Beschäftigte im Lockdown schützen
Mittwoch 06. Januar 2021
Soziales Soziales, Wirtschaft, Politik 

„Die beschlossene Fortführung der Corona-Schutzmaßnahmen erfordert zwingend flankierende Maßnahmen zum sozialen Schutz von Beschäftigten. Damit unsere Demokratie keinen Schaden nimmt, muss die Politik sich an den Bedürfnissen von Menschen und nicht länger an den Bedürfnissen der Aktionäre orientieren", erklärt Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, zum Beschluss des Corona-Kabinetts, den Lockdown bis Ende Januar zu verlängern. Ferschl weiter:

„Insbesondere die ...

Weiter lesen>>

Bei der Bekämpfung der Pandemie dürfen weder Wirtschaftsinteressen noch nationale Interessen im Vordergrund stehen
Mittwoch 06. Januar 2021
Soziales Soziales, Politik, News 

„Die Liste der groben Versäumnisse der Kanzlerin und der zuständigen Minister bei der Beschaffung von Impfstoffen ist lang: Von Anfang an hätten die Planung und massive Ausweitung der Produktion der zugelassenen Impfstoffe ins Zentrum gestellt werden müssen – für Deutschland, die EU-Länder und darüber hinaus. Eine weltweite Pandemie lässt sich nur durch grenzüberschreitendes vorausschauendes und solidarisches Handeln eindämmen. Die Pandemie kann nur bewältigt werden, wenn die Lizenzen für die ...

Weiter lesen>>

Nicht zurücklehnen, sondern handeln
Dienstag 05. Januar 2021
Wirtschaft Wirtschaft, Soziales, Politik 

„Dass Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit im Dezember nur moderat gestiegen sind, bedeutet keineswegs, dass sich der Arbeitsmarkt auf einem Erholungskurs befindet. Die aktuellen Arbeitsmarktzahlen bilden noch nicht die Folgen des zweiten Lockdowns ab, weil nur Angaben bis zum 10. Dezember erfasst wurden. Gute Arbeitsmarktpolitik müsste jetzt für die Zukunft vorsorgen, indem die Leistungen der Arbeitslosenversicherung gestärkt werden. Sie darf aber auch diejenigen nicht vergessen, die schon seit ...

Weiter lesen>>

Zur Gestaltung des Lockdowns
Dienstag 05. Januar 2021
Soziales Soziales, Politik, News 

Heute beraten Bund und Länder über die Fortführung des Lockdowns. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu:

"Die Infektionszahlen sind noch immer zu hoch und mittlerweile wissen wir alle, dass die Pandemie uns noch eine Weile begleiten wird. Deshalb ist es besonders wichtig, dass wir diesen Lockdown solidarisch gestalten. 

Das heißt Soloselbstständige und Freischaffende brauchen ein schnelles Überbrückungsgeld, dass neben ihren Projekten auch ihr tägliches Leben ...

Weiter lesen>>

Die Covid-19-Seuche und die Vorstellungen von Staat und Gesellschaft
Montag 04. Januar 2021
Debatte Debatte, Theorie, Soziales 

Von Meinhard Creydt

Solidarität kommt bei solchen Mitbürgern wenig zustande, die nur an ihre „Freiheit“ denken und alle Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Seuche von diesem Standpunkt aus ablehnen. Dieser Egoismus bzw. Egozentrismus selbst in der Zeit der Pandemie (vgl. dazu Creydt 2020) hat gesellschaftliche Voraussetzungen. Privateigentum und Konkurrenz sind tragende Momente der Marktwirtschaft. Sie senken die Bereitschaft zum Gemeinsinn. Nur auf die eigene Gruppe ...

Weiter lesen>>

Lockdown-Maßnahmen und Impfstrategie durch Gesetze regeln und nicht durch Verordnungen
Montag 04. Januar 2021
Politik Politik, Soziales, News 

„Die nur schleppend anlaufenden Impfungen und die unzureichenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie offenbaren ein fundamentales Staatsversagen, das umgehend beendet werden muss“, erklärt Achim Kessler, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, anlässlich der Sondersitzung des Gesundheitsausschusses mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Kessler weiter:

„Anstatt nach Beratung mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten erneut undurchsichtige ...

Weiter lesen>>

Krankenhausschließungen gefährden die Gesundheit
Sonntag 03. Januar 2021
Soziales Soziales, Wirtschaft, Sozialstaatsdebatte 

Von Inge Höger

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen warnen Politiker*innen und Mediziner*innen bereits seit dem Frühjahr 2020 vor einer Überlastung des Gesundheitswesens. Es mehren sich die Warnungen, dass die Intensivbetten der Republik nicht ausreichen für eine angemessene Versorgung aller Patient*innen. Trotz dieser Warnungen werden in Deutschland weiter Krankenhäuser geschlossen. 2020 wurden zwanzig weitere Kliniken mit 2.144 Betten und ca. 4.000 Stellen ...

Weiter lesen>>

Die ewige Pandemie: Kevin mit Corona allein zu Haus und ein Kanzlerkandidat outdoor!
Sonntag 03. Januar 2021
Soziales Soziales, Debatte, TopNews 

Von Dr. Nikolaus Götz

Nach dem Covid-19-Virus kommt ein mutierter Virus und dann noch einer, denn die Evolution schreitet bekanntermaßen mittels ’Mutation’ voran. Nach dem ersten ’Lockdown’ kommt der zweite, dann der dritte und noch viele, viele weitere, denn die von Politikern erlassenen Bekämpfungsmaßnahmen gegen die virale Sintflut kennen im Gegensatz zur Natur kaum Entwicklung. Mit Maske und Händewaschen, mit Lüften und Abstandhalten, schon ist das Ende der allgemeinen, ...

Weiter lesen>>

Hartz IV Erhöhung 2021
Samstag 02. Januar 2021
Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte, TopNews 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Der Bundestag hat am 05. November 2020 die Erhöhung der Regelsätze für 2021 beschlossen. Der Eckregelsatz soll um 14 Euro von 432 Euro auf 446 Euro angehoben werden (Erhöhung um ca. 3,24 Prozent).

Auch die die Beträge für Partner in der Bedarfsgemeinschaft steigen, von 389 Euro auf 401 Euro.

Die Kinder-Regelsätze steigen ebenfalls. Dabei profitieren Kinder im Altern von 14 bis 17 Jahren am meisten, hier ...

Weiter lesen>>

Buch: Ist die Inklusion im Kapitalismus umsetzbar?
Samstag 02. Januar 2021
Soziales Soziales, Kultur, TopNews 

Von Mark Staksiewicz

„Soziales Netzwerk, Sozialraumorientierung, Inklusion und gesellschaftlicher Fortschritt“      

Ein (politisches) Fachbuch wird zur Diskussion gestellt.

Mark Staskiewicz hat ein Buch herausgegeben, in dem  erstmals diese 4 Begriffe verbunden werden. Im Buch wird u.a. die dunkle Geschichte der Vernichtung von Menschen mit Behinderungen im Zuge ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinungen Psychologie
Samstag 02. Januar 2021
Kultur Kultur, Soziales, TopNews 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Tanja Rosenbaum: Was uns gesund hält. Die Bausteine für ein salutogenes Leben, Business Village, Göttingen 2020, ISBN: 978-3-86980-547-4, 29,95 EURO (D)

Salutogenese richtet den Fokus nicht auf die Beseitigung von Krankheit, sondern auf die Entwicklung von Gesundheit unter Einbeziehung verschiedener Faktoren. Dieses Buch lenkt den Fokus auf gesundheitsfördernde Aspekte und zeigt den Kontrast zu der ...

Weiter lesen>>

Der vermaledeite Meilenstein
Freitag 01. Januar 2021
Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte, Debatte 

Von Holger Balodis

2021 startet nach fast zehnjährigem politischem Kampf die Grundrente.
Für Hubertus Heil ein sozialpolitischer Meilenstein, wir halten es eher für ein vermaledeites Meilensteinchen. Wenn man weiß, dass zunächst nur 1,3 Millionen Rentner*innen davon profitieren sollen und diese im Schnitt einen Vorteil von monatlich 67 Euro netto haben werden, ahnt man, dass da was schief gelaufen ist. Eigentlich sollten, so lautete mal das Versprechen, alle ...

Weiter lesen>>

Die Pandemie bleibt ein neoliberaler Brandbeschleuniger
Dienstag 29. Dezember 2020
Soziales Soziales, Debatte, TopNews 

Von Volker Ritter

Nach einem Bericht der HAZ vom 29.12. 2020 warnt die Deutsche Krankenhausgesellschaft vor Engpässen bei Gehälterzahlungen und fordert staatliche Zuschüsse.

Da lohnt sich mal wieder der Blick auf ein zu weit privatisiertes Gesundheitswesen. Private Krankenhauskonzerne wie Helios oder Asklepios wollen weiter Dividende an Aktionäre zahlen – und nicht ans Personal. Kirchliche Konzerne verweigern teilweise weiter Tarifverträge mit ...

Weiter lesen>>

Bis zu 30 Prozent mehr Kinder in Europa könnten durch Corona-Pandemie ihre Familie verlieren
Montag 28. Dezember 2020
Soziales Soziales, Internationales, TopNews 

Von SOS-Kinderdörfer

SOS-Kinderdörfer: Hauptgründe sind Armut und häusliche Gewalt

Die Corona-Pandemie wird nach Befürchtungen der SOS-Kinderdörfer dazu führen, dass deutlich mehr Kinder in Europa ihre Familie verlieren.

In Griechenland, Ungarn, Rumänien und der Slowakei sei sogar mit einem Anstieg von über 30 Prozent zu rechnen. Das gehe aus einem aktuellen Bericht von "Eurochild" hervor, einem Zusammenschluss von Kinderhilfsorganisationen. Die ...

Weiter lesen>>

Prinz Marcus schenkt Tochter Babyaffen zu Weihnachten: PETA übt scharfe Kritik und fordert sofortige Abgabe von Affenkind Oliver an Auffangstation
Montag 28. Dezember 2020
Umwelt Umwelt, Soziales, Bewegungen 

Von PETA

Ist das vermeintliche Kapuzineräffchen ein Pavianbaby?

Prinz Marcus von Anhalt hat auf Instagram verkündet, seiner Tochter ein gerade einmal zwei Monate altes Affenbaby geschenkt zu haben. PETA kritisiert scharf, dass sich das Tierkind nun in der Privathaltung befindet, obwohl es eigentlich monatelang auf die Milch und die Versorgung seiner Mutter angewiesen ist. Die Tierrechtsorganisation appelliert nun in einem Schreiben an Prinz Marcus, das ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 76 bis 90 von 11034

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz