Geheimdienste haben in der Prävention nichts zu suchen
Mittwoch 14. Juni 2017
Politik Politik, Antifaschismus, News 

„Es ist ein erfreuliches Signal, dass die Bundesregierung Demokratiearbeit nun endlich als dauerhafte Aufgabe erkannt hat und inhaltlich gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit bekämpft werden soll. Der Nationale Aktionsplan (NAP) liest sich, im Gegensatz zur im letzten Jahr veröffentlichten ‚Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung‘, zumindest in weiten Teilen wie eine Stärkung der Zivilgesellschaft. Dies muss sich jetzt auch konkret in der Praxis ...

Weiter lesen>>

Torte auf AfD-Politikerin - Angeklagte zu 15 Tagessätzen verurteilt
Montag 12. Juni 2017

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Schleswig-Holstein 

Von riseup.net

Heute, am 12. Juni 2017, fand unter großem Polizeiaufgebot eine Gerichtsverhandlung gegen eine engagierte Antifaschistin statt. Diese wurde heute zu 15 Tagessätzen verurteilt, weil sie Beatrix von Storch, die stellvertretende Bundesvorsitzende der AfD, durch einen Tortenwurf beleidigt hatte. Die Angeklagte plant die Tagessätze im Gefängnis abzusitzen. 

Schon vor dem Prozess machten Polizei und Justiz deutlich, wie sie die menschenverachtende Ideologie der ...

Weiter lesen>>

Rechte „Reichsbürger“: eine bislang unterschätzte Gefahr
Sonntag 11. Juni 2017

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte 

Von Michael Lausberg

Lange Zeit wurden rechte „Reichsbürger“ als harmlose Phantasten abgetan. Die Vorfälle in den letzten Monaten, wo unter anderem ein Polizist von einem „Reichsbürger“ ermordet wurde, zeigen spätestens das gewalttätige und menschenfeindliche Potential dieser extrem rechten Gruppierungen.

Unterschiedliche Gruppen von „Reichsbürgern“ wie die Interimpartei Deutschland (IPD),  Die Reichsbewegung – Neue Gemeinschaft von Philosophen ...

Weiter lesen>>

Wie stoppen wir die Rechten in Europa?
Sonntag 11. Juni 2017

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, Bewegungen 

Von Angela Klein

Bericht von ISO-Veranstaltungen in Köln und Berlin

Für Olivier Besancenot war es erst das zweite Mal, dass er in Deutschland gesprochen hat, sein erster Weg führte ihn vor drei Jahren nach Berlin – da stand die Veranstaltung der Neuen antikapitalistischen Organisation (NaO) noch unter dem Motto „Die kommenden Aufstände in Südeuropa – was tun?“ Als der zweimalige Präsidentschaftskandidat der inzwischen in der NPA (Neue ...

Weiter lesen>>

Integriertes Gedenkort-Konzept Fontanepromenade 15 und Aufruf an Senat vorgestellt
Samstag 10. Juni 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, News 

Von Lothar Eberhardt

Die Initiative „Gedenkort Fontanepromende 15“ stellte am Dienstag, 6. Juni 2017, im Nachbarschaftshaus Urbanstrasse unweit des authentischen Ortes, der ehemaligen „Zentralen Dienststelle für Juden beim Berliner Arbeitsamt“ in der Fontanepromenade 15 ihr Gedenkort-Konzept der Öffentlichkeit vor.

Das von Historikern und geschichts- und erinnerungspolitischen Initiativen erstellte integrierende Konzept umfasst ...

Weiter lesen>>

NEONAZIS IM DIENSTE DES STAATES
Samstag 10. Juni 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Niedersachsen, News 

Die heillose Verstrickung des "Verfassungsschutzes" in Neonazi-Szenen und -Parteien

Referent: Dr. ROLF GÖSSNER

Rechtsanwalt/Publizist und Vorstandsmitglied der Internationalen Liga für Menschenrechte 

Donnerstag, 15. Juni 2017, 18 Uhr

HOCHSCHULE HANNOVER, Campus Kleefeld

Raum 5.115 Theatersaal 

Veranstalter: Fachschaftsrat Soziale Arbeit, Fakultät V - Diakonie, Gesundheit und ...

Weiter lesen>>

Neue Internetpräsenz: Der Spanische Bürgerkrieg 1936-1939 aus der Perspektive der deutschsprachigen Kriegsteilnehmer und Emigranten.
Samstag 10. Juni 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Bewegungen, News 

Von KFSR

Neue Internetpräsenz: Der Spanische Bürgerkrieg 1936-1939 aus der Perspektive der deutschsprachigen Kriegsteilnehmer und Emigranten.

Die antiquarische Sammlung umfasst Broschüren, Erlebnisberichte, Flugblätter, Literatur, Memoiren, Propagandamaterial, Sachbücher, Studien, Tarnschriften und Periodika zum Spanischen Bürgerkrieg aus dem Umfeld der Internationalen Brigaden und der europäischen Solidaritätsbewegung für die spanische Republik. Diese ...

Weiter lesen>>

Diskussion / Vortrag - Dienstag 13.06. - M. Sohn: Falsche Feinde - Was tun gegen die AfD?
Donnerstag 08. Juni 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Niedersachsen, News 

Veranstaltungsankündigung Rosa-Luxemburg-Club Göttingen:

Buchvorstellung mit Autor

Manfred Sohn: Falsche Feinde. Was tun gegen die AfD? Ein alternativer Ratgeber

am Dienstag, 13.06.2017, 19.30 Uhr im Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

Die Veranstaltung wird sich anhand des neuesten Buches von Manfred Sohn mit den Wurzeln, der Programmatik und den Netzwerken der AfD in Deutschland und anderen Ländern beschäftigen. Sie wird sich mit ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE: Jüdische Gedenkstätte in Saarbrücken ist seit 70 Jahren überfällig
Mittwoch 07. Juni 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Saarland, News 

Von Linksfraktion Saarbrücken

Die Linksfraktionen in der Regionalversammlung und im Stadtrat Saarbrücken sprechen sich für eine zügige Umsetzung der Pläne für eine namentliche Gedenkstätte der unter den Nazis ermordeten Saarbrücker Jüdinnen und Juden aus.

Claudia Kohde-Kilsch, Vorsitzende der Linksfraktion im Stadtrat, erläutert: „Wir sollten in aller Demut, aber entschlossen, endlich zu Ende bringen, was seit über 70 Jahren in Saarbrücken überfällig ist und eine ...

Weiter lesen>>

Mit Herbert Steeg verliert Krefeld eine Stimme gegen den Faschismus
Dienstag 06. Juni 2017

Herbert Steeg; Foto: privat

Antifaschismus Antifaschismus, NRW 

Organisator der antifaschistischen Stadtrundgänge starb am 17. Mai im Alter von 65 Jahren.

Jedes Jahr zum  9. November in Erinnerung an die Reichspogromnacht, lernten Krefelder Bürger ihre Stadtgeschichte aus einer neuen Perspektive kennen. Es war der Zeitpunkt, zu dem über Jahre Herbert Steeg als Mitglied im Bündnis für Toleranz und Demokratie zu einem antifaschistischen Stadtrundgang einlud. Jedes Mal ging es in ein neues Quartier und jedes Mal vervollständigte sich die ...

Weiter lesen>>

Johannes Agnolis Parlamentarismuskritik – auch nach 50 Jahren noch aktuell
Montag 05. Juni 2017

agit 883

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte, Antifaschismus 

Von Michael Lausberg

Vor 50 Jahren schrieb Johannes Agnoli (1925-2003) zusammen mit Peter Brückner das wegweisende Buch  Die Transformation der Demokratie, das im Voltaire Verlag in Berlin im Jahre 1967 erschien. In dem Buch diskutiert Agnoli die Frage, warum es der Parlamentarismus den ausgebeuteten und subalternen Klassen nicht erlaubt, Macht zu erlangen und sie zu ihren Gunsten zu nutzen. Agnoli argumentiert, dass der Faschismus historisch die erste ...

Weiter lesen>>

Kampf im Eismeer
Sonntag 04. Juni 2017

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Internationales 

Der Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion und der Kriegsverlauf 1941-45

Von Karl Wild

VI. Kampf im Eismeer

Ausgangslage

An der norwegisch/finnisch-russischen "Eismeerfront" hatte sich der mit begrenzten Spezialtruppen unter dem von Hitler hoffierten General Dietl 1941 begonnene Vorstoß auf den eisfreien Hafen Murmansk nach starken Verlusten schnell festgefahren. Warm dieser sinnlose Krieg in der Tundra?

Hitler wollte ...

Weiter lesen>>

Ziemlich beste Freunde? Konferenz an der TU Berlin beschäftigt sich mit Zusammenhang von Extremismustheorie und der Neuen Rechten
Samstag 03. Juni 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, News 

Von TU Berlin

Am 10. Juni 2017 findet die Konferenz „Nicht zu fassen. Das Extremismuskonzept und neue rechte Bewegungen“ an der Technischen Universität Berlin statt. Den Auftakt bildet die Podiumsdiskussion „Gesellschaftskritik unter Extremismusverdacht“ am Vorabend, den 9. Juni, im Refugio am U-Bahnhof Schönleinstraße. StipendiatInnen der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung wollen mit WissenschaftlerInnen, GewerkschafterInnen und AktivistInnen der Frage nach den ...

Weiter lesen>>

Abschiebe-Gegner*innen und Antifaschist*innen vor Gericht – GRÜNE JUGEND ruft zu solidarischer Prozessbegleitung auf
Donnerstag 01. Juni 2017
Antifaschismus Antifaschismus, Niedersachsen, News 

Von Grüne Jugend Göttingen

In den kommenden Tagen finden mehrere Prozesse gegen Aktivist*innen statt, die an Protesten gegen Nazis 2016 und eine Abschiebung 2014 beteiligt waren. Die GRÜNE JUGEND Göttingen sieht Blockaden gegen Abschiebungen und Neonazis als legitim an und kritisiert die Vorwürfe als überzogen. Die GJ solidarisiert sich mit den Angeklagten und ruft zu einer kritischen Begleitung der Prozesse auf. Neonazis des „Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen“ sind in ...

Weiter lesen>>

Eine Biografie schlug Wellen: Die Benjamins
Mittwoch 31. Mai 2017

Kultur Kultur, Debatte, Antifaschismus 

Von Hannes Sies

Das 2015 als Taschenbuch erschienene Buch von Uwe-Karsten Heye kommt harmlos als Familienbiografie daher, hat es aber in sich. Entsprechend hysterisch gerieten Reaktionen bei Kalten Kriegern in Redaktionen etwa von DLF oder Focus. Jeder Medien- oder Philosophiestudent kennt heute Walter Benjamin, den großen Begründer der (post-) modernen Medienphilosophie. Doch nur wenige kannten seine Schwägerin Hilde Benjamin, Frau seines Bruders, des ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 91 bis 105 von 141

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz