VIER PFOTEN zieht erste Bilanz zur Agrarministerkonferenz
Samstag 28. April 2018

Umwelt Umwelt, Politik, Bewegungen 

Von Vier Pfoten

Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN hatte große Erwartungen an das Zusammentreffen aller Agrarminister der Bundesländer. Auf der Agenda der Konferenz stand unter anderem der Kastenstand in der Sauenhaltung, aber vor allem auch die Einführung einer verpflichtenden Haltungskennzeichnung für tierische Produkte. Nachdem sogar der Handel bereits in jüngster Vergangenheit selbst schon ein erstes Modell für eine Haltungskennzeichnung eingeführt hat, ...

Weiter lesen>>

„Baumschutz immer drängender“
Samstag 28. April 2018
NRW NRW, Umwelt, Ruhrgebiet 

Von DIE LINKE. Duisburg

Duisburger LINKE verstehen die Banderolen- Aktion des Bündnisses „INTAKT-Wem gehört die Stadt?“ als Auftrag sich energisch für eine neue Baumschutzsatzung in Duisburg einzusetzen.

„Das „Kennzeichnen“ von tausenden Bäumen in Duisburg hat große Unterstützung in der Bevölkerung hervorgerufen“, erklärte Friederike Haag, Vertreterin für DIE LINKE im Bündnis „INTAKT-Wem gehört die Stadt?“. „Menschen aus den verschiedensten ...

Weiter lesen>>

Neonicotinoid: Teil-Verbot(?) -10 Jahre nach dem großen Bienensterben am Oberrhein
Freitag 27. April 2018

Bild: BUND

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Baden-Württemberg 

Von BUND Südlicher Oberrhein

Wenn heute (hoffentlich) eine der zentralen Ursachen des Insektensterbens, die Neonicotinoide, (leider nur zum Teil) verboten werden, dann hat das auch mit der 10 Jahre zurückliegenden Bienenvergiftung am Oberrhein zu tun.
Genau vor 10 Jahren traf die schlimmste Umweltkatastrophe nach dem Sandoz-Unfall den Oberrhein. Millionen von Bienen und tausende Bienenvölker starben durch ein Insektengift. Verantwortlich dafür war das Insektizid ...

Weiter lesen>>

Forsa-Umfrage zum Wolf: Zustimmung in der Bevölkerung bleibt hoch
Freitag 27. April 2018

Foto: H. Pollin, NABU

Umwelt Umwelt 

Von NABU

Miller: Klima für die Akzeptanz des Wolfes ist nach wie vor gut

Die große Mehrheit der Bundesbürger (79 Prozent) findet es erfreulich, dass der Wolf wieder Teil der Natur in Deutschland ist. Wölfe gehören genauso wie Füchse, Rehe oder Biber in unsere Landschaft. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag des NABU zum Tag des Wolfes (30.4.) durchgeführt hat. 55 Prozent ...

Weiter lesen>>

Wasserstoff als Kraftstoff
Freitag 27. April 2018

Foto: Jimmy Bulanik

Umwelt Umwelt, Debatte, Ökologiedebatte 

Von Jimmy Bulanik

Die Zeit der fossilen Energieträger neigt sich dem Ende zu. Daher bedarf es zeitgemäße Energie. Für das Betreiben von Bussen wie sie im ÖPNV eingesetzt werden zum Beispiel. Diese Busse haben genug Platz für diese Technik. Im niedersächsischen Braunschweig fährt bereits ein Zug mit Wasserstoff. Im Rahmen der Grüne Hauptstadt Europas fährt im Ruhrgebiet in Essen am Baldeneysee ein mit Wasserstoff betriebenes Schiff. Gleichwohl gewöhnliche Kraftfahrzeuge können ...

Weiter lesen>>

Energiewende konsequent vorantreiben und sozial gestalten
Freitag 27. April 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

„Die Große Koalition hat sich ein ambitioniertes Ausbauziel für erneuerbaren Strom bis 2030 gegeben: 65 Prozent. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn jetzt mit seiner Umsetzung begonnen wird. Es muss dringend gehandelt werden, damit keine Lücken beim Ausbau entstehen. Es ist verlogen, wenn der notwendige Ausbau mit fadenscheinigen Begründungen wie dem unzureichenden Netzausbau von der Union blockiert wird“, erklärt Lorenz Gösta Beutin, Sprecher für Energie- und Klimapolitik der ...

Weiter lesen>>

RWE blockiert die Energiewende - Ende Gelände fordert Energie- und Klimagerechtigkeit
Donnerstag 26. April 2018

Braunkohletagebau; Foto: Greenpeace

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Wirtschaft 

Aufruf zur Aktion zivilen Ungehorsams am Tagebau Hambach

Von Ende Gelände

Ende Gelände fordert, dass RWE den Hambacher Forst nicht für das Braunkohlegeschäft abholzt. Der Energiekonzern berät bei der heutigen Hauptversammlung über ein Geschäftsmodell, das die Lebensgrundlage von Menschen im Rheinland und weltweit zerstört. Ende Gelände setzt sich stattdessen für eine wahre Energiewende von unten und den sofortigen Kohleausstieg ein. Das Bündnis kündigt eine ...

Weiter lesen>>

Zu lang unterschätzt: Lachgasemissionen aus entwässerten Mooren
Donnerstag 26. April 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

NABU startet mit LIFE Peat Restore Projekt Treibhausgasmessungen in degradierten Mooren

Von NABU

Degradierte Moore emittieren global bedeutsame Mengen Lachgas: Ihre Auswirkungen auf den Klimawandel sind damit größer als lange angenommen. Das hat das internationale Wissenschaftler-Team um Professor Ülo Mander von der Universität Tartu in Estland in der Zeitschrift Nature bestätigt. Neben Kohlenstoff speichern Moore auch erhebliche Stickstoffmengen. Werden sie ...

Weiter lesen>>

Mehr Menschenaffen im Kongobecken
Donnerstag 26. April 2018

Umwelt Umwelt, Internationales 

Von WWF

Studie: Populationen von Gorillas und Schimpansen im Kongobecken deutlich größer als bisher bekannt

Die Zahl der Gorillas und Schimpansen im Kongobecken ist deutlich höher als bislang vermutet. Das ist das Ergebnis einer großangelegten Bestandsanalyse, die am Mittwoch im britischen Fachmagazin „Science Advances“ veröffentlicht wurde. Wissenschaftler verschiedener Organisationen, darunter WWF, WCS und Max-Planck-Institut kommen nach einer rund ...

Weiter lesen>>

Aktionstag zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche
Donnerstag 26. April 2018

Bewegungen Bewegungen, Umwelt 

Von Ärzte gegen Tierversuche

Proteste in 23 Städten – Mehrheit gegen Tierversuche

Zum 28. April hat der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche zu einem Aktionstag aufgerufen. Aus 23 Städten* gibt es bereits gemeldete Aktivitäten. Anlass ist der Internationale Tag zur Abschaffung der Tierversuche (24.04.). Im Mittelpunkt des Gedenk- und Aktionstages stehen dieses Jahr besonders leidvolle Tierversuche, die nach dem Willen der EU verboten sein könnten, in ...

Weiter lesen>>

NABU unterstützt Klage gegen unzulässige Staatsbeihilfen für Fehmarnbeltquerung
Donnerstag 26. April 2018
Umwelt Umwelt, Bewegungen, Schleswig-Holstein 

Von NABU

Miller: Großprojekt schadet Mensch und Natur

Am 26. April findet im Rahmen der Planungen zur festen Fehmarnbeltquerung vor dem General Court (Europäisches Gericht) in Luxemburg eine Verhandlung zur Klage der Reederei Scandlines gegen den dänischen Staat sowie die staatseigene dänische Bau- und Betreibergesellschaft Femern A/S statt. Hintergrund der Klage der Reederei sind wettbewerbsverzerrende staatliche Beihilfen, die Dänemark der ...

Weiter lesen>>

32 Jahre nach Tschernobyl: BBU ruft zu weiteren Protesten gegen die Atomindustrie auf
Mittwoch 25. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von BBU

Anlässlich des Jahrestages der Atomkatastrophe in Tschernobyl vor 32 Jahren (26. April 1986) hat der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) seine Forderung nach sofortiger Stilllegung aller Atomkraftwerke (AKW) und sonstiger Atomanlagen bekräftigt. Die Forderung richtet sich an die Bundesregierung sowie an die Landesregierungen der Bundesländer, in denen noch AKW und Atomanlagen in Betrieb sind. An die Bevölkerung appelliert der BBU, weiterhin die ...

Weiter lesen>>

NABU fordert vollständiges Verbot aller Neonikotinoide und ähnlicher Wirkstoffe
Mittwoch 25. April 2018

Foto: Norman Schiwora, NABU

Umwelt Umwelt, Wirtschaft 

Von NABU

Miller: Neonikotinoide haben vermutlich großen Anteil am Insektensterben / Schädlichkeit hinreichend nachgewiesen

Angesichts der am Freitag (27.4.) stattfindenden EU-Abstimmung zur Zukunft dreier bienenschädlicher Neonikotinoide fordert der NABU ein vollständiges Verbot aller Neonikotinoide sowie ähnlicher Wirkstoffe in der EU.

„Seit Jahren häufen sich die wissenschaftlichen Erkenntnisse, wie riskant diese Wirkstoffe sind. Und zwar für ...

Weiter lesen>>

Entscheidung über Ferkel-Kastration ohne Betäubung – Deutsches Tierschutzbüro fordert komplettes Ende der Massentierhaltung
Mittwoch 25. April 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von Deutsches Tierschutzbüro

In Münster kommen heute die Agrarminister von Bund und Ländern zur zweimal jährlich stattfindenen Agrarministerkonferenz zusammen. Ein Thema zur Diskussion soll die zukünftige Handhabe bei der Kastration männlicher Ferkel in der Nutztierhaltung sein. Ab 2019 ist die bisher weit verbreitete Praxis der Kastration ohne Betäubung verboten. Landwirtschaftsorganisationen, Tiermedizin und Fleischindustrie fordern die Anerkennung von ...

Weiter lesen>>

Tihange & Doel: Tschernobyl darf sich nicht wiederholen!
Mittwoch 25. April 2018
NRW NRW, Umwelt, News 

Von DIE LINKE. NRW

Wir gedenken der Opfer der Atomwirtschaft und wissen, dass sich solch eine Unheil auch heute jederzeit ereignen kann."

Hanno von Raußendorf zum 32. Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl

Am 32. Jahrestag der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl, wo am 26. April 1986 Block 4 des Atomkraftwerkes explodierte und den bislang schwersten atomaren Unfall weltweit auslöste, erinnert Hanno von ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 76 bis 90 von 554

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz