Nach 219a-Reformvorschlag: Frauenbild der Regierung bleibt skandalös
Dienstag 29. Januar 2019
Politik Politik, Feminismus, News 

MdB Cornelia Möhring zum Referentenentwurf aus dem Bundesjustizministerium zum § 219a StGB

„Was auf den ersten Blick nach einer Verbesserung aussieht, zeigt auf den zweiten Blick das skandalöse Frauenbild der Regierungskoalition: Schwangere Frauen dürfen sich weiterhin nicht frei informieren, Ärztinnen und Ärzte dürfen weiterhin nicht frei informieren“, erklärt Cornelia Möhring, stellvertretende Vorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, ...

Weiter lesen>>

Weg mit dem § 219a
Freitag 25. Januar 2019
Feminismus Feminismus, News 

Von medica mondiale

"Das juristisch verbriefte Selbstbestimmungsrecht von Frauen auf ihren Körper ist ein Gradmesser für die demokratische Verfasstheit einer Gesellschaft, und dafür, wie wichtig ihr Geschlechtergerechtigkeit ist. Es gibt keinen Kompromiss zur Abschaffung des § 219a." Monika Hauser, Gynäkologin und Gründerin der Frauenrechtsorganisation medica mondiale, kritisiert das sogenannte Eckpunktepapier zur ,Verbesserung der Information und Versorgung in ...

Weiter lesen>>

Der 219a bevormundet Frauen in ihrer Lebensplanung und muss endgültig verschwinden
Freitag 25. Januar 2019
Feminismus Feminismus, Schleswig-Holstein, News 

Am Samstag, den 26. Januar - dem bundesweiten Aktionstag gegen § 219a StGB - wird es auch in Flensburg, in Lübeck und in der Landeshauptstadt Kiel Aktionen geben. In Kiel wird auch die Bundestagsabgeordnete Cornelia Möhring sprechen.

Die Proteste richten sich aktuell gegen den Vorschlag der Bundesregierung den umstrittenen §219a zu erweitern und sogar zu „verschlimmbessern“. Zudem sind überflüssige Studien geplant, während die Kriminalisierung von Ärzt*innen weiter gehen kann. ...

Weiter lesen>>

'Geschlechterverhältnis' und 'geschlechtliche Arbeitsteilung'
Freitag 18. Januar 2019

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Feminismus, TopNews 

Von systemcrash

Vorbemerkung: dieser Artikel ist aus einem längeren Mailwechsel zwischen TaP und mir zum Thema 'geschlechtliche Arbeitsteilung' entstanden. Bekanntermassen bin ich mit TaP in Sachen 'Geschlechterverhältnisse' nicht einer Meinung; ich teile aber ihre Kritik, dass man die 'Geschlechterhierachie' nicht (nur) aus dem Kapitalverhältnis 'ableiten' kann. Ich lehne aber eine 'Gleichwertigkeit' der drei 'Strukturen' class, gender, race ebenso ...

Weiter lesen>>

100 Jahre Frauenwahlrecht - (k)ein Grund zu feiern
Donnerstag 17. Januar 2019
Politik Politik, Feminismus, News 

„Am 19. Januar 1919 wurde in Deutschland eine Selbstverständlichkeit Realität, für die Frauen jahrelang erbittert gekämpft hatten: Sie durften wählen und sich wählen lassen. In diesen Tagen feiern wir diesen historischen Moment, dürfen dabei aber nicht vergessen, dass wir von einer wirklichen Gleichberechtigung noch viele weitere Kämpfe entfernt sind: Frauen erhalten weniger Lohn als Männer, leisten viel mehr unbezahlte Sorgearbeit, sind von Gewalt bedroht, leiden unter alltäglichem Sexismus. ...

Weiter lesen>>

Münchner Reformgruppen: Aktion für „Diakonat der Frau“ in katholischer Kirche
Montag 07. Januar 2019
Bayern Bayern, Kultur, Feminismus 

Von Wir sind Kirche

Aktion „Wir setzen ein Zeichen für den Diakonat der Frau“
Montag, 14. Januar 2019, 11-11.55 Uhr
München vor dem Eingang Schloss Fürstenried

Forst-Kasten-Allee 103, 81475 München <link&nbsp;...

Weiter lesen>>

TERRE DES FEMMES startet Webseite stopchildmarriage.de zur Prävention von Frühehen in Deutschland
Samstag 15. Dezember 2018

Feminismus Feminismus, Soziales, TopNews 

Von TDF

Heute geht die Webseite stopchildmarriage.de online – ein Präventions- und Unterstützungsangebot von TERRE DES FEMMES für Mädchen und junge Frauen, die von einer Frühverheiratung bedroht oder betroffen sind. Die Erstellung erfolgte im Rahmen eines Projektes zum Empowerment von Mädchen, das von der Werner-Coenen-Stiftung und der Stiftung Bündnis für Kinder gefördert wird.

Auf der Webseite stopchildmarriage.de informiert die ...

Weiter lesen>>

TERRE DES FEMMES fordert Abschaffung des Paragraphen 219a
Donnerstag 13. Dezember 2018

Feminismus Feminismus, Soziales, Politik 

TERRE DES FEMMES kritisiert den Kompromissvorschlag der Bundesregierung zum Paragraphen 219a scharf und fordert seine bedingungslose Abschaffung.

Von TDF

TERRE DES FEMMES - Menschenrechte für die Frau e.V. kritisiert und verurteilt den Kompromissvorschlag der Bundesregierung zur Reform des Paragraphen 219a. Der Vorschlag sieht unter anderem vor, dass das Verbot der Werbung für den Schwangerschaftsabbruch (Paragraph 219a des Strafgesetzbuches) beibehalten ...

Weiter lesen>>

Linke klar für Abschaffung der §§ 218 und 219
Donnerstag 13. Dezember 2018
NRW NRW, Feminismus, Soziales 

Von DIE LINKE. NRW

"Bei den §§ 218 und 219 im Strafgesetzbuch geht es nicht um den Schutz von Menschenleben, sondern um die Herrschaft über Frauen", kommentiert Nina Eumann, stellvertretende Landessprecherin der Linken in NRW die öffentliche Auseinandersetzung im Vorfeld der Abstimmung über die Abschaffung des Informationsverbots im §219.
 
"In NRW sieht es doch so aus: Alleinerziehende Mütter und ihre Kindel sind der Armut in Hartz IV ausgeliefert. Die Zahl ...

Weiter lesen>>

Der 219a-"Kompromiss": Zeichen der Schwäche und des Opportunismus der SPD
Donnerstag 13. Dezember 2018
Feminismus Feminismus, Soziales, Politik 

Cornelia Möhring, stellvertretende Vorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag zum Vorschlag der Großen Koalition zum § 219a StGB:

„Das, was gestern von den Minister*innen der großen Koalition als Lösung im Streit um den Paragraphen 219a präsentiert wurde, ist alles, aber kein Kompromiss: Mediziner*innen werden weiterhin kriminalisiert, Schwangerschaftsabbrüche stigmatisiert und die selbst ernannten Lebensschützer bekommen eine Studie zu einem ...

Weiter lesen>>

Frauen schützen und stärken, Täter bestrafen
Donnerstag 06. Dezember 2018

Bildmontage: HF

Feminismus Feminismus, Kultur, TopNews 

Von medica mondiale

medica mondiale gratuliert Nadia Murad und Denis Mukwege zum Friedensnobelpreis

"Der Friedensnobelpreis 2018 setzt ein wichtiges Zeichen gegen sexualisierte Kriegsgewalt", freut sich Monika Hauser, Gründerin der Frauenrechtsorganisation medica mondiale vor der Preisverleihung am 10. Dezember in Oslo. "Frauen und Mädchen müssen vor Gewalt geschützt und die Täter verurteilt werden", so Hauser weiter. "Diese Botschaft ...

Weiter lesen>>

TERRE DES FEMMES begrüßt die Teilnahme liberaler MuslimInnen an der vierten Deutschen Islam Konferenz
Donnerstag 29. November 2018
Feminismus Feminismus, Kultur, News 

Von TDF

TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. begrüßt die Teilnahme liberaler MuslimInnen an der diesjährigen Deutschen Islam Konferenz (DIK). Unter dem Motto „Muslime in Deutschland – deutsche Muslime“ kommen in diesem Jahr erstmals auch progressive MuslimInnen, die zuvor ausgeschlossen waren, zur DIK in Berlin. „Der Dialog zwischen den in Deutschland lebenden MuslimInnen und dem Staat wird dadurch vielfältiger, zeitgemäßer und gerechter, da nun nicht nur ...

Weiter lesen>>

Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter - Gewalt gegen Frauen hat System!
Sonntag 25. November 2018

Bildmontage: HF

Feminismus Feminismus, Arbeiterbewegung, TopNews 

Von Frauen des Kommunistischen Aufbaus / der Kommunistischen Jugend

Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter. Die meisten Frauen erfahren in ihrem Leben eine der vielen Formen der Gewalt, sei es körperliche, psychische oder sexualisierte Gewalt. Besonders psychische Gewalt, wie z.B. Drohungen, Stalking, Fertigmachen oder Anschreien, bleibt oft unentdeckt. Gerade weil diese Gewalt äußerlich keine Wunden hinterlässt, ist sie so gefährlich. Viele erleben Gewalt von ihren ...

Weiter lesen>>

Zum Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ am 25. November:
Samstag 24. November 2018

Feminismus Feminismus, Soziales, TopNews 

Von TDF

Erfolgreicher Auftakt der TERRE DES FEMMES-Mädchenschutzkampagne „Jetzt Mädchen stärken! - #esistnichtallesrosarot!“ am 22. November 2018 am Brandenburger Tor

TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. startete, anlässlich des 25. Novembers, dem Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“, erfolgreich seine zweijährige Mädchenschutzkampagne „Jetzt Mädchen stärken! - #esistnichtallesrosarot“ und damit auch die Petition ...

Weiter lesen>>

Gewalt gegen Frauen wird immer noch nicht ernst genommen
Freitag 23. November 2018
NRW NRW, Feminismus, News 

Von DIE LINKE. NRW

Die Zahl der angezeigten Gewaltdelikte bei der häuslichen Gewalt ist in NRW laut Bericht der Landesregierung in den letzten zehn Jahren um rund 40 % gestiegen. Trotzdem erhält ein großer Teil der betroffenen Frauen und Kinder keine Hilfe. Immer noch sind die Frauenhäuser überfüllt und unterfinanziert. Die linke Landessprecherin Inge Höger ist empört:

"Wie in jedem Jahr zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 31 bis 45 von 64

< vorherige

1

2

3

4

5

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz