Bericht über das letzte Treffen der naO-Gruppen am 06.10. in Hannover

10.10.12
SoKoSoKo, Organisationsdebatte, TopNews 

 

von Frank Braun SoKo Köln

Die SoKo nahm mit drei DelegiertInnen an dem Treffen teil. Es waren außerdem die GenossInnen der SIB, des RSB, der ISL, der GAM und der InterKomms anwesend. Die GenossInnen der MI konnen aus Termingründen leider nicht teilnehmen. Erfreulich war der solidarische und freundliche Umgangston des naO-Treffens im Rahmen einer engagierten und konzentrierten, ganztägigen Arbeitskonferenz.

- Erfreulich ist es, daß eine weitere Gruppe, die Internationale Bolschwistische Tendenz (IBT) zum naO-Ensemble stoßen wird. Die IBT hatte eine entsprechende Erklärung veröffentlicht und darin die Orientierung auf die 'Fünf Essentials' (vgl. 'Na-endlich-Papier' vom März 2011) als Ausdruck des naO-Prozesses akzeptiert. Die anwesenden Gruppen sprachen sich übereinstimmend dafür aus, daß bei Neuaufnahmen im Sinne von 'Beobachterstatus' aber auch von 'Vollmitglied im naO-Prozess' eine größtmögliche Übereinstimmung der Mitgliedsgruppen und im Falle von Dissens mindestens eine qualifizierte Mehrheit unter den naO-Gruppen erforderlich ist, um eine Aufnahme zu verweigern.

- Im weiteren ging es um ein zeitlich befristetes Prozedere für die gemeinsame Erarbeitung von Erläuterungen der genannten 'Fünf Essentials'. Alle Gruppen erklären sich einverstanden, daß spätestens bis Mitte November wesentliche Änderungsvorschläge aus den Gruppen im internen Verteiler zirkulieren sollten.

Wir von der SoKo gehen davon aus, daß die 'Fünf Essentials' in der aktuellen Diskussionsvorlage von Detlef Georgia Schulze und 'systemcrash' nicht diejenige Version sein wird, mit der das naO-Ensemble dann im Frühjahr nächsten Jahres an weitere Gruppen aus dem antikapitalistischen Lager an den Start gehen kann und wird. Die Diskussion der Essential-Erläuterungen wird dann zum Jahreswechsel ein Ende finden. Für uns SoKos erwächst daraus die Notwendigkeit, in einer kollektiven Anstrengung unsere Vorstellungen zu Papier zu bringen und dafür auch im naO-Ensemble zu werben. In der Diskussion hatten sich die Mitglieder der SoKO vor allem gegen eine allzu sektiererische Herangehensweise in der Frage 'neue antikapitalistische Organisation' ausgesprochen.

- Weitere Anstrengungen in der theoretischen Arbeit werden die Beteiligten in Sachen 'Programmatisches Manifest' des naO-Prozesses unternehmen. Es soll in kurzer und prägnanter Form, verständlich auch für Leute, die nicht auf eine lange politische Tätigkeit zurückblicken können, all jene GegenerInnen des real-existierenden Kapitalismus ansprechen, die auf der Suche nach einer neuen antikapitalistischen Organisation ihren Platz im naO-Prozess finden können sollen.

Hierzu wurde die von der Gruppe GAM vorgelegte Stoffsammlung um weitere Aspekte ergänzt. Diese Stoffsammlung wird allen Interessierten zur Verfügung stehen, wenn dann ab der zweiten Oktoberhälfte schöpferisch zu Werke gangen werden soll, um einen Entwurf, wie es hieß, 'aus einem Guß' hinzu bekommen.

Zu beiden letztgenannten Aufgaben wird ab Mitte November eine Redaktionsgruppe gebildet.

- Aufgrund einer Initiative der SoKo soll es auch deutliche Verbesserungen im Netzauftritt von naO geben. Der Blog soll alsbald nicht mehr das erste Aushängeschild des naO-Prozesses sein und in dem Sinne in den Hintergrund treten. Zu wenige AktivistInnen des naO-Prozesses und andere Interessierte sind gewillt, sich dort einbringen. Im Vordergrund sollen die bisherigen Dokumente des naO-Prozesses stehen, die Flyer, programmatische Erklärungen etc. und eine neu zu schaffende Rubrik, in der sich GenossInnen aus den Gruppen reihum zu aktuellen Fragen äußern, dies - in aller Kürze - in Form eines Kommentars oder sonstwelchen Beiträgen.

Dazu wird in Kürze von der SoKo ein Website-Entwurf vorgelegt werden, der dann in einer naO-Redaktionsgruppe auf seine konzeptionellen und technischen Aspekte hin diskutiert und realisiert wird.

- Schließlich einigten sich die Gruppen auch noch auf eine grobe Zeitplanung bis ins Frühjahr nächsten Jahres

Das nächste naO-KoKreis-Treffen wird dann am 12.01.2013 in Berlin stattfinden.




VON: FRANK BRAUN SOKO KÖLN






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz