WEF: Notwendigkeit sozial-ökologischen Umbaus ausgeblendet
Montag 22. Januar 2018

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Wirtschaft 

Von Attac

Weltwirtschaftsforum: Ideologische Scheuklappen verhindern Lösungen

Wachstumswahn grassiert weiter / Notwendigkeit sozial-ökologischen Umbaus wird ausgeblendet

Problem erkannt, Lösung verkannt. So lassen sich die vorab veröffentlichten Reports des ab Dienstag in Davos tagenden Weltwirtschaftsforums (WEF) laut dem globalisie-rungskritischen Netzwerk Attac zusammenfassen. „Zentrale globale Probleme wie die zunehmende soziale ...

Weiter lesen>>

Finanzwelt grünen
Montag 22. Januar 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft 

Von WWF

Weltwirtschaftsforum in Davos: WWF legt Forderungspapier vor

Dem Finanzsystem in Deutschland fehlt die systematische Integration von Nachhaltigkeitsaspekten. Auch dem Sondierungspapier von CDU, CSU und SPD ist nicht zu entnehmen, dass dem Thema in der kommenden Legislaturperiode ausreichend Beachtung geschenkt werden soll. Im Vorfeld des Weltwirtschaftsforums in Davos legt der WWF Deutschland daher gemeinsam mit dem UNEP Collaborating Centre for ...

Weiter lesen>>

Vermögenssteuer statt Ungleichland
Montag 22. Januar 2018
Soziales Soziales, Wirtschaft, Politik 

„Die explodierende Ungleichheit bei Vermögen und Einkommen ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Ein Prozent Superreiche kassieren über 80 Prozent der globalen Wohlstandsgewinne. Eine derartige Wirtschaftsordnung ist krank. Auch Deutschland ist Ungleichland. Eine Vermögenssteuer - wie sie selbst der IWF von der Bundesregierung fordert - ist überfällig“, kommentiert Fabio De Masi, Finanzexperte der Fraktion DIE LINKE, die neuen Zahlen der Nichtregierungsorganisation Oxfam ...

Weiter lesen>>

Internationale Grüne Woche: Ein nachhaltiger Kakaosektor benötigt existenzsichernde Einkommen und faire Preise
Sonntag 21. Januar 2018

Foto: Südwind

Internationales Internationales, Wirtschaft, Bewegungen 

Von Südwind

Berichte über die Armut von Bäuerinnen und Bauern in den Kakaoanbaugebieten Westafrikas und die weit verbreitete Kinderarbeit auf Kakaoplantagen sind nicht neu. Doch gerade angesichts des Absturzes der Kakaopreise seit September 2016 fordert das Bonner SÜDWIND-Institut, dass für Kakao endlich ein Preis gezahlt wird, der den kakaoanbauenden Familien ein menschenwürdiges Einkommen garantiert. Im Rahmen der Grünen Woche vom 19.-28. Januar in Berlin wird ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinung: »Die Preise lügen«
Sonntag 21. Januar 2018

Wirtschaft Wirtschaft, Kultur, Umwelt 

Von Oekom Verlag

Schluss mit der Billig-Lüge!

Ist es nicht schön, dass unsere Lebensmittel so billig sind? Doch die Preise sind nur deshalb so niedrig, weil sie die realen Kosten nicht abbilden. Diese werden auf Umwelt, andere Länder und kommende Generationen abgewälzt – und landen nicht selten über die Hintertür wieder bei uns: durch zusätzliche Belastungen des Gesundheitssystems oder die immer kostspieligere Aufbereitung von Trinkwasser. ...

Weiter lesen>>

Kritischer Agrarbericht: Agrarhandel: weder fair noch frei.
Donnerstag 18. Januar 2018

Bild: Umweltbüro München

Umwelt Umwelt, Wirtschaft 

AgrarBündnis für eine Umkehr in der Agrarhandelspolitik und eine Neuausrichtung der Agrarpolitik 

Von AgrarBündnis

Zum Auftakt der Grünen Woche in Berlin präsentierte das AgrarBündnis – ein Dachverband von 25 Organisationen aus Landwirtschaft, Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutz sowie Entwicklungsarbeit – den Kritischen Agrarbericht 2018. Besonderer Schwerpunkt dieses umfassenden Jahrbuches ist diesmal „Globalisierung ...

Weiter lesen>>

Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucher brauchen einen Umbau der EU-Agrarförderung
Donnerstag 18. Januar 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

Von NABU und Bioland

NABU und Bioland fordern gemeinsam Neuausrichtung der Europäischen Agrarpolitik (GAP)

Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche forderten Deutschlands größter Naturschutzverband NABU und Deutschlands größter ökologischer Anbauverband Bioland am heutigen Donnerstag gemeinsam eine Neuausrichtung der Europäischen Agrarpolitik (GAP). „Verbraucher, Landwirte und die Umwelt brauchen einen Umbau der EU-Agrarförderung. Eine Politik des Weiter-So ...

Weiter lesen>>

Bundesregierung steht für eine zerstörerische Milch- und Fleischindustrie
Donnerstag 18. Januar 2018
Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Politik 

„Es ist eine Farce, dass sich die Bundesregierung bei der Grünen Woche als Anwältin einer nachhaltigen Tierhaltung präsentiert. Die deutsche Agrarpolitik unter Noch-Minister Christian Schmidt steht für eine zerstörerische Milch- und Fleischindustrie, die auf dem massenhaften Import von Futtermitteln aus Lateinamerika und dem ständig steigenden Export von Fleisch- und Milchprodukten nach Afrika und andere Weltregionen beruht“, erklärt Eva-Maria Schreiber, Expertin für Entwicklungspolitik ...

Weiter lesen>>

Überflüssiges Halali
Donnerstag 18. Januar 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, News 

Von WWF

WWF: Jagd kein Allheilmittel gegen Afrikanische Schweinepest

Am Donnerstag beschäftigen sich die Landwirtschaftsminister der Bundesländer auf ihrer Sonder-Agrarministerkonferenz unter anderem mit der Afrikanischen Schweinepest. Dazu Dr. Diana Pretzell, Leiterin Naturschutz in Deutschland beim WWF:

„Das derzeitige mediale Halali ist überflüssig. Der Ruf nach Jagd als Allheilmittel ist purer Aktionismus. Er lenkt von den Ursachen der gewachsenen ...

Weiter lesen>>

US-Steuerreform – Apple vergoldet Auslandsgewinne
Donnerstag 18. Januar 2018
Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Politik 

„Dank Trumps Steuergeschenken führt Apple hunderte Milliarden Dollar Auslandsgewinne in die USA zurück. Ein Großteil stammt aus Umsätzen in Deutschland und der EU. Apple macht den Sack zu und der deutsche Fiskus geht leer aus, weil die Bundesregierung die Gewinnverschiebung in Briefkastenfirmen in Irland und den Niederlanden über Jahre geduldet hat“, kommentiert Fabio De Masi, Steuer- und Finanzexperte der Fraktion DIE LINKE, die Ankündigung des US-Unternehmens Apple, infolge der ...

Weiter lesen>>

foodwatch fordert gesetzliche Vorgaben für Gesundheit von Nutztieren - massive Probleme in allen Haltungsformen - jedes vierte Tierprodukt stammt von einem kranken Tier
Mittwoch 17. Januar 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von foodwatch

Im Vorfeld der Grünen Woche hat die Verbraucherorganisation foodwatch eine echte Tier-gesund-haltungswende gefordert: Viele Nutztiere litten unter schweren, vermeidbaren Krankheiten - egal ob in großen oder kleinen Ställen, in der Bio-Tierhaltung teilweise genauso wie in konventionellen Betrieben. foodwatch forderte die nächste Bundesregierung daher auf, gesetzliche Vorgaben für die Gesundheit von allen Nutztieren zu machen. Ziel müsse es sein, ...

Weiter lesen>>

Neue Weichen für zukunftsfähige Landwirtschaft jetzt stellen
Mittwoch 17. Januar 2018
Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Politik 

„Wer eine zukunftsfähige Landwirtschaft will, muss sie sozial und ökologisch gestalten und mit den Dörfern und kleinen Städten gemeinsam denken. Dazu sollten die ortsansässige Landwirtschaft, ländliche Bevölkerung und Verbraucherinnen und Verbraucher miteinander statt übereinander diskutieren und die Politik muss die nötigen Rahmenbedingungen für neue Weichenstellungen schaffen“, erklärt Kirsten Tackmann, Agrarexpertin der Fraktion DIE LINKE, zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche ...

Weiter lesen>>

Eurozone - neue Wirtschaftspolitik statt alter Rezepte
Mittwoch 17. Januar 2018
Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Politik 

„Eine leichte Flexibilisierung der Schuldenregeln im Abschwung ist wie einem Ertrinkenden ein Glas Wasser zu reichen. Fiskalräte zur Überwachung der Haushaltsdisziplin und die Pflicht zu permanenten Strukturreformen werden die Nachfrage weiter dämpfen. Rom und Paris würden in Zukunft aus Berlin und Brüssel regiert", kommentiert Fabio De Masi, Finanzexperte der Fraktion DIE LINKE, Vorschläge von 14 Ökonomen aus Deutschland und Frankreich zur Reform der Wirtschafts- und Währungsunion. De ...

Weiter lesen>>

Ungleichheit führt zu Rechtsruck
Mittwoch 17. Januar 2018
Soziales Soziales, Wirtschaft, Antifaschismus 

„Das Weltwirtschaftsforum weist in seinem Bericht auf die steigende Einkommensungleichheit insbesondere in den reichen Ländern hin. Vor allem dort findet seit Jahrzehnten eine radikale Umverteilung von unten nach oben statt. Die zunehmende Ungleichheit und die daraus resultierende Armut vieler Menschen führen zu einem Vertrauensverlust in die demokratischen Institutionen. Der aktuelle Rechtsruck, gerade in den Industrienationen, ist die Folge der neoliberalen Politik der letzten ...

Weiter lesen>>

Streikrecht muss für alle gelten
Mittwoch 17. Januar 2018
Wirtschaft Wirtschaft, Politik, News 

„Das Streikrecht ist ein Grund- und Menschenrecht und muss deshalb für alle gelten – auch für Beamtinnen und Beamte“, erklärt der Berliner Bundestagsabgeordnete und Gewerkschaftsexperte Pascal Meiser (DIE LINKE) zur heutigen Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht zur Frage der Verfassungsmäßigkeit des Beamtenstreikrechts. Meiser weiter:

„Das Streikverbot für Beamtinnen und Beamte ist ein Relikt aus der Kaiserzeit. In einer demokratischen Gesellschaft hat dieses Verbot ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 61 bis 75 von 366

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz