in Stalingrad.

Und der Feilner Josef hat im Übrigen auch – wie viele andere - seine Russland-Erlebnisse selbst aktiv mitgestaltet. Er war nämlich mindestens bei einem Dutzend Zerstörungen von insgesamt 600 Dörfern in ...

Weiter lesen>>

...und unterm Teppich bleibt der Dreck
Mittwoch 03. Oktober 2018

Antifaschismus Antifaschismus, Kultur, TopNews 

Tanjev Schultz: „Der Terror von rechts und das Versagen des Staates“

Buchbesprechung von Harry Popow

„Das Gericht sei fleißig gewesen wie Bienen, aber es habe keinen Honig produziert.“ „Der NSU-Prozess erinnere sie an einen oberflächlichen Hausputz. Um gründlich zu reinigen, müsste man die Teppiche anheben, unter die so vieles gekehrt worden sei.“ „Es sind ihre Worte, die hoffentlich auch von der Gesellschaft als Mahnung und Verpflichtung verstanden ...

Weiter lesen>>

Antifaschismus tut not!
Sonntag 30. September 2018

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Internationales, TopNews 

Erklärung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Internationalen Jahrestreffens des Vereins Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 e.V.

Berlin, 29./30. September 2018

73 Jahre nach der Befreiung vom Faschismus beobachten wir mit großer Sorge Rechtstendenzen nicht nur in Deutschland und Europa, sondern weltweit. Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Nationalismus beziehungsweise Chauvinismus, Autoritarismus, dazu Homophobie und Ausgrenzung ...

Weiter lesen>>

Shoah Film von Claude Lanzmann
Samstag 29. September 2018

Plakat - Initiative 9. November Bünde

Antifaschismus Antifaschismus, Kultur, OWL 

Von Initiative 9. November Bünde

Der französische Filmemacher Claude Lanzmann legte Mitte der 80er Jahre mit SHOAH eine der radikalsten und umfassendsten Filmarbeiten über die Vernichtung des europäischen Judentums im Nationalsozialismus vor. 12 Jahre Arbeit, 350 Stunden Material, 9 1/2 Stunden Film gegen das Vergessen.

Dabei verzichtet dieses epische Großprojekt auf Musik, auch auf jegliche Form des Kommentars und vor allem auf historisches Archivmaterial – auf die Bilder ...

Weiter lesen>>

Gedenkort Fontanepromanade 15 ohne Domizil und vom erstritten Haushaltitel abgekoppelt
Freitag 28. September 2018

Foto: Lothar Eberhardt

Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, TopNews 

Von Lothar Eberhardt

Der Schwamm im Gebäude des ehemaligen "zentralen Dienststelle für Juden beim Berliner Arbeitsamt" ist längst beseitigt. Der Haushaltstitel für die Arbeit des "Gedenkort Fontanepromenade 15 e.V." im Dezember im Abgeordnetenhaus von Berlin beschlossen.Das Mietangebot von den Eigentümern zurückgezogen.  Die beiden Büros sind seit Mitte Mai gewerblich an ein Start-up Unternehmen vermietet. Die Initiative "Gedenkort Fontanepromenade 15 e.V." (GOFo ...

Weiter lesen>>

Kapitalismus, IGM und AFD: Die KBC Lörrach ist am Ende
Donnerstag 27. September 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Wirtschaft, Baden-Württemberg 

Von Siegfried Buttenmüller

Die Firma KBC (Manufaktur Koechlin Baumgartner & Cie.) in Lörrach ist die älteste Firma in Europa und befindet sich in Abwicklung. Der Kampf um einen besseren Sozialplan trieb gestern mehr als 200 der noch 320 in der KBC arbeitenden Kolleginnen und Kollegen zu einer Kundgebung mit anschließender Demonstration auf die Straße.

Heute drangen mehr als 100 Kolleginnen und Kollegen kurzzeitig in den Konferenzraum ein, wo die ...

Weiter lesen>>

Zu den Ereignissen in Chemnitz
Mittwoch 26. September 2018

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Arbeiterbewegung, TopNews 

Erklärung von Hans Bauer, Vorsitzender der GRH e.V. und Vizepräsident des OKV e.V., und Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP zu den Ereignissen in Chemnitz und der Bedeutung für den antifaschistischen Kampf

Wir erleben in diesen Wochen, dass tausende Menschen aus moralischer Empörung auf die Straße gehen. Menschen gingen in Chemnitz auf die Straße, um dem jungen Mann Daniel H. zu gedenken, der vermutlich durch Geflüchtete getötet wurde. Menschen gingen wiederum auf die Straße, ...

Weiter lesen>>

Rezension: Lebendige Geschichte- Zum Buch "Verrat in München und Burghausen“
Dienstag 25. September 2018

Kultur Kultur, Antifaschismus, Arbeiterbewegung 

Von Agron Sadiku

In dem Buch geht es speziell um den Widerstand gegen den Faschismus besonders in Bayern Der Autor hat die Fähigkeit reale Geschichte ungeheuer spannend und Faktenreich darzustellen. Das Buch welches gestern im „Bookra Verlag Leipzig“ erschien hab ich auf einen Sitz in der Nacht gelesen. Sein zentraler Held – Hans Faber- ist erfunden. Alle anderen Personen sind real. Max Brym erzählt warum der SA Aufmarsch am 30 Januar 1933 in München ...

Weiter lesen>>

Maaßen und Seehofer müssen gehen
Montag 24. September 2018
Politik Politik, Antifaschismus, News 

Zur Entscheidung in der Maaßen-Affäre erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Das ist doch völlig verrückt: Jeder Beschäftigte, der heimlich die Konkurrenz mit Informationen versorgt, die Chefs belügt und der Firma einen schweren Imageschaden zufügt, würde hochkant rausgeschmissen. Doch bei der Bundesregierung wird man Abteilungsleiter mit über 11.000 Euro Monatsgehalt.

Ich bleibe dabei: Beide hätten gehen müssen, Maaßen und Seehofer. Dafür hätte es viele Gründe gegeben. ...

Weiter lesen>>

Die 13 Punkte Juan Negríns und der Abzug der internationalen Freiwilligen aus Spanien
Samstag 22. September 2018

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, TopNews 

Von Werner Abel

Vorabveröffentlichung aus

D E S P E D I D A*

Sonderausgabe von ¡No pasarán! anlässlich des 80. Jahrestages des Abzugs der Internationalen Brigaden aus Spanien

Am 6. April 1938 erhielt der Kommandant der Base der Internationalen Brigaden in Albacete, General José Gómez (Wilhelm Zaisser), vom Generalstab der Spanischen Volksarmee den telefonischen Befehl, die Base aufzulösen und die internationalen ...

Weiter lesen>>

Schlussstrich oder Doppelpunkt?
Samstag 22. September 2018
Antifaschismus Antifaschismus, Rheinland-Pfalz, News 

Von AG Frieden Trier

Gesprächsrunde: ,Wozu noch an die Nazi-Zeit erinnern?

Am 4. Oktober 1988 gründeten einige Aktive den Arbeitskreis „Trier im National­sozialismus“ in der Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. (AGF). Dieses Jubiläum wird mit einer  Gesprächs- und Diskussionsrunde am 4. Oktober 2018 um 19 Uhr in der Volkshochschule, Raum 5 am Domfreihof gewürdigt.

Ein Ziel war es den Rundgang "Trier im ...

Weiter lesen>>

#unteilbar veröffentlicht Route von Großdemonstration
Mittwoch 19. September 2018

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Antifaschismus, Berlin 

Von #unteilbar

  • Auftaktkundgebung: ab 12:00 Uhr Alexanderplatz
  • Endkundgebung mit Musik und Reden an der Siegessäule
  • mehrere zehntausend Menschen erwartet
  • Busse aus unterschiedlichen Städten angekündigt

Das Demo-Bündnis #unteilbar plant am 13. Oktober eine Großdemonstration in Berlin. Die Organisatorinnen ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 46 bis 60 von 148

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz