29 LINKE-Plakate zerstört. Partei erstattet Anzeige

15.08.17
HessenHessen, News 

 

Von DIE LINKE. Dreieich

In der Nacht vom 14. zum 15. August kam es in Dreieich zu einer beispiellosen Zerstörungswelle gegen Wahlplakate der LINKEN. Insgesamt wurden 29 Wahlplakate – zum Teil von großer Höhe – heruntergerissen und zerstört. Der Ortsverband der LINKEN hat dies sofort zur Anzeige gebracht.

Die große Zahl der Beschädigungen zeigen, dass es sich nicht um zufällige Randale, sondern um ein systematisches, politisches Vorgehen handelt, erklärt Jürgen Klei, Mitglied der LINKEN in Dreieich.

Alle Plakate werden von uns ersetzt werden. Wir lassen uns nicht entmutigen und werden weiter mit einem engagierten Wahlkampf für bessere Renten, bezahlbare Mieten, kostenlose Bildung und gegen unsinnige militärische Konfliktlösungsversuche demonstrieren.

Für Klei passen solche Vorfälle ins Bild einer Gesellschaft, die immer stärker verrohe, sei es auf den Straßen, in den Fußballstadien oder im Umgang mit Schwächeren. Darüber muss geredet werden, für ein besseres Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz