Was sind heute eigentlich noch ‚linke Visionen‘?
Mittwoch 08. November 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Organisationsdebatte 

Von  SYSTEMCRASH

Die letzte Sendung von „Die Anstalt“ (7.11.2017) hat mich irgendwie nachdenklich gemacht. Auf der einen Seite wird die gnadenlose Hegemonie des Neoliberalismus überzeugend dargestellt (auch wenn es sicher Leute geben wird, die das als „Verschwörungstheorie“ abtun werden), aber gleichzeitig wird auch — ich vermute eher ungewollt[?] — die hilflose politische (und ich vermute auch ökonomietheoretische) Impotenz des [links]Keynesianismus [„<link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Gegen jeden Kapitalismus: Die neue Kampforganisation
Sonntag 05. November 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Organisationsdebatte, Bewegungen 

Von Siegfried Buttenmüller

Eine Frage von überragender Bedeutung ist in welcher Form der Kampf für die Überwindung des kapitalistischen Wirtschaftssystems und seiner kapitalistischen Gesellschaft geführt werden kann.

Bis jetzt gibt es fast nur Organisationen und Parteien, die selbst nach kapitalistischen und bürgerlichen Prinzipien und Normen aufgebaut sind. Solche Organisationen sind selbst Teil des Systems und können es natürlich nicht überwinden da ...

Weiter lesen>>

Eine Begriffsbestimmung: Wer ist Antikapitalist?
Samstag 05. August 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Organisationsdebatte, Sozialismusdebatte 

Von Siegfried Buttenmüller

Der „Antikapitalismus" ist sozusagen populär geworden. In der Partei Die Linke gibt es seit wenigen Jahren eine Plattform mit der Bezeichnung „Antikapitalistische Linke" und mit der „Neuen Antikapitalistischen Organisation" (NAO) sollte sogar eine Partei mit diesem Namen gegründet werden. Weitere Gruppen tragen den Antikapitalismus im Namen und in sozialen Netzwerken wie Facebock gibt es viele Gruppen die sich „Antikapitalistische Linke" oder ähnlich ...

Weiter lesen>>

„Soziale Frage“, „Identitätspolitik“ und die (radikale) Linke
Freitag 28. Juli 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Organisationsdebatte 

Von systemcrash

Vorüberlegungen für eine ’neue‘ Strategie- und Organisierungsdebatte 

dass die radikale linke sich in einer krise befindet, ist mehr oder weniger ein dauerzustand. das wäre also nicht weiter erwähnenswert. allerdings denke ich, dass diese krise noch einmal eine neue qualität bekommen hat durch die Trump-wahl, den Brexit und das allgemeine ansteigen des „rechtspopulismus“. diese phänomene erfordern ein „umdenken“ in sachen ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz