Leserbrief von Günter Meisinger zu "isl & rsb vereinigen sich"
Samstag 26. November 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Eine Vereinigung die weder eine wirkl. Vereinigung noch ein fortschritt für rev.linke ist- schließl. waren diese beiden Tendenzen seit Jahrzehnten gemeinsam in der mandel-istischen (oder,wie andere sagen würden,"pablistischen") 4. internationale (auch diese Bezeichnung wird von mehreren kleinst-internationalen in Anspruch genommen)bevor sie in Deutschland ein paar jahre getrennte wege gingen. war bereits die einstige Vereinigung dieser Trotzkisten(?) mit der maoistisch-stalinistischen ...

Weiter lesen>>

Es ist soweit: RSB und isl vereinigen sich - 25-11-16 20:52
Leserbrief von Klaus Horn
Dienstag 22. November 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Es geht wohl nicht besser,

als mit einer Annahme, dass der Berliner

              Max Liebermann

den Beitrag „Solidarisch. Nachhaltig. Weltoffen“ von Karl Wild gelesen hat. Seine treffenden Kommentare zur… 251-seitigen Präambel, den Gutmenschen und dessen viele Aufbruch-Schlagwörter  und schließlich weiter dann „Und das wichtigste…“ über eine Gedächtnisauffrischung der SED-Diktatur. ...

Weiter lesen>>

„Solidarisch. Nachhaltig. Weltoffen“  - 21-11-16 20:57
Leserbrief von A. Holberg
Montag 21. November 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Ich stimme Max Bryms Analyse weitestgehend zu, bis auf einen Punkt, bei dem ich - vorsichtige - Kritik anmelden möchte. Er schreibt:

"Diese „alternativen Imperialisten“ werden ein Bündnis mit Moskau vorschlagen. Sie werden sich lauter und stärker bemerkbar machen. Diese Leute die sich am dem großen nderen, Russland orientieren, werden weiter als Politikberater der deutschen Bourgeoisie auftreten. Ihre Aufforderung sich doch endlich dem eurasischen Projekt auch im eigenen Interesse ...

Weiter lesen>>

Donald Trump - oder Schluss mit dem politisch ideologisch linksdeutschen Desaster - 20-11-16 20:54
Antwort auf den »Leserbrief von Siegfried Buttenmüller
Sonntag 30. Oktober 2016
Leserbriefe Leserbriefe, News 

Meine verspätete kurze Antwort auf den »Leserbrief von Siegfried Buttenmüller zum Artikel oder Kommentar zum Islam von Reinhold Schramm« vom Juni 2016.

Siegfried Buttenmüller schreibt unter anderem:

»Sehr geehrter Herr Schramm,

ihre Definition von religiösem Fundamentalismus macht keinen Sinn. Zum „Ursprung des Islam" zurückkehren zu wollen ist für Sie ein Zeichen für religiösen Fundamentalismus und ...

Weiter lesen>>

Leserbrief von Reinhold Schramm
Donnerstag 27. Oktober 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Nur eine unvollständige Antwort zum Beitrag „Nation und Nationalismus in der DDR“ von Michael Lausberg. Dabei erspare ich mir die Beurteilung seiner kapitalgeneigten Quellen.

Was machen Sie nach Kriegsende mit einer Erwachsenen-Bevölkerung die sich bereits in der Weimarer Republik zu mehr als 90 Prozent an keinen antikapitalistischen Aktionen beteiligte? Was machen sie beim Versuch der Neugestaltung mit einer Bevölkerung, einschließlich der Arbeiterklasse, die sich nach 1933 ...

Weiter lesen>>

Nation und Nationalismus in der DDR - 26-10-16 20:55
Leserbrief von Siegfried Buttenmüller zum Artikel des BUND Südlicher Oberrhein zum Thema Wölfe in Südbaden
Donnerstag 06. Oktober 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Zunächst muss man feststellen das der Wolf zu den Hunden zählt und diese keineswegs ausgestorben sind. Als Haushunde, Wachhunde, Rettungshunde, Hütehunde, Blindenhunde usw. waren und sind diese Tiere stets präsent. Fuchs und Marder zählen auch zu den (wilden) Hunden und sind, kleiner als der Wolf, stark verbreitet.  Haushunde sind auch immer wieder verwildert und haben sich immer wieder mit den Wölfen vermischt so dass eine klare Unterscheidung von Wölfen und verwilderten Hunden meist ...

Weiter lesen>>

Leserbrief von Siegfried Buttenmüller zum Artikel oder Kommentar zum Islam von Reinhold Schramm
Donnerstag 09. Juni 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Sehr geehrter Herr Schramm,

ihre Definition von religiösem Fundamentalismus macht keinen Sinn. Zum „Ursprung des Islam" zurückkehren zu wollen ist für Sie ein Zeichen für religiösen Fundamentalismus und Rückständigkeit.

Das Gegenteil ist jedoch der Fall, der Islam konnte sich als damals sehr fortschrittliche, tolerante und weltliche Staatsidee ausbreiten. Zeitweilig war der Islam die führende Kultur weltweit und Europa hat davon sehr viel gelernt und sehr viel profitiert. Sehr viel von ...

Weiter lesen>>

Antwort zum Leserbrief von Rheinhold Schramm zu meinem Artikel „Faschismus kommt vom Kapitalismus + Staatskapitalismus"
Dienstag 07. Juni 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Von Siegfried Buttenmüller

Sehr geehrter Herr Schramm,

Sie kennen mich nicht und ihre Vermutung ich sei der sozialen Schicht der Kleinbürger zuzurechnen, ist falsch. Ich würde mich auf jeden Fall zum Proletariat zählen, schon seit der Geburt und durchgehend. Wäre ich den kleinbürgerlichen Schichten, den „Mittelschichten" wie man heute eher sagt, zuzurechnen, würde das auch nichts aussagen. Nicht Jeder Kleinbürger macht auch kleinbürgerliche Politik wie auch nicht Jeder ...

Weiter lesen>>

Leserbrief zu „Faschismus kommt vom Kapitalismus + Staatskapitalismus“
Montag 06. Juni 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Von Reinhold Schramm

Versus pseudolinke rechte Nonsensideologie

vom Kapitalismus und Staatskapitalismus.

Sehr geehrter wildgewordener Kleinbürger,

Herr Siegfried Buttenmüller.

Was wäre denn für Sie die Basis, auf der Sie den Kapitalismus überwinden und abschaffen wollten? - außerhalb Ihrer schönen und hilflos erklärenden wildgewordenen Sprüche über den Faschismus im Kapitalismus und Staatskapitalismus.

Da lacht das Herz der ...

Weiter lesen>>

Leserbrief zu dem Artikel: Köln, Hamburg, Darmstadt, nein heißt nein" vom 2.6.16 von Rheinhold Schramm
Sonntag 05. Juni 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Von Siegfried Buttenmüller

Hier hat sich aber Jemand gründlich übergeben um seine Meinung kund zu tun. Doch was hier zum Vorschein kommt erfordert Protest !

Der Autor geht von „Bürgerlich Humanistischen Frauenrechten" aus, die gegen die „Religionsgefangenen", „abergläubigen", „rückständigen" usw. Banden aus dem „arabisch / afrikanischen" Raum verteidigt werden müssten. Außerdem beschwert er sich das „rassistische Gutmenschen" diese Personengruppe auch noch verteidigen würden.

Laut ...

Weiter lesen>>

Leserbrief von Wolfgang Kulas
Freitag 03. Juni 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

..und hier noch zur lieben Ellen, da ihr Sie hier zur K-Frage zu Wort kommen lasst:

Liebe Ellen, ich möchte und kann Dir nicht in allen Fragen Widersprechen. Sollte das Wahlergebnis 2017 für diese PDL "zufriedenstellend ausfallen" erinnere Dich an Deinen Eu-phorismis.
Und noch eines; das Projekt SED gilt für mich (und wohl nicht für mich alleine) als gescheitert. Nicht weil unserer ehemaliger gemeinsamer Widersacher; der gewöhnliche BRD-Imperialismus dies ...

Weiter lesen>>

Die K-Frage der LINKEN - Erste Gedanken zum Magdeburger Parteitag - 31-05-16 20:51
Leserbrief von A. Holberg zu: Anerkennung des Völkermords an den Armeniern ist Voraussetzung für Versöhnung (SL 31.05.16)
Donnerstag 02. Juni 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Dass die Abgeordneten des deutschen Bundetags die - wohl eher indirekte - Beteiligung des Deutsche Reichs am Massenmord an  der Armeniern und anderen christlichen Minderheiten im Osmanischen Reich während des 1. Weltkrieges mit geraumer Verspätung behandeln und verurteilen, ist überaus begrüßsenswert. Ich bin mir aber keineswegs sicher, ob das auch für die offizielle Einschätzung dieses Verbrechens als "Völkermord" gilt. Eine solche Einschätzung sollte keine politische ...

Weiter lesen>>

Leserbrief von Kaus Horn
Dienstag 31. Mai 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Heute ist für mich ein ganz besonderer Tag:

Weil mir von Edith ihr Dokument vom Weg der DIE LINKE zur… überreicht wurde, erinnerte ich mich umgehend an die Zeit, wo auch mich eine

    Direktive des Oberkommandos

                  oder

    die Staatliche Auflage  von der

    Plankommission oder des 

    Bauministeriums ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE. auf dem Weg zur Organisatorin sozialer Proteste? - 30-05-16 20:58
Leserbrief von Wolfgang Kulas
Dienstag 31. Mai 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Liebe Edith,
zu Deinen wohlgemeinten Sätzen fällt mir "unter uns gesagt" so viel nun auch nicht ein. Wer, nachdem mehrfach der "Wecker klingelte", vor lauter Hektik gegen rechts nach Revolution ruft muss sich nicht wundern, dass man ihn zu den Schlaftrunkenen zählt.
Ich bin ja bei Dir; Ihnen auf die Sprünge zu helfen. Warum gehe ich davon aus, dass sie es nicht mehr können oder wollen. Wer sich Illusionen darüber hingibt, darf sie auch weiter wählen. Auch zur Bundestagswahl, bei ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE. auf dem Weg zur Organisatorin sozialer Proteste? - 30-05-16 20:58
Leserbrief von A. Holbein zu Karl Wild ,,Der Kampf um Jerusalem und Eretz Israel
Freitag 06. Mai 2016
Leserbriefe Leserbriefe 

Am Schluss seiner Überlegungen kommt K.Wild zwar zu der richtigen Auffassung, dass die Schaffung eines gemeinsamen Bundesstaates Israel/Palästina die anzustrebende Lösung sei. Auf dem Weg dahin unterlaufen ihm aber m.E. eine Reihe von Fehlern.
So schreibt er: " Speziell gilt dies für die unsäglichen Versuche, die Politik Israels und den Zionismus in die Nähe des Faschismus zu stellen. Jeder Vergleich solcher Art verbietet sich zu Recht, gerade für Deutsche!" Richtig ist, dass es falch ...

Weiter lesen>>

Palästina - 05-05-16 20:57
Vorhergehende

Treffer 61 bis 75 von 878

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz






>