Reporter ohne Grenzen: Verbot von linksunten.indymedia ist rechtsstaatlich fragwürdig
Montag 28. August 2017

Bildmontage: HF

Kultur Kultur, Bewegungen, Baden-Württemberg 

Von ROG

Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert das Vorgehen des Bundesinnenministeriums beim Verbot der als linksextremistisch eingestuften Website linksunten.indymedia.org als rechtsstaatlich gefährliche Entwicklung.

„Aufrufe zu Gewalt sind inakzeptabel – sie müssen gelöscht und ihre Urheber bestraft werden. Aber Pressefreiheit gilt auch für unbequeme, ja selbst für schwer erträgliche Veröffentlichungen“, sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr. „Um gegen ...

Weiter lesen>>

Solidarität mit „Indymedia“ – warum? Ja warum denn? - 28-08-17 20:57
Solidarität mit „Indymedia“ – warum? Ja warum denn?
Montag 28. August 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Kultur, Bewegungen 

Von A. Holberg 

Die Regierung hat den Wahlkampf genutzt, um die „linksradikale“ Internet-Plattform „Indymedia“ zu verbieten, oder vielleicht hat sie eher „indymedia“ verboten, um ihrem Wahlkampf zu nutzen. Erwartungsgemäß jault das gesamte „linke“ Lager auf. Dabei weigert sich das „linke“ Lager erwartungsgemaß, zwischen den vermutlichen Motiven der „herrschenden Klasse“ oder zumindest deren gegenwärtigem politischen Personal und einer grundlegenden Einschätzung des ...

Weiter lesen>>

Reporter ohne Grenzen: Verbot von linksunten.indymedia ist rechtsstaatlich fragwürdig - 28-08-17 20:59
Solidarität mit linksunten.indymedia: Von Pfefferspray und abgeschalteten Nachrichtenplattformen - 26-08-17 20:47
‚linksunten‘-Verbot richtet sich gegen alle Linken - 25-08-17 20:58
linksunten.indymedia.org-Verbot von Thomas de Maizière ist ein Angriff auf die freie Meinungsäußerung  - 25-08-17 20:55
‚linksunten‘-Verbot richtet sich gegen alle Linken
Freitag 25. August 2017

Bundesanzeiger

Debatte Debatte, Bewegungen, Kultur 

Kommentar von Edith Bartelmus-Scholich

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Stimmung nach den G20-Protesten in Hamburg genutzt um ein unliebsames linkes Medium stillzulegen und die BetreiberInnen zu kriminalisieren.

Getroffen hat es –diesmal – die linksautonome Plattform linksunten.indymedia.org, eine hochfrequentierte, selbstorganisierte Webseite, die seit 2009 bestand und für eine antikapitalistische Gegenöffentlichkeit steht. Seit heute ist sie ...

Weiter lesen>>

Solidarität mit „Indymedia“ – warum? Ja warum denn? - 28-08-17 20:57
Solidarität mit linksunten.indymedia: Von Pfefferspray und abgeschalteten Nachrichtenplattformen - 26-08-17 20:47
Zur Einschätzung des Verbotes von #linksunten.indymedia - 26-08-17 20:42
Jetzt: FOOD COOP Mannheim
Sonntag 20. August 2017
Baden-Württemberg Baden-Württemberg, Bewegungen, News 

Von Anarchistische Gruppe Mannheim

Unsere Projektinitiative Selbstorganisiert in Mannheim (SOMA) führt seit Herbst 2015 regelmäßig einen Umsonst-Flohmarkt durch.
Jetzt stellen wir ein weiteres SOMA-Projekt vor: Wir wollen mit vielen Menschen eine Lebensmittelkooperative in Mannheim gründen.
Unser Konzept beinhaltet folgende Leitlinien:

Solidarität.

Wir wollen gemeinsam und ...

Weiter lesen>>

Rastatt-Desaster der Bahn wirft Schlaglicht auf S21-Risiken
Freitag 18. August 2017
Baden-Württemberg Baden-Württemberg, News 

„Wenn die Deutsche Bahn AG sich außerstande sieht, weniger als hundert Meter Tunnelstrecke in einem relativ erprobten Untergrund sicher durchzuführen – wie soll sie dann 17,6 Kilometer Tunnelbaustrecken im nicht erprobten, deutlich risikoreicheren Anhydrit bei Stuttgart 21 sicher realisieren können?“, fragt die verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Sabine Leidig, mit Blick auf die Sperrung der Rheintalbahn zwischen Rastatt und Baden-Baden. „Diese Sperrung wirft ein ebenso ...

Weiter lesen>>

Von Wölfen und "Fraßfeinden"
Mittwoch 09. August 2017

Foto: H. Pollin, NABU

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Debatte 

Von BUND Südlicher Oberrhein

Der Schwarzwald - Wolf aus dem Schluchsee wurde erschossen

Der erschossene Wolf zeigt eines deutlich: Die Wiederkehr und das Erstarken steinzeitlichen Denkens in einer verängstigten Gesellschaft, in der alle scheinbaren "Fraßfeinde" gnadenlos bekämpft werden.

Doch im Gegensatz zum Märchen frisst heute nicht der Wolf die "sieben Geißlein", sondern der Straßenverkehr, der Feinstaub, der Klimawandel und die Neonicotinoide...
 ...

Weiter lesen>>

Wolf in Baden-Württemberg illegal erschossen – 24. Fall in Deutschland
Dienstag 08. August 2017

Foto: Jürgen Borris, NABU

Umwelt Umwelt, Baden-Württemberg 

Von NABU

Miller: Null Toleranz für Wolfs-Wilderei / Politik darf illegale Tötungen mit Forderung nach Abschussquote nicht salonfähig machen

Der am 8. Juli im Schluchsee (Schwarzwald) tot aufgefundene Wolfsrüde wurde nachweislich erschossen. Dies ergab die Obduktion durch das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin. Der Rüde war vermutlich erst der vierte Wolf in Baden-Württemberg seit seiner Ausrottung vor über 150 Jahren.

Mit ...

Weiter lesen>>

Gründung der Forschungsstelle Antiziganismus an der Universität Heidelberg
Montag 07. August 2017

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Kultur, Baden-Württemberg 

Von Michael Lausberg

Die Forschungsstelle Antiziganismus, die sich dem Thema der Ausgrenzung, Diskriminierung und Verfolgung von Sinti und Roma in historischer und gegenwärtiger Perspektive widmen wird, hat an der Universität Heidelberg ihre Arbeit aufgenommen. Die Einrichtung dieser Forschungsstelle geht auf einen Staatsvertrag zurück, den der Landesverband Baden-Württemberg im Verband Deutscher Sinti und Roma und das Land Baden-Württemberg im November 2013 ...

Weiter lesen>>

K(l)eine Paradiesreisen
Samstag 05. August 2017
Kultur Kultur, Internationales, Bewegungen 

südnordfunk #39 

Die gesamte Sendung hier 

NACHHÖREN

 

Die einzelnen Beiträge zum Download:

 

"Wir brauchen kein Jubeljahr zum Tourismus"

 

INTERVIEW: Der internationale Tourismus kann zur Verwirklichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung ...

Weiter lesen>>

Zweitstimme.org: Wissenschaftliche Prognosen zur Bundestagswahl, laufend aktualisiert
Freitag 04. August 2017

Bildmontage: HF

Politik Politik, Kultur, Debatte 

Von Prof. Thomas Gschwend, PhD, Universität Mannheim

Neues Vorhersagemodell von Wissenschaftlern aus Mannheim, Berlin und Zürich kombiniert Erfahrungswerte aus allen bisherigen Bundestagswahlen mit aktuellen Umfragen – daraus wird rechnerisch das wahrscheinliche Ergebnis simuliert.

Dass Umfragen allein nicht ausreichen, um ein Wahlergebnis verlässlich vorherzusagen, zeigte sich zuletzt immer wieder: Die Wahlen in den USA, aber auch verschiedene Landtagswahlen ...

Weiter lesen>>

Skandal! Unternehmer will aus Profitgier den Rheinfall sprengen
Donnerstag 03. August 2017

Foto: CrazyD, Wikimedia Commons

Umwelt Umwelt, Ökologiedebatte, Baden-Württemberg 

Von BUND Südlicher Oberrhein

Wir geben´s ja zu. Ganz tagesaktuell ist dieser "Skandal" nicht. Doch vor ziemlich genau 200 Jahren, am 10. August 1817, war in einer Zeitung die folgende Anzeige zu finden:

„Besonders wichtig für den löblichen Kanton Schafhausen mag folgende Anzeige seyn: "Unterzeichneter erbietet sich, den Rheinfall durch einen unter-irdischen Kanal binnen zwey Jahren mit einem Kostenaufwand von ungefähr 3 bis 4000 Gulden rheinisch gänzlich zu ...

Weiter lesen>>

Karlsruhe: Rüstungsforschungs-Kooperation KIT/IOSB beenden, Doppelberufung KIT/IOSB verhindern
Mittwoch 02. August 2017

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Baden-Württemberg, Kultur 

Erklärung der Initiative gegen Militärfoschung an Universitäten

In der AStA-Information des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) wurde am 12. Juni die Anfrage an das KIT-Präsidium zur Offenlegung der Militärforschungs-Verwicklung mit dem Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bild­auswertung (IOSB) mit Standorten in Karlsruhe und Ettlingen gerichtet und am
23. Juni veröffentlicht. Am 30. Juni ging die KIT-Antwort beim AStA ein verbunden mit einem ...

Weiter lesen>>

Auto-Beschäftigte diskutieren „Autokartell“ und beraten 20-Punkte-Forderungskatalog
Sonntag 30. Juli 2017
Baden-Württemberg Baden-Württemberg, Arbeiterbewegung, News 

Von MLPD

Am Samstag, 29. Juli, lud Monika Gärtner-Engel, Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl für die Internationalistische Liste / MLPD in Baden-Württemberg im Arbeiterbildungszentrum Süd in Stuttgart-Untertürkheim zur Podiumsdiskussion „Siegmar und das Autokartell“ ein.

Auf dem Podium konnte sie Volker Kraft, Betriebsrat und Schwerbehindertenvetreter bei Daimler in Untertürkheim, Richard Heberle, der 30 Jahre bei Bosch in Feuerbach arbeitete, Klaus-Jürgen Hampeis, ...

Weiter lesen>>

Porsche-Arbeiter und Kandidat der Internationalistischen Liste/MLPD Siegmar Herrlinger setzt Zutrittsrecht zur Belegschaftsversammlung durch
Samstag 22. Juli 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Arbeiterbewegung, Baden-Württemberg 

Von MLPD

Am 14. Juli suspendierte die Firma Porsche Siegmar Herrlinger, der seit 39 Jahren dort arbeitet, und erteilte ihm Hausverbot. Damit wollte Porsche diktatorisch verhindern, dass der kritische und kämpferische Arbeiter und Direktkandidat der Internationalistischen Liste/MLPD an der Belegschaftsversammlung am vergangenen Dienstag teilnimmt. Und das, obwohl das Hausrecht bei der Belegschaftsversammlung gar nicht bei der Geschäftsleitung, sondern beim Betriebsrat ...

Weiter lesen>>

Jetzt: SOMA FOOD COOP
Montag 17. Juli 2017
Baden-Württemberg Baden-Württemberg, Bewegungen, News 

Von Anarchistische Gruppe Mannheim

 

Unsere Projektinitiative Selbstorganisiert in Mannheim (SOMA) führt seit Herbst 2015 monatlich einen Umsonst-Flohmarkt durch. Jetzt stellen wir ein weiteres SOMA-Projekt vor: Wir wollen mit vielen Menschen eine Lebensmittelkooperative in Mannheim gründen.

Unser Konzept beinhaltet folgende Grundsätze:

Solidarität.

Wir wollen gemeinsam und günstig Lebensmittel einkaufen.

Ökologie.

Wir wollen nur ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 31 bis 45 von 1268

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz