Ein progressiver Trend
Sonntag 07. Oktober 2018

Foto: Jimmy Bulanik

Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt 

Von Jimmy Bulanik

Je mehr Menschen ihren Konsum von Fleisch reduzieren, umso mehr ist dies ein Gewinn für alle. Sowohl für die Gesundheit, als auch für die Natur und das Klima. Die Temperaturen von über 36 Grad Celsius im Sommer 2018 in NRW zeigen dies deutlich.

In Bio Geschäften, als auch in Drogerie Filialen findet sich in Bio Qualität die Jackfrucht. Entweder als Jackfrucht natur oder mit Reis und Curry. Es ist eine Frucht welche aus Asien wie Indien stammt. Dort wächst ...

Weiter lesen>>

Der Sheriff vom Hambach-Forest
Sonntag 07. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, Debatte, NRW 

Der Dampfhammer vom Wehebach

An alle

Freundinnen und Freunde

des Hambacher Forstes

Der Sheriff vom Hambach-Forest

Stolberg, den 0610.2018

Liebe Umweltaktivist*innen und Landeskinder,

„Armin der Kurze“ (in Abgrenzung zu „Karl dem Großen“) aus unserer linksrheinischsten aller Vorzeigemetropolen des christlichen Abendlandes mutierte unverhofft zum Sheriff vom Hambach-Forest. Geschickt taktierend blieb er als der eigentlich Verantwortliche immer im ...

Weiter lesen>>

50.000 demonstrieren am Hambacher Wald für schnellen Kohleausstieg
Samstag 06. Oktober 2018

Foto: Tim Wagner, Ende Gelände

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Von Buirer für Buir, BUND, Campact, Greenpeace und NaturFreunde Deutschlands

50.000 Menschen demonstrieren heute am Hambacher Wald friedlich für einen schnellen Kohleausstieg und gegen die Zerstörung des Waldes. Es ist die bislang größte Anti-Kohle-Demonstration im Rheinischen Revier. Wegen Staus und Überlastung der Bahn kam es zu Verzögerungen bei der Anreise. Noch bis zum späten Nachmittag werden tausende Menschen am Wald ankommen.

Die Veranstalter der Großdemonstration, ...

Weiter lesen>>

Rote Linie gegen Kohleabbau
Samstag 06. Oktober 2018

Foto: Tim Wagner, Ende Gelände

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Ende Gelände mit Tausenden im Wald - Raum für weitere Besetzung

Von Ende Gelände

Tausende Menschen sind der Einladung von Ende Gelände gefolgt und strömten von der angemeldeten Kundgebung bei Buir aus in den Hambacher Forst. Viele von ihnen hängen in roten Hängematten an den Bäumen und ziehen so eine symbolische Rote Linie gegen den Kohleabbau. Ende Gelände freut sich über neue Baumhäuser und andere Besetzungs-Strukturen, die heute entstehen.

„Wir hängen am ...

Weiter lesen>>

Demonstration Hambacher Wald: Auftaktrede von Michael Müller, NaturFreunde Deutschlands
Samstag 06. Oktober 2018

Foto: Tim Wagner, Ende Gelände

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Von NaturFreunde Deutschlands

„Wir lassen nicht zu, dass Arbeit gegen Umwelt ausgespielt wird“

Liebe Freunde der Natur,

von Erich Kästner stammt der Satz: „Es geht auf keinen Fall so weiter, wenn es so weiter geht.“ Ja, es darf nicht sein, dass wir künftig sagen müssen: Wir wussten, dass der Mensch den Klimawandel verursacht, aber wir haben nicht gehandelt. Es darf nicht sein, dass das Klima alles verändert, aber nicht das verantwortungslose Denken der ...

Weiter lesen>>

Demonstration für mehr Klimaschutz und gegen Braunkohle am Hambacher Wald findet statt
Freitag 05. Oktober 2018

Bild: Hambi bleibt!

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von Buirer für Buir, BUND, Campact, Greenpeace und NaturFreunde Deutschlands

Die Großdemonstration der Initiative Buirer für Buir, des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), von Campact, Greenpeace und NaturFreunde Deutschlands kann morgen wie geplant stattfinden. Das Verwaltungsgericht Aachen hob das Verbot der Demo auf. “Das ist heute die zweite schallende Ohrfeige für die NRW-Landesregierung und RWE”, so die Veranstalter. Die Demo mit Kundgebung am Hambacher ...

Weiter lesen>>

BUND erwirkt Rodungsstopp im Hambacher Wald und fordert von NRW-Regierung morgige Demonstration nicht weiter zu blockieren
Freitag 05. Oktober 2018

Umwelt Umwelt, NRW 

Von BUND

Das Oberverwaltungsgericht des Landes Nordrhein-Westfalen hat heute einem Eilantrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegen das Land Nordrhein-Westfalen stattgegeben. Demnach darf der Hambacher Wald nicht gerodet werden. Dies gilt, bis über die Klage des BUND rechtskräftig entschieden ist, die seit April 2018 beim Verwaltungsgericht Köln anhängig ist. Der Beschluss des Oberverwaltungsgerichts ist unanfechtbar.

„Wir haben uns mit unserem ...

Weiter lesen>>

Tagebau Hambach muss stillgelegt werden!
Freitag 05. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Vorläufiger Rodungsstopp - Ende Gelände feiert Etappensieg

Von Ende Gelände

Zum vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst, den das OVG Münster heute verkündet hat, erklärt Karolina Drzewo, Pressesprecherin von Ende Gelände:

„Dieses Urteil weist RWE und die Zerstörungswut der fossilen Industrien in die Schranken. Wir fordern den sofortigen Kohleausstieg und die Stilllegung des Tagebau Hambachs, damit der Wald dauerhaft erhalten bleibt. Ende Gelände ...

Weiter lesen>>

1,5 vor 12
Freitag 05. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt 

Von WWF

Weltklimarat veröffentlicht Sonderbericht zu 1,5 Grad / WWF: Bericht muss Bundesregierung wachrütteln

Am Montag wird der lang erwartete Sonderbericht des Weltklimarats IPCC zu den Auswirkungen einer 1,5 Grad starken Erderhitzung und entsprechenden Klimaschutzpfaden veröffentlicht. Im Vorfeld legt der WWF Deutschland ein Erwartungs- und Forderungspapier vor. Dazu sagt Michael Schäfer, Leiter ...

Weiter lesen>>

GAL Gronau für Stilllegung aller Urananreicherungsanlagen der Urenco
Freitag 05. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von GAL Gronau

Die parteiunabhängige Grün Alternative Liste (GAL) Gronau begrüßt die Ankündigung der Urenco Deutschland, kein angereichertes Uran für belgische Atomkraftwerke mehr liefern zu wollen. Diese Information hatten am Dienstag die Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel (Die

Linke) und Sylvia Kotting-Uhl (Bündnis 90 / Die Grünen) von der Urenco-Konzernleitung im Rahmen einer Besichtigung der Gronauer Uranfabrik bekommen.

<link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Vorläufiger Rodungsstopp im Hambacher Forst: Riesiger Erfolg der Klimabewegung, herbe Klatsche für RWE
Freitag 05. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, NRW, News 

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat heute verkündet, einem Eilantrag des Umweltverbandes BUND stattzugeben und damit einen vorläufigen Rodungsstopp für den Hambacher Forst auszusprechen. Hubertus Zdebel (NRW-Bundestagsabgeordneter der LINKEN und Umweltexperte seiner Fraktion)

„Die Entscheidung des OVG Münster ist ein riesiger Erfolg für die Klimabewegung und eine herbe Klatsche für RWE und seine Profitinteressen. Das Gericht argumentiert, dass von RWE keine ’nicht rückgängig zu machende[n] ...

Weiter lesen>>

Braunkohleabbau ist eine erhebliche Gefahr für die öffentliche Sicherheit
Freitag 05. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von Attac

Attac fordert weiter zum Protest im Hambacher Forst auf

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac hält das Verbot der geplanten Demonstration im Hambacher Forst für einen massiven Eingriff in die demokratischen Grundrechte. „Das Verbot reiht sich ein in die Versuche, über neue Polizeigesetze systematisch Grundrechte einzuschränken“, kritisiert Roland Süß, Mitglied im bundesweiten Attac-Koordinierungskreis.

„Nicht die Demonstrationen, ...

Weiter lesen>>

Erfolge für Umweltbewegung und Demonstrationsrecht
Freitag 05. Oktober 2018
NRW NRW, Umwelt, News 

Von DIE LINKE. NRW

Das Verwaltungsgericht Aachen hat das Demonstrationsverbot aufgehoben und das Oberverwaltungsgericht Münster einen vorläufigen Rodungsstopp für den Hambacher Forst erlassen.

„Der heutige Tag ist ein guter Tag für die Umweltbewegung und für das Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit und damit für die Demokratie “, erklärt Hans Decruppe, der Fraktionsvorsitzende DIE LINKE. im Kreistag Rhein-Erft und stellvertretender Landessprecher DIE LINKE. ...

Weiter lesen>>

NRW-Innenminister Reul muss sofort zurücktreten: DIE LINKE im Bundestag zu Rodungsstopp im Hambacher Forst
Freitag 05. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, Politik, NRW 

Aus aktuellem Anlass des vom OVG verfügten Rodungsstopps ein Statement von Lorenz Gösta Beutin, Energie- und Klimapolitiker der Linken im Bundestag:

„NRW-Innenminister Herbert Reul muss als direkt Verantwortlicher für die Vorgänge im Hambacher Forst sofort zurücktreten. Das heutige Urteil aus Münster zeigt, dass sich die Regierung in Düsseldorf zu jedem Zeitpunkt des Konflikts um den Hambacher Forst zum Erfüllungsgehilfen des privaten RWE-Energiekonzerns gemacht hat. 

Der angerichtete ...

Weiter lesen>>

BBU begrüßt Urteil des OVG Münster: Hambacher Forst darf vorläufig nicht gerodet werden
Freitag 05. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Widerstand geht weiter: Demonstration am 6. Oktober 2018

Von BBU

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) begrüßt den vom Oberverwaltungsgericht Münster verhängten vorläufigen Rodungsstopp für den Hambacher Forst. Der BBU betont allerdings, dass mit dem Urteil der Hambacher Forst noch nicht dauerhaft gerettet und der Braunkohleabbau noch nicht gestoppt sind – weitere Proteste sind nach Auffassung des Verbandes dringend notwendig. Und so ruft ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 31 bis 45 von 595

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz