Profit, Durchschnittsprofit und Produktionspreis
Samstag 07. Juni 2014

Bildmontage: HF

Theorie Theorie, Wirtschaft 

von Reinhold Schramm (Bereitstellung)

[Teil II.]

Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert ...“
(T. J. Dunning, in: Quarterly Reviewer)  ...

Weiter lesen>>

Die Profitrate ist die Triebkraft der kapitalistischen Produktion
Donnerstag 05. Juni 2014
Wirtschaft Wirtschaft, Theorie, News 

von Reinhold Schramm (Bereitstellung)

Profit, Durchschnittsprofit und Produktionspreis

[Teil I.]

Von Albrecht Heinze und Alfred Lemmnitz

»Im ersten und zweiten Band des „Kapitals“ untersuchte Karl Marx die Grundlagen und wesentlichen Elemente der kapitalistischen Produktionsweise: den Produktions- und Verwertungsprozess des Kapitals, den Zirkulationsprozess des Kapitals und die Reproduktion und Zirkulation des ...

Weiter lesen>>

Wie kam es zur Schweiz?
Dienstag 03. Juni 2014

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Kultur, Theorie 

von kommunisten.ch

Aus ökonomischen Gründen sind die Proletarier gezwungen, ihre Arbeitskraft den Ausbeutern von sich aus anzubieten. Unter der Feudalherrschaft wird die Ausbeutung durch ausserökonomischen Zwang durchgesetzt: Schwertgewalt und Androhung ewiger Höllenqualen für unfügsame Bauern.

Was nun im Gebirge besonders in Rechnung schlägt, ist das Missverhältnis zwischen den hohen Kosten des zur Eintreibung der Beute erforderlichen ausserökonomischen Zwangs ...

Weiter lesen>>

Das Kapital und Faschismus in Deutschland und Europa
Dienstag 03. Juni 2014

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Theorie, Wirtschaft 

von Reinhold Schramm (Bereitstellung)

Terror und Sozialpolitik, Aufrüstung und Krieg 1939

Die bürgerliche Diskussion über die wirtschaft- lichen Kriegsvorbereitungen des „Nationalsozialismus“ (Kapitalfaschismus) ist von den gegensätzlichen „Konzeptionen Hitlers“ und der Führung der Wehrmacht beherrscht worden.

Diese Diskussion setzt voraus, dass eine anders angelegte Rüstungspolitik möglich gewesen ...

Weiter lesen>>

Broschüre zur Sozialismus-Diskussion
Donnerstag 29. Mai 2014

KPÖ - Steiermark

Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Theorie 

von Mitgliedern der KPÖ-Steiermark

Sozialismus-Diskussion gestartet

Vor kurzem erschien die Broschüre „Sozialismus-Diskussion – Muss der Sozialismus produktiver als der Kapitalismus sein?“. Sie wurde von 3 Mitgliedern der KPÖ-Steiermark geschrieben.

Im Vorwort heißt es:

„Das Wesen des Kapitalismus führt zur Frage nach einer historischen Alternative, die den Kapitalismus ablöst. Die Kapitalistenklasse gibt sich hingegen siegessicher ...

Weiter lesen>>

Z. - Zeitschrift Marxistische Erneuerung Nr. 98 zu TTIP und August 1914
Donnerstag 29. Mai 2014
Kultur Kultur, Theorie, News 

von Z. - Zeitschrift Marxistische Erneuerung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchten wir Sie auf das Heft Nr. 98 der Z. - Zeitschrift Marxistische Erneuerung aufmerksam machen, das in der ersten Juniwoche-Woche erscheinen wird und jetzt bestellt werden kann. 

Schwerpunkte sind die Themen "TTIP und Freihandelsideologie" und "August 1914 – Kriegsursachen und Kriegsschuld". Weitere ...

Weiter lesen>>

Das Kapital und Faschismus 1936 bis 1939
Dienstag 27. Mai 2014

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Theorie 

von Reinhold Schramm (Bereitstellung)

Sozialpolitik, Aufrüstung und Krieg

Aspekte zu den gesellschaftlichen Folgen der kapitalfaschistischen Aufrüstung.

Hitler vor dem Generalrat der Wirtschaft am 20. September 1933:
„Das Volk wird dann nämlich der Faktor sein, das in ganz blindem Vertrauen an uns glaubt und wird auch nicht auf den Gedanken kom- men, dass, wenn wirklich ein ...

Weiter lesen>>

Deutsche Arbeitsfront und Arbeits-„Kraft durch Freude“
Sonntag 25. Mai 2014

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Wirtschaft, Theorie 

von Reinhold Schramm (Bereitstellung)

Sozialpolitik und Ideologie von 1934 bis 1936

Anfang 1934 war die DAF-Führung im Besitz von zwei entscheidenden Vorteilen hinsichtlich des Aufbaus eines Apparates. Eine günstige materielle Basis hierfür bot das beschlagnahmte Eigentum der Gewerkschaften und das teilweise in den Besitz der DAF überführte Eigentum der Unternehmerverbände, das sie als Treuhänder, also ohne die Pflichten eines ...

Weiter lesen>>

Die SPD der Bourgeoisie und das Scheitern der europäischen Arbeiter- und Befreiungsbewegung.
Samstag 24. Mai 2014

Bild: Bundesarchiv

Arbeiterbewegung Arbeiterbewegung, Theorie 

von Reinhold Schramm (Bereitstellung)

»Wohl über keinen historischen Vorgang wird so viel gelogen wie über die deutsche Revolution von 1918.«

Sebastian Haffner: »Gewiss gab 1918 eine Matrosenmeuterei den Anstoß zur Revolution, aber eben nur den Anstoß. Das Außerordentliche war eben dies: dass eine bloße Matrosenmeuterei in der ersten Novemberwoche 1918 ein Erdbeben auslöste, das ganz Deutschland erschütterte; dass das gesamte Heimatheer, die ...

Weiter lesen>>

Die soziale Lage der Arbeiter in Deutschland – um 1936
Donnerstag 22. Mai 2014

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Theorie 

von Reinhold Schramm (Bereitstellung)

Das Verbot der Gewerkschaften und die Unterdrückung der Arbeiterklasse reichten Mitte 1936 nicht mehr aus, um die Rüst- ungskonjunktur und das überkommene Lohnniveau – aus den Folgejahren der Weltwirtschaftskrise und vor 1933 – auszu- nutzen und abzusichern. Die Zeiten waren vorbei, in denen die Arbeitslosen um jeden schlecht entlohnten Arbeitsplatz kämpften und jede Gefährdung ihres Gesundheitszu- standes auf sich ...

Weiter lesen>>

Die NSDAP, die Partei der Beamten!
Mittwoch 21. Mai 2014

NSDAP-Wahlplakat

Antifaschismus Antifaschismus, Theorie 

von Reinhold Schramm

Die Untersuchungen über die NSDAP für die Jahre 1928 bis 1933 verzeichnen bei den Beamten einen in den höheren Besoldungs- gruppen deutlich überdurchschnittlichen Zustrom von neuen Parteimitgliedern. [1/300]
Im Jahre 1933 finden wir unter denjenigen Parteimitgliedern, die nach der bürgerlich-faschistischen Machtübernahme und den Reichstagswahlen vom 5. März in die NSDAP eingetreten sind, nochmals einen erheblich ...

Weiter lesen>>

Arbeitslöhne, Lebenshaltung und staatliche Sozialpolitik 1933 bis 1936
Dienstag 20. Mai 2014

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Theorie 

von Reinhold Schramm

Eine Arbeitsbeschaffungspolitik, die sich die Beseitigung von Not und Armut zum Hauptziel gesetzt hätte, hätte eine Kaufkraftsteigerung für die werktätige Bevölkerung und damit eine Belebung der gesamten Wirtschaft in Deutsch- land mit sich gebracht.

Die tatsächlich verfolgte Politik in Deutschland – nach 1933 – war ganz anderer Art. Sie vermit- telt das Bild einer Rüstungskonjunktur, zu deren Gunsten alle anderen Ansprüche an die ...

Weiter lesen>>

Erster Weltkrieg – Ende der Menschheit und Revolution
Sonntag 11. Mai 2014

Bildmontage: HF

Theorie Theorie, Antifaschismus, Debatte 

von Gerd Elvers

Das Entsetzliche des Krieges und sein Ende durch die Revolution

Der österreichische Literat Karl Kraus hat in seinem Opus: „Die letzten Tage der Mensch- heit“, den Ungeist eingefangen, der Europa anfangs des 20. Jahrhunderts befallen hatte.

Es ist eine Sammlung von szenischen Kommentaren, die Kraus großteils aus Zeitungstiteln montiert hat, wobei die grellsten Texte Zitate sind.

Der Titel besagt ...

Weiter lesen>>

Leserbrief zu Gerd Elvers: "Das Entsetzliche des Krieges und sein Ende durch die Revolution" - 15-05-14 14:40
Wer aber vom Rassismus in der DDR nicht reden will, sollte auch vom Anti-Faschismus schweigen
Sonntag 11. Mai 2014

Antifaschismus Antifaschismus, Theorie, Kultur 

von Dr. Harry Waibel

Wer aber vom Rassismus in der DDR nicht reden will, sollte auch vom Anti-Faschismus schweigen

1. Einleitung

Mit den Ergebnissen der Forschungsarbeit zu diesem Buch ist mir klar geworden, dass die sektiererische Politik der KPD, besonders in der Endphase der „Weimarer Republik“, als sie auf Geheiß des Exekutivkomitees der Kommunistischen Internationale, den Kampf gegen die faschistischen Parteien einstellte und die SPD zum ...

Weiter lesen>>

Mehr Vielfalt in den Wirtschaftswissenschaften
Donnerstag 08. Mai 2014

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Kultur, Theorie 

von Frank Behrmann

Wir dokumentieren auszugsweise einen Aufruf der „International Student Initiative for Pluralism in Economics“, einem Zusammenschluss von Studierenden der Wirtschaftswissenschaften aus 19 Ländern, die die Sorge um die derzeitige Einseitigkeit von Forschung und Lehre in ihrem Fach zusammengeführt hat. Sogenannte neoklassische Theorien, die den Markt als Allheilmittel betrachten, dominieren, während andere Richtungen nahezu ausgeblendet werden, wodurch ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 301 bis 315 von 1232

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz