Wohin geht Spanien?

26.12.17
HessenHessen, News 

 

Von Linkes Forum Frankfurt / Main

Spanien vor ungelösten wirtschaftlichen und sozialen Problemen und den Auseinandersetzungen um Katalonien und die Struktur des Spanischen Staates

Referent: Reiner Tosstorf,

Historiker, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Montag, 15. Januar 2018, 19:30 Uhr

Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5,
Frankfurt a. M.

Spanien Anfang 2018: Trotz massiver staatlicher Repression findet am 1. Oktober 2017 das Referendum über die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien statt. Bei einer Beteiligung von etwas über 40 % stimmen 90 % für die Unabhängigkeit. Das Referendum findet nur dank einer massiven Mobilisierung statt und es gibt am 3. Oktober einen Generalstreik gegen die Repression. Ende Oktober erklärt Kataloniens Regierung die Unabhängigkeit von Spanien, wird abgesetzt und es gibt Neuwahlen. Spaniens nachfranquistische Verfassung von 1978 ist in der Krise. Dazu kommen ungelöste wirtschaftliche und soziale Probleme.

Zu all dem müssen sich die politischen Akteure auf der Linken, wie die verschiedenen Gruppierungen innerhalb von Podemos, die Izquierda Unida, die anderen linken Strömungen, die Bewegungen nach 2012 entstanden sind, und auch die PSOE positionieren bzw. haben das auch schon getan.

Unser Referent Reiner Tosstorff ist ein profunder Kenner der wirtschaftlichen und politischen Situation Spaniens und Kataloniens.

 

Veranstalter:

Linkes Forum Frankfurt, Club Voltaire, Internationale Sozialistische Organisation (ISO)

Mitmachen, aktiv werden:

Veranstaltungen jeden 3. Montag im Monat







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz