Solidarität gefragt!

18.10.13
Baden-WürttembergBaden-Württemberg, Wirtschaft, Bewegungen 

 

von IG Metall Mannheim

Großes Aufsehen erregte letztes Jahr der "Skandal bei nora" in Weinheim.
Nach dem Betriebsrat Helmut Schmitt steht erneut ein Betriebsrat im Fokus.

Geschäftsleitung und Betriebsratsmehrheit von 'nora systems' GmbH versuchten gemeinsam, den aktiven Betriebsrat Helmut Schmitt auszuschalten und seine Existenz zu zerstören.
Durch diese konzertierte Aktion sollte der geplante Verkauf von 'nora' geräuschlos zum Schaden der Belegschaft über die Bühne gehen.

Die breite Solidarität gegen das Mobbing von Kollegen Schmitt missfiel dem noch amtierenden 'nora'-Betriebsratsvorsitzenden Hans Erich Baumann und seinen Helfershelfern Armin Eitel, Hans-Jürgen Weber, Donald Wetzel und Günay Yilmaz. Stellvertretend für andere Unterstützerinnen und Unterstützer von Helmut Schmitt überzogen sie deshalb unseren Kollegen Wolfgang Alles (Betriebsrat bei 'Alstom') mit fünf gleichlautenden Klagen wegen "Verletzung der Ehre".

Solidarisieren wir uns mit Wolfgang, und setzen wir ein erneutes Zeichen gegen das skandalöse Verhalten der Betriebsratsmehrheit von 'nora systems' GmbH!

Kommt deshalb am nächsten Dienstag, dem 22.10.2013, um 11.15 Uhr zur Verhandlung vor dem Amtsgericht in 69469 Weinheim, Ehretstr. 11

Infos zu Mitfahrgelegenheiten über IG Metall Mannheim | Telefon: (0621) 150302-0 | Telefax: (0621) 150302-10 | E-Mail: mannheim@igmetall.de

www.mannheim.igm.de

 


VON: IG METALL MANNHEIM






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz