Bekenntnis der Stadt Dreieich zur Artenvielfalt gewünscht

20.01.18
HessenHessen, News 

 

Von Bürger für Dreieich

Fraktion Bürger für Dreieich regt Beitritt zum Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ an

 „Die Stadt Dreieich soll die Deklaration "Biologische Vielfalt in Kommunen" unterzeichnen und zum Bündnis „Kommunen für Biologische Vielfalt e.V.“ beitreten.“ Das wünschen sich Natascha Bingenheimer und Tino Schumann von der Fraktion Bürger für Dreieich.

„Das Bündnis fördert den Erfahrungsaustausch hinsichtlich konkreter Projekte auf dem Gebiet der Biodiversität, erarbeitet Handlungsempfehlungen und akquiriert Fördergelder für seine Mitglieder. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.“

„Mittlerweile haben mehr als 250 Kommunen die Deklaration ‚Biologische Vielfalt in Kommunen‘ unterzeichnet, in Hessen z. Bsp. Frankfurt, Darmstadt, Gießen und Kassel, der Landkreis Marburg-Biedenkopf, der Landkreis Waldeck-Frankenberg und die Stadt Rödermark in unserem eigenen Landkreis“, sagt Natascha Bingenheimer.

„Die neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen zum Massensterben von Insekten sind besorgniserregend. Selbst in deutschen Schutzgebieten ist die Biomasse an Insekten in den vergangenen 27 Jahren um 75% zurückgegangen. Die Forschung befürchtet massive Effekte auf unsere Nahrungsmittelproduktion (Bestäubung) und die Stabilität von Ökosystemen. Die Forschungen zeigen, dass der Mensch ungebremst seine Lebensgrundlagen zerstört.“

Das Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt e.V." tritt dieser Entwicklung aktiv entgegen. Es ist ein Zusammenschluss von im Naturschutz engagierten Kommunen. Es stärkt die Bedeutung von Natur im unmittelbaren Lebensumfeld des Menschen und rückt den Schutz der Artenvielfalt in den Blickpunkt. Es geht in Summe um den Erhalt der biologischen Vielfalt als Grundlage einer nachhaltigen Stadt- und Gemeindeentwicklung.

Mit der Deklaration sprechen sich die Unterzeichnerkommunen dafür aus, konkrete Maßnahmen zum Schutz der biologischen Vielfalt zu ergreifen. Damit reagieren sie auf den voranschreitenden Verlust an biologischer Vielfalt.

Geboren wurde die Idee sich mit einer Art freiwillige Selbstverpflichtung auf den Schutz der biologischen Vielfalt einzuschwören im Rahmen des Dialogforums "Biologische Vielfalt in Kommunen", zu dem das Bundesamt für Naturschutz und die Deutsche Umwelthilfe im Februar 2010 nach Bonn eingeladen hatten. Rund 50 Vertreterinnen und Vertreter von mehr als 30 Kommunen sowie der Deutsche Städtetag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund haben in diesem Zusammenhang über die Umsetzung der Nationalen Strategie zu Biologischen Vielfalt diskutiert. Im Ergebnis des Dialogforums wurde gemeinsam die Deklaration "Biologische Vielfalt in Kommunen" erarbeitet.

www.kommbio.de







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz