Die nächsten 7 Veranstaltungen im Café Buch-Oase

29.08.18
HessenHessen, News 

 

31.08.2018 - DAS WORT STIRBT, WENN WIR ES NICHT MIT ANDEREN TEILEN

31.08./01.09. 2018 - Seminar: «DAS WORT STIRBT, WENN WIR ES NICHT MIT ANDEREN TEILEN» Dieser Satz des kirgisischen Schriftstellers Tschingis Aitmatow führt direkt zum Dialog. Unsere Zeit hat es mit sich gebracht, dass viele Menschen aneinander vorbei diskutieren und debattieren und gerne mitteilen, was Sache ist und wie Probleme gelöst werden können. Andere haben aufgegeben. Dass neue Fähigkeiten gefragt sind, ist allerdings unverkennbar.

 - Wir möchten mit Ihnen im Sinne David Bohms den Dialog erforschen und in einem gemeinsamen Denkfeld neue, konstruktive und lebendige Ideen entstehen lassen. 

Am Freitag, den 31. August, um 19 Uhr, und Samstag, den 1. September von 9 Uhr bis 16 Uhr findet im CAFÉ BUCH-OASE Germaniastr. 14 in Kassel-West dazu das Dialogseminar ‚Gemeinsam Denken’ mit Berenike Stolzenburg und Albert Vinzens, beide Dialogbegleiter GFK Zürich, statt. 

Anmeldung gerne unter 0561-9895145. Kosten: 55,- Euro (Ermäßigung möglich) Weiterlesen »

 


01.09.2018 - ANTIKRIEGSTAG: ....und ich begehre nicht Schuld daran zu sein - Krieg und Frieden in der Literatur

?"....und ich begehre nicht Schuld daran zu sein" - Krieg und Frieden in der Literatur - REZITATION und BUCH-AUSSTELLUNG - 

Antikriegstag - Sa., 1. September 2018 - ab 19 Uhr im K u l t u r S a a l des Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West.

 - Andreas Weißert rezitiert zum Thema "Krieg und Frieden" - Texte u.a. von Homer, Shakespeare, Schiller, Goethe, Lessing, Krauss, Borchert und Böll. ?

Den Zuhörer erwartet ein Abend von heiter bis traurig, von schwungvoll bis besinnlich. Andreas Weißert, Schauspieler und Regisseur, war Oberspielleiter des Schauspiels Dortmund. Als Schauspieler war er u.a. in Wiebaden, Basel, Zürich, Wien, Dortmund und Düsseldorf. - - - - Rahmenprogramm: Schon zum 75. Geburtstag der deutschen November-Revolution von 1918 schrieb der Historiker Sebastian Haffner, dass es sich „um ein politisches Tabu-Thema ersten Ranges handelt“. Nun steht der 100. Jahrestag ins Haus und noch immer gibt es Legenden und Halbwahrheiten über diese Zeit der Weichenstellung für die Weimarer Republik. Wir wollen mit einer Ausstellung im Café Buch-Oase in angemessener Weise auf dieses wichtige Ereignis reagieren. 

Wir beginnen am 1. September dem ANTIKRIEGSTAG und der Museumsnacht in Kassel ab 18.30 Uhr - 00.30 Uhr (morgens) 

mit einer BUCH-AUSSTELLUNG zur NOVEMBERREVOLUTION 1918 und der revolutionären Nachkriegskrise, die auch seltene und tlw. nicht mehr zugängliche Buch-Titel präsentiert. Weiterlesen »


01.09.2018 - ANTIKRIEGSTAG + MUSEUMSNACHT: Buch-Ausstellung

zur NOVEMBERREVOLUTION 1918 in Deutschland - im KulturSaal des Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West am Samstag, 1.9.2018 ab 18.30Uhr bis 00.30 Uhr (Museumsnacht). Schon zum 75. Geburtstag der deutschen November-Revolution von 1918 schrieb der Historiker Sebastian Haffner, dass es sich „um ein politisches Tabu-Thema ersten Ranges handelt“. Nun steht der 100. Jahrestag ins Haus und noch immer gibt es Legenden und Halbwahrheiten über diese Zeit der Weichenstellung für die Weimarer Republik. Wir wollen mit einer Ausstellung im Café Buch-Oase in angemessener Weise auf dieses wichtige Ereignis reagieren. 

Wir beginnen am 1. September dem ANTIKRIEGSTAG und der Museumsnacht in Kassel ab 18.30 Uhr - 00.30 Uhr (morgens) mit einer BUCH-AUSSTELLUNG zur NOVEMBERREVOLUTION 1918 und der revolutionären Nachkriegskrise, die auch seltene und tlw. nicht mehr zugängliche Buch-Titel präsentiert. Weiterlesen »


03.09.2018 - Der innere Wegweiser

03.09.2018, 19:30 Uhr: Einstiegsthema für die offenen Gespräche: "Der innere Wegweiser". Tagungsraum Marwan des Cafe Buch-Oase, Germaniastraße 14, Kassel West. 

Wir sind Menschen mit unterschiedlichen spirituellen Hintergründen. Die Idee für diese Art Gespräche entstand im Rahmen der Veranstaltungen "Kassel Spirituell" Wir laden Sie herzlich ein, sich mit uns über spirituelle Gedanken und spirituelle Erfahrungen auszutauschen. So kann ein offener Raum für etwas entstehen, das weit über das gesprochene Wort hinausweist. Wir freuen uns auf einen lebendigen Abend. "Das Buch, da alle Heimlichkeit inne lieget, ist der Mensch selber. Er ist selber das Buch des Wesens aller Wesen (...) Das große Arkanum lieget in ihm." Jacob Böhme 

Verantwortlich: Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes e.V. Zentrum Kassel, Oberer Struthweg 3A 34260 Kaufungen Weiterlesen »


04.09.2018 - FASSE DICH KURZ UND SPRICH VON HERZEN

Ab 04.09. 2018 - Kurs: «Ab 04.09. 2018 - Kurs: «FASSE DICH KURZ UND SPRICH VON HERZEN» Der Dialog ist keine Neuerfindung, sondern hat eine lange Tradition. Diese alten Fähigkeiten gilt es heute neu zu entdecken. Der amerikanische Quantenphysiker David Bohm hat eine Dialogform entwickelt, die in zeitgemäßer Weise aufgreift, wie Menschen - sozusagen am Lagerfeuer -miteinander ins Gespräch kommen. Sobald wir einander unvoreingenommen und vorurteilsfrei zuhören und uns im echten Gespräch begegnen, können neue Sichtweisen aufs Leben und auf die Welt entstehen. Wir möchten mit Ihnen ab dem 4. September an fünf Abenden den Bohmschen Dialog erkunden. 

Im CAFÉ BUCH-OASE Germaniastr. 14 in Kassel-West findet der Kurs ‚Was ist ein Dialog?‘ mit Berenike Stolzenburg und Albert Vinzens, beide Dialogbegleiter GFK Zürich, statt. 

Termine: 4. und 18. September. sowie 2., 16. und 30. Oktober, dienstags jeweils 19 bis 21 Uhr. Kosten: 50,- Euro (Ermäßigung möglich) Weiterlesen »


11.09.2018 - Schreibwerkstatt mit Jacqueline Engelke

11.09.2018, 17 bis 19 Uhr, Neue Staffel der Schreibwerkstatt beginnt „Tu etwas Mond an das, was du schreibst“ 

Jules Renard Wer gerne schreibt, genauer, wer gerne kreativ schreibt, ist in der Schreibwerkstatt im Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West richtig. 

Die Treffen finden 14tägig am Dienstag statt, für Herbst und Winter sind zwölf Treffen bis Ende Februar 2019 geplant. Dabei streifen die Teilnehmer*innen durch verschiedene literarische Genres, es entstehen Geschichten, Gedichte und Miniaturen. Zum Teil spontan im Kurs, zum Teil zu Hause. Kursleiterin Jacqueline Engelke gibt Anregungen für Themen und die Gruppe gibt Rückmeldungen zu den Texten. Und natürlich kommen Spaß und Freude nicht zu kurz. 

Der erste Termin für die Schreibwerkstatt ist Dienstag, 11.September, 17 bis 19 Uhr. Einmaliges Schnuppern ist möglich, bitte auch dafür kurz anmelden. 

Anmeldung, weitere Infos zu Kosten und Terminen über: engelke@vitaminbe.info oder Telefon: 0561/13992. Weiterlesen » _____________________________________________________________________________________________________________

21.09.2018 - Clemens Messerschmid: Bitteres Wasser – Wege aus dem Wassernotstand in Gaza

Vortrag und Diskussion mit Clemens Messerschmid - Hydrogeologe aus Ramallah. 

Am Freitag, 21.09.2018 um 19.00 Uhr im Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West. - 

Der Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht. 

- Mit Clemens Messerschmid konnten wir erneut DEN Wasserspezialisten für Palästina gewinnen, der in aller Deutlichkeit die Fakten auf den Tisch legt und mit gängigen Mythen aufräumt. - Lassen Sie sich diesen Vortrag nicht entgehen! Sein letzter Vortrag in Kassel beleuchtete den künstlich erzeugten Wassernotstand im Westjordanland, unter israelischer Besatzung. Nun solle es um Gaza gehen in welchem nach den Worten Messerschmids „alles anders ist, genau umgekehrt als in der West Bank“… Clemens Messerschmid, von Beruf Hydrogeologe, lebt und arbeitet seit über 20 Jahren in Palästina, vornehmlich in der West Bank (Ramallah). Neben seiner Tätigkeit in lokalen und internationalen Projekten zur Erkundung, Erschließung und Nutzung der örtlichen Grundwasserressourcen, arbeitet er in der Projektplanung und Evaluierung. Er gilt als ein ausgesprochener Experte für hydropolitische Analysen im Nahen Osten. 

In den Debatten über den chronischen Wassernotstand in Gaza wird oft stark vereinfacht und werden alte Mythen immer wieder aufgewärmt: So zum Beispiel die Behauptung, der Grundwasserleiter sei irreparabel geschädigt oder Gaza werde bald unbewohnbar Gaza ist nicht so wasserarm wie behauptet Gaza ist nicht das am dichtesten bevölkerte Land der Erde Die wirkliche Ursachen sind rein politisch – und sie wären leicht behebbar Die gängigen Rezepte führen in die Irre – die gegenwärtig von europäischen und anderen internationalen Gebern verfolgten Hilfsprojekte werden Gaza nur noch tiefer ins Elend stürzen Gaza könnte schnell und einfach geholfen werden; wassertechnisch ist Gaza keineswegs verloren Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag und rege Diskussion mit Clemens Messerschmid! Weiterlesen »







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz