Die nächsten 7 Veranstaltungen im Café Buch-Oase

15.01.19
HessenHessen, News 

 

15.01.2019 - 100 Jahre danach: 15. Januar 1919 - 15. Januar 2019. Der Doppelmord an Rosa und Karl

Vortrag und Diskussion mit Klaus Gietinger, 100 JAHRE DANACH. 15. JANUAR 1919 – 15. JANUAR 2019 

DER DOPPELMORD AN ROSA LUXEMBURG UND KARL LIEBKNECHT MIT: KLAUS GIETINGER 

DIENSTAG, 15. JANUAR 2019 um 19:00 UHR im CAFÉ BUCH-OASE, GERMANIASTR. 14 in KASSEL-West »Die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht wird von den Historikern, die sich mit der Geschichte der Arbeiterbewegung beschäftigen als große Tragödie empfunden. Gleichzeitig hat kaum ein politischer Mord so sehr die Gemüter bewegt und das politische Klima in Deutschland verändert, wie jener in der Nacht vom 15. Auf den 16. Januar 1919… . Über Jahre hinweg folgten Verdrehungen, Verdunklungen, Vorschubleistungen, falsche Verdächtigungen und Selbstbezichtigungen der Tat.« schreibt Klaus Gietinger in der Einleitung zu seinem Buch »Eine Leiche im Landwehrkanal. Die Ermordung der Rosa L.«. Anhand jahrelanger Recherchen ist es Gietinger gelungen, Licht ins Dunkel des Tathergangs zu bringen, aber auch der Frage nach der politischen, moralischen und juristischen Verantwortung nachzugehen. 100 Jahre danach wird Klaus Gietinger an diesem Abend über die Ergebnisse seiner Forschungen referieren, Fragen beantworten und diskutieren. 

Klaus Gietinger, Autor, Regisseur und Sozialwissenschaftler ist Autor von: »Eine Leiche im Landwehrkanal. Die Ermordung Rosa Luxemburgs« 2., neu durchgesehene, überarbeitete Ausgabe, erschienen September 2018 November 1918. »Der verpasste Frühling des 20. Jahrhunderts«, erschienen März 2018. 

Eintritt: Frei Weiterlesen »

 


17.01.2019 - „La Dolce Vita“ – musikalische Italienreise von Klassik bis Filmmusik

„La Dolce Vita“ – musikalische Italienreise von Klassik bis Filmmusik 

Linda Trillhaase: Geige, Viola, Akkordeon, Gesang Gereon Schoplick: Konzertgitarre, 12saitige Gitarre 

Die Geigerin Linda Trillhaase und der Gitarrist Gereon Schoplick laden ein zu einer unterhaltsamen musikalischen Reise durch Italien: Klassische Melodien aus Oper und Konzert, die jeder kennt, von Vivaldi bis Verdi treffen auf folkige Klänge von Walzer bis Tarantella, bekannte Italo-Hits wie "Azzuro" oder "Quando Quando" kontrastieren mit den wunderbaren Filmmusiken von Ennio Morricone ("Spiel mir das Lied vom Tod", "Cinema Paradiso") oder Nino Rota ("Der Pate", "La Dolce Vita" u.a.). Das alles in der kleinen Besetzung mit Gitarre und Akkordeon, in eigenen, stimmungsvollen Arrangements. Präsentiert wird das Ganze mit viel Spielfreude und Humor. Die Thüringer Geigerin Linda Trillhaase ist mit Musik und Folk aufgewachsen und verfügt über ein großes Repertoire von unterschiedlichen Musikstilen. Zur Geige haben sich im Laufe der Zeit noch Gesang, Akkordeon und die Viola gesellt.  Neben der Musik tritt sie auch mit einem kleinen Kindertheater auf und ist öfters auf Stelzen zu sehen. Zahlreiche Auftritte haben die Vollblutmusikerin zu einer mitreißenden Entertainerin gemacht. Gereon Schoplick fing mit zwanzig Jahren an Gitarre zu spielen, lernte weitgehend autodidaktisch und hat in verschiedenen Bands und Duos Musik von Folk, lateinamerikanischer Musik bis Rock gespielt. Im Jahr 2000 hat er seine eigenen Kompositionen auf der CD „Secret History of the Moon Men“ festgehalten. Am Do. 17.1.2019 um 19 Uhr im KulturSaal des Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West. 

Eintritt: 13,- Euro, erm. 10,- Euro. Weiterlesen »


19.01.2019 - Universeller Gottesdienst 

Universeller Gottesdienst am Sa. 19.1.19 um 16 h im Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West. 

Diese interreligiöse Feier würdigt die verschiedenen religiösen Traditionen und spirituellen Wege durch eine Lichterzeremonie, das Lesen von Texten, sowie durch Lieder und Tänze. Um das zentrale Gotteslicht sind acht weitere Kerzen für die unterschiedlichen Religionen versammelt. 

Informationen unter 0561-7392754 und 0551-2813143 Weiterlesen »


25.01.2019 - Leben sprudelt - Performance mit Objekten und Texten und Musik

am Freitag, 25.1.2019 um 19:30 Uhr im KulturSaal des Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West: 

Willi Volmar, Möglichkeitsdenker, Objekte, J.g. 1936, Baunatal, www.willi-volmar.de 

Esther Weinz, schreibende Wegbegleiterin, Texte aus „SEX zwischen Himmel und Erde“, J.g. 1955, Kassel, www.AccaKassel.de 

Antje Wolf-Hublitz, Musik und Gesang-Lebenskünstlerin, J.g. 1966, Melsungen, 

Die Zuschauenden erhalten verschiedene Einblicke in brisante Themen, die sich zwischen Geburt und Tod ereignen. Objekte und Worte berühren mit Humor und Tiefe. 

Willi bringt mit Lichtreflexen und Bewegung Objekte in tanzende Schwingung. 

Die Texte von Esther bieten eine ungewöhnliche Perspektive auf sexualpolitische Zusammenhänge unserer Zeit. 

Sie laden ein, Lust und Liebe wach werden zu lassen. Antje schafft mit ihrer glockenhellen Stimme eine lebendige Verbindung zwischen Texten, Objekten und Publikum. 

(Eintritt frei, Spende erwünscht) Infos: www.AccaKassel.de Weiterlesen »


25.01.2019 - Menschenrechte vor Profit weltweit

Die UN Binding Treaty Verhandlungen und die Zivilgesellschaft. - Vortrag und Diskussion mit Rechtsanwältin ANDREA BEHM aus München - 

am Freitag, den 25.1.2019 um 18.30 Uhr. im Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West. - 

Überall auf der Welt verletzen transnationale Konzerne wissentlich Menschenrechte – und kommen meistens straffrei davon. Während Unternehmensinteressen über einklagbare Rechte auch durch die Schiedsgerichte der Freihandelsabkommen gewahrt werden, gelten für die Einhaltung der Menschenrechte nur freiwillige Leitprinzipien. Bei den Vereinten Nationen (UN) wird deswegen seit 2014 ein verbindliches Abkommen (Binding Treaty) erarbeitet, um diesem gravierenden Ungleichgewicht entgegenzuwirken und die Menschenrechte endlich auch zum Maßstab der Ökonomie zu machen. Die Bundesregierung und andere EU Staaten bremsen den Verhandlungsprozess und damit das Abkommen aus, statt eine Vorreiterrolle zu übernehmen. Frau Behm schildert an Hand von Beispielen, unter anderem auch aus ihrer eigenen Arbeit als Beobachterin in Kambodscha, über Menschenrechtsverletzungen von Konzernen. Sie gibt einen Überblick zu den Positionen, Zielen und Interessen der Beteiligten und berichtet von der letzten Verhandlungsrunde in Genf im Oktober, in dem ein erster Entwurf des Abkommens von Ecuador vorgestellt wurde. 

Wenn der Verhandlungsprozess aktiv von der Zivilgesellschaft begleitet wird, erwartet uns alle ein besseres Ergebnis. Weiterlesen »


02.02.2019 - Gitarrenduo Investigando, bestehend aus Annika Rink und Kevin Junk

duo investigando. Das Konzertprogramm, mit dem sich das kürzlich gegründete Gitarrenduo bestehend aus Annika Rink und Kevin Junk, vorstellt, reicht von englischer Renaissancemusik und Kompositionen J. S. Bachs bis hin zum musikalischen Minimalismus eines Steve Reichs. Daneben liegt der Schwerpunkt ihres musikalischen Interesses auf südamerikanischer Folklore etwa bei Astor Piazzolla oder Jorge Cardoso. 

Die beiden Studierenden der Universität Kassel debütieren im Café Buch-Oase und zeigen dabei die Vielseitigkeit der klassischen Konzertgitarre auch in Arrangements solcher Kompositionen auf, die ursprünglich nicht für dieses Instrument bestimmt sind und gerade dadurch neue Facetten der Musik erschließen. 

Am 5.2.2019 um 19.30 Uhr im Café Buch-Oaase, Germaniastr. 14 in Kassel-West.

Eintritt: Frei - Spenden Willkommen

_______________________________________________________________________________________________

05.02.2019 - Das Romanische Quartett präsentiert: Virginie Despentes: Vernon Subutex

Virginie Despentes gehört ohne Zweifel zu den schillerndsten Autor_innen der aktuellen französischen Literatur. Ihre Romane spielen in Milieus, in denen sie selbst lange zu Hause war: Punk, Prostitution, Drogen, Kriminalität. Entsprechend brutal, aber auch erhellend ist ihr Blick auf die gegenwärtige Gesellschaft: Ihr Romanheld Vernon Subutex, lange Jahre erfolgreicher Besitzer des Plattenladens Le Revolver, muss sein Geschäft infolge der Umstellung des Musikkonsums vom Vinyl zum Netstreaming in den 2000er Jahren aufgeben. Mit dem Einkommen verliert er schnell auch die Wohnung und sucht bei seinen früheren Weggefährt_innen Unterschlupf. Von der Coolness früherer Tage ist aber, wo immer er auch hingerät, nur noch wenig übrig. 

Es diskutieren: Prof. Dr. Christine Pflüger (Didaktik der Geschichte). Prof. Dr. Franziska Sick (Romanische Literaturwissenschaft). Prof. Dr. Jan Witthaus (Romanische Literaturwissenschaft). Prof. Dr. Jörg Requate (Geschichte Westeuropas). - 

am Dienstag, 5.2.2019 um 19.30 Uhr im KulturSaal des Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West. 

Der Eintritt ist frei. In Kooperation mit dem Frankreichforum Hessen. Weiterlesen »

 

_______________________________________________________________________________

Café Buch-Oase (Kultur + Tagungen)
Kassel-West

mail@cafebuchoase.de
www.cafebuchoase.de

Nutzungen im Kulturprojekt: Tagungen, Kabarett, Musik, Tanz, Film, Theater, Lesungen, (Privat)-Feiern, Poetry Slam, Raum- und KulturSaal-Vermietung, 
2  KUNST-AUSSTELLUNGEN gleichzeitig uam., Antiquariat, Kinder- und Jugend-Bibliothek.

Sonntags ab 10 Uhr: BIO-Frühstück, Fairgehandelter BIO-Kaffee; Kuchen, Torten, Kleine vegetarische, vegane Speisen…

Mediterraner Innenhof, Strassen-Terrasse und GÄSTEZIMMER vorhanden.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz