ÜBER SPRACHPOLITIK, POLITISCH KORREKTES, TEXTFÄLSCHUNG, "ARBEITGEBER" - "ARBEITNEHMER"
Mittwoch 27. Juni 2018

Bildmontage: HF

Kultur Kultur, Wirtschaft, Arbeiterbewegung 

Von Richard Albrecht

Natürlich gibt es in der ganzdeutschen Postmoderne Sprachpolitik. Mehr noch: Sprache gilt als das Hauptmittel, um politisch erwünschte Inhalte im Sinne einer vorgeblich linksliberalen political correctness, die weder links noch liberal ist, durchzusetzen. Und oft auch zu erzwingen. Nicht nur über das bekannte Sternchen. Sondern auch über aktuelle, zu Formeln geronnene Schlagworte. Die oft auch der Vergangenheit übergestülpt werden. Grad ...

Weiter lesen>>

An einer „historische Weggabelung“?
Dienstag 26. Juni 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Politik 

Szenarien und Konsequenzen

zur aktuellen innenpolitischen Krise in der BRD. Teil I

von TaP

Der folgende Text ist vor allem eine Vorarbeit für einen Text, der seit Tagen hätte geschrieben werden müssen: eine Analyse der innenpolitischen Lage und der Konsequenzen, die daraus für die linken (im engeren und weiteren Sinne) politischen Kräfte folgen.

Auf beschreibender Ebene brachte am Sonntag <link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Nach dem EU-Gipfel: Wer verliert das „Endspiel um die Glaubwürdigkeit“? - 29-06-18 20:57
Intermezzo: Hat sich die CSU verzockt – oder einen besonders geschickten Plan? - 28-06-18 20:55
Die Linke und die Flüchtlinge
Montag 25. Juni 2018

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte 

Von Rüdiger Rauls

Wie müsste eine linke Politik in der Flüchtlingsfrage aussehen?

Auf dem Parteitag der Partei Die Linke prallten besonders in der Flüchtlingsfrage die Gegensätze aufeinander. Aber sind diese öffentlich ausgetragenen Streitfragen wirklich im Interesse der Arbeiterklasse, für die doch beide Lager vorgeben, Politik zu machen? Was wäre eine Politik, die diesem Anspruch genügen würde?

Spiegelfechtereien

Nach übereinstimmenden ...

Weiter lesen>>

Das Elend der Sozialdemokratie
Montag 25. Juni 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Politik 

Von Charlotte Ullmann

"Wer hat uns verraten, Sozialdemokraten?" 

Das ist der Schlachtruf entsetzter ehemaliger SPD-Anhänger seit 1914, als die SPD den Kriegskrediten für den ersten Weltkrieg zugestimmt hatte. Ein Tabubruch ohnegleichen. Die SPD als bis dahin ausgewiesene Friedenspartei? Aber der rechte Flügel konnte sich durchsetzen. 

90 Jahre später mit der Agenda 2010 wieder ein Tabubruch,  so gewaltig, dass der SPD gänzlich ihre ...

Weiter lesen>>

NRW nach links ziehen
Sonntag 24. Juni 2018

Foto: Annette Koustas

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte, NRW 

Von Edith Bartelmus-Scholich

In Kamen fand am Wochenende der Landesparteitag der LINKEN.NRW statt. Mit knapp über 8000 Mitgliedern stellt die Partei in NRW nach dem Landesverband Sachsen derzeit den zweitgrößten Landesverband der Linkspartei dar. Wenn die Mitgliederentwicklung sich verstetigt, kann sie zum Jahreswechsel die Spitzenposition übernehmen.

Gesuchtes weibliches Spitzenpersonal

Um Spitzenpositionen ging es auch auf dem Parteitag. Der Landesvorstand ...

Weiter lesen>>

Audi Chef Stadler im Gefängnis, die Auswirkungen auf die Region Ingolstadt und der antikapitalistischer Kampf
Sonntag 24. Juni 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Wirtschaft, Bayern 

Von Gerd Elvers

Das große Schweigen

Der Weg ins Gefängnis von Rupert Stadler, dem Chef von Audi, bietet die einzigartige Gelegenheit,  aus den erstaunten Reaktionen der politischen, wirtschaftlichen und sonstigen Akteuren meiner Heimat das  Netz der Macht und der  Herrschaft aufzudecken, dass über die Region gestülpt worden ist,  vieles schon erahnt, einiges schon bekannt und doch auch neu mit dem Paten im Zentrum. Für wenige Tage ...

Weiter lesen>>

Die Dauerlüge von der Flexibilität und die Drohung mit Arbeit 4.0 - Erhellendes von einer Tagung an der Bucerius Law School
Samstag 23. Juni 2018

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Debatte, Arbeiterbewegung 

Von Dr. Rolf Geffken

Auf der Tagung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft für Arbeitsrecht an der Bucerius Law School in Hamburg am 15.6.2018 zum Thema „Arbeitszeitrecht“ trat einiges Erhellendes zur Realität unserer „Arbeitszeitwelt“ zu Tage. Fakten, die nicht nur von den Protagonisten der offiziellen Debatte ignoriert werden sondern auch von denen, die meinen, an der „Gestaltung“ von Arbeit 4.0 durch eigene Beiträge mitwirken zu sollen, darunter auch die IG Metall, andere ...

Weiter lesen>>

Über den Niedergang des Kapitalismus und die Unausweichlichkeit des Sozialismus
Samstag 23. Juni 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte 

Ein Kommentar zu Rosa Luxemburgs „Die Schlussperiode des Kapitalismus“ von Norbert Nelte in LINKE ZEITUNG

Von Rüdiger Rauls

Es sollte immer die erste Frage eines Kommentators sein, ob sich eine Antwort zu dem Gelesenen lohnt. Denn vermutlich werden nicht allzu viele den Beitrag von Nelte lesen. Aber es gibt darin einige grundsätzliche Fragen, die mir für die ...

Weiter lesen>>

Weder Bewegung, noch wirklich links
Freitag 22. Juni 2018

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte 

Warum Sahra Wagenknechts Sammlungsbewegung der falsche Weg ist

So ganz ist die Katze immer noch nicht aus dem Sack. Aber mit dem im Mai an die Öffentlichkeit gelangten Entwurf eines Selbstverständnistextes der Sammlungsbewegung von Sahra Wagenknecht und der Ankündigung des SPD-Veteranen Rudolf Dressler, das Projekt zu unterstützen, gibt es nun eine greifbarere Vorstellung, wohin die Reise gehen soll. DIE LINKE sollte sich nicht auf diesen Weg begeben – aus vielen ...

Weiter lesen>>

Leserbrief von Wolfgang Kulas - 23-06-18 14:21
Kommentar: Migrations-Politik und die Europa-Frage
Freitag 22. Juni 2018

CSU-Plakat zur Flüchtlingsfrage der Nachkriegszeit

Debatte Debatte, Politik 

Von systemcrash, 22.06.2018

Nichts gegen Flüchtlinge [vergleich das historische CSU-Plakat zu Vertriebenen], wenn sie der 'richtigen Nation' angehören. Aber selbst gegen Kriegsheimkehrer nach 1945 kam es zu 'rassistischen' Attacken; so wie es heutzutage nicht unerheblichen 'Anti-Ossi-Chauvinismus' gibt.

An sich muss man ...

Weiter lesen>>

Angebliche „Annexion“ der Krim als Kampfbegriff
Donnerstag 21. Juni 2018

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Debatte 

War der Anschluss der Krim an Russland völkerrechtswidrig?

Von Wolfgang Bittner

Die im März 2014 erfolgte Abspaltung der Krim von der Kiewer Ukraine ist der vorgeschobene Anlass für die Aggressions- und Sanktionspolitik der westlichen Allianz unter Führung der USA mit ihrer NATO gegen die Russische Föderation. „Annexion“, wie diese gewaltlose Separation von Politikern und Medien genannt wird, ist zu einem Kampfbegriff geworden, der gebetsmühlenartig ...

Weiter lesen>>

70 Jahre Währungsreform
Donnerstag 21. Juni 2018

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Debatte 

Ludwig Erhard und das D-Mark-Märchen

Von Reinhold Schramm 

»70 Jahre Währungsreform. Erhard und das D-Mark-Märchen. Ludwig Erhard gilt als Vater der Währungsreform von 1948, als Retter Deutschlands aus tiefster Not. Nichts davon ist wahr. Von Ulrike Herrmann, Wirtschaftsredakteurin.«

Vgl. Tageszeitung, taz.de *

Kommentar

Bemerkenswert ist auch, dass selbst Frau Wagenknecht lobende Worte für Ludwig Erhards ...

Weiter lesen>>

Bilanz der Antikapitalistischen Linken in der LINKEN zum Parteitag 2018
Mittwoch 20. Juni 2018

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte 

Von AKL

GUTE KAMPAGNEN UND MEHR POLITISCHE ZUSPITZUNG STATT MACHTKAMPF DER FRAKTIONS-PROMINENZ

Der Parteitag 2018 in Leipzig ist vorbei und er hat einige klare Erkenntnisse hinterlassen:

  • Die Partei, das sind viele tausend politisch aktive Mitglieder, die demokratisch ihre Delegierten zum Parteitag wählen und sie lassen sich nicht – wie in anderen Parteien schon lange Praxis – zur beliebigen  ...
Weiter lesen>>

Europa oder Deutschland first?
Mittwoch 20. Juni 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Internationales 

Anmerkungen zu einer Scheinalternative im Asylstreit

Von Kai Ehlers

Europa retten? Deutschland retten? Vor wem? Es scheint, dass die in den zurückliegenden Jahren allgegenwärtige ‚russische Bedrohung‘ in Deutschland und Europa zurzeit von einem Problem in den Hintergrund gedrängt wird, von dem in staatstragenden Kreisen offenbar noch mehr als von der ‚russischen Gefahr‘ befürchtet wird, dass es die Einheit Europas, zumindest die Regierungsfähigkeit der ...

Weiter lesen>>

„Entängstigung“ oder Kombi-Löhne und „Hartz 5“ ? - Zur linken Diskussion um ein BGE
Montag 18. Juni 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Michael Schilwa

Was bei der – in letzter Zeit wieder verstärkt aufkommenden – linken Debatte um ein 'Bedingungsloses Grundeinkommen' (BGE) zuerst ins Auge fällt und stutzig macht, ist die Reflexhaftigkeit der meisten Wortmeldungen, die diese Forderung strikt ablehnen.

Auf der einen Seite: Gewerkschaftsbürokraten, die den Sozialismus – wenn überhaupt – nur in Sonntagsreden im Munde führen, sorgen sich, dass die durch ein BGE ruhig gestellte ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 76 bis 90 von 304

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz