Stiftung begrüßt Grundsatzurteil: Eindringen in Ställe ist unter Voraussetzungen legitim
Donnerstag 22. Februar 2018

Bild aus dem Schweinezuchtbetrieb in Sachsen-Anhalt; Foto: Animal Rights Watch

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Sachsen-Anhalt 

Von Albert Schweitzer Stiftung

Soeben hat das Oberlandesgericht Naumburg drei Tierschützer in dritter Instanz endgültig freigesprochen. Sie hatten sich Zutritt zu einer Schweinemastanlage in Sandbeiendorf (Sachsen-Anhalt) verschafft und dort grausame Zustände gefilmt. Dieses Grundsatzurteil ist wegweisend für den Tierschutz. Das Gericht sieht den begangenen Hausfriedensbruch als legitimes Mittel an, um Tierquälerei und Behördenversagen öffentlich zu machen. Die ...

Weiter lesen>>

Meilenstein für Tierrechte: Freispruch für ARIWA-Ermittler bestätigt
Donnerstag 22. Februar 2018
Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Sachsen-Anhalt 

Statement von PETA

Oberlandesgericht bestätigt Freispruch für Tierrechtler: Animal Rights Watch (ARIWA) veröffentlichte 2013 Filmmaterial aus der van Gennip Tierzuchtanlagen GmbH in Sandbeiendorf, einem der größten Schweinezuchtbetriebe Deutschlands. Die Ermittler wiesen damit massive Tierquälerei und schwere Verstöße gegen das Tierschutzgesetz nach. Bereits 2016 mussten sie sich vor dem Amtsgericht Haldensleben und 2017 in der Berufungsinstanz vor dem Landgericht ...

Weiter lesen>>

Grundsatzurteil: Revisionsverhandlung gegen Tierschutz-Filmteam
Mittwoch 14. Februar 2018

Foto: Animal Rights Watch

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Sachsen-Anhalt 

Von Albert Schweitzer Stiftung

Am 22. Februar 2018 findet um 14 Uhr am Oberlandesgericht Naumburg die Revisionsverhandlung gegen drei Tierschützer der Organisation Animal Rights Watch (ARIWA) statt. Sie hatten sich Zutritt zu einer Schweinemastanlage in Sandbeiendorf (Sachsen-Anhalt) verschafft. In dem Musterprozess urteilt das Oberlandesgericht, ob Hausfriedensbruch gerechtfertigt ist, um Tierquälerei nach dem Versagen der zuständigen Veterinärbehörde ...

Weiter lesen>>

NABU und WWF kritisieren Genehmigung des Bergamtes für Gaspipeline Nord Stream 2
Mittwoch 31. Januar 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Mecklenburg-Vorpommern 

Von NABU und WWF

Verbände: "Pipeline gefährdet Klimaziele und Lebensräume in Schutzgebieten"

Am 31. Januar 2018 hat das Bergamt Stralsund per Planfeststellungschluss den Bau der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 in den Küstengewässern Mecklenburg-Vorpommerns genehmigt. Die Umweltverbände NABU und WWF kritisieren die heutige Genehmigung des Bergamtes. Noch steht zwar die dritte Genehmigung des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie in ...

Weiter lesen>>

Letzte serbische Zirkusbären kommen im BÄRENWALD Müritz an
Dienstag 05. Dezember 2017

Die beiden ehemaligen Zirkusbären entdecken im BÄRENWALD Müritz ein komplett neues Leben (c) VIER PFOTEN, Christopher Koch

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Mecklenburg-Vorpommern 

VIER PFOTEN appelliert für ein Wildtierverbot für deutsche Zirkusse

Von Vier Pfoten

Zwei serbische Braunbären sind am 29. November sicher im Bärenschutzzentrum der Stiftung VIER PFOTEN angekommen. Am Montag betraten die beiden 14 Jahre alten Bärengeschwister, die auf einem Zirkusgelände in einem winzigen Gitterkäfig hausten, nun zum ersten Mal ihr neues Freigehege an der Müritz. Es sind die letzten serbischen Zirkusbären. Seit 2009 gilt in Serbien ein ...

Weiter lesen>>

NABU verwundert über Backhaus-Kritik zur Veröffentlichung von Wolfszahlen
Mittwoch 08. November 2017

Foto: H. Pollin via NABU

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Mecklenburg-Vorpommern 

Von NABU

Miller: Konzept für Umgang mit auffälligen Wölfen kommt zur rechten Zeit / Einrichtung eines Herdenschutzzentrums notwendig

Mit großer Verwunderung hat der NABU auf die Kritik von Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus  an der für heute  geplanten Veröffentlichung der Wolfsbestandszahlen reagiert. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Wolf (DBBW) wollten heute die ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz