Tönnies, Campina und das Klima
Freitag 03. August 2018

Foto: Seit Wochen herrscht Dürre in vielen Teilen Deutschlands (Creative Commons, Quelle: pixabay)

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung

Die Trockenheit hält Europa in Atem und hat den Kreis Gütersloh fest im Griff. Im Versmolder Naturschutzgebiet Bruch verenden Hunderte von Fischen; in Hamburg und anderswo in Deutschland sind es sogar tausende Fische, die infolge der anhaltenden Hitze und der Algenentwicklung in den Flüssen und Seen sterben. In Greffen hat die Trockenheit einen Brand in der Lagerhalle eines Recyclingunternehmens verursacht, in der Patthorst kann die ...

Weiter lesen>>

Offener Brief: Belgische Rissereaktoren bleiben brandgefährlich
Freitag 03. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von Robin Wood

RSK-Stellungnahme für Entwarnung ungeeignet

Aus Sicht zahlreicher Initiativen und Verbände gibt es bezüglich der belgischen Rissereaktoren Tihange 2 und Doel 3 keinerlei Grund zur Entwarnung. In einem Offenen Brief an Bundesumweltministerin Svenja Schulze und die MinisterpräsidentInnen von Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz stellen sie fest, dass es sich bei der zuletzt von der Reaktor-Sicher­heits­kommission (RSK) ...

Weiter lesen>>

Vogelsterben: Gewinner & Verlierer - Immer mehr und immer weniger Vögel!?
Donnerstag 02. August 2018

Haussperling: Foto: Frank Derer, NABU

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Umwelt, Debatte 

Von Axel Mayer, BUND Südlicher Oberrhein

Aktuell gibt es in den deutschen Medien zwei sich scheinbar heftig widersprechende Beiträge zur Vogelwelt. Einerseits ist der Rückgang vieler Vogelarten, ausgelöst insbesondere durch das große Insektensterben ein wichtiges Thema, anderseits wird aber auch von Bestandszunahmen bei ...

Weiter lesen>>

Raus aus der Braunkohle!
Donnerstag 02. August 2018

Foto: Pay Numrich, Robin Wood

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Sachsen 

Von Robin Wood

Kletteraktion von ROBIN WOOD-Aktiven beim Kraftwerk Lippendorf bei Leipzig

ROBIN WOOD-Aktivist*innen haben heute Nachmittag mit einer Kletteraktion an einem Strommasten in Sichtweite des Kohlekraftwerks Lippendorf bei Leipzig für den Stopp des Braunkohletagebaus und den sofortigen Ausstieg aus der Kohle demonstriert. Mit einem Banner mit der Aufschrift „Saubere Kohle ist eine dreckige Lüge“ solidarisieren sich die Aktivist*innen mit Menschen ...

Weiter lesen>>

Anti-Atom-Aktivisten sind verärgert über bestellte Zugmaschinen für Abtransport des Jülicher Atommülls
Mittwoch 01. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von Stop Westcastor

Mit Verärgerung reagiert das Aktionsbündnis „Stop Westcastor“ auf die Meldung der Deutschen Presseagentur (dpa), dass die Jülicher Entsorgungsgesellschaft für Nuklearanlagen (JEN) drei Zugmaschinen bestellt hat, um die in Jülich eingelagerten  152 Castorbehälter abzutransportieren. Diese Castoren beinhalten die hoch verstrahlten Brennelemente des ehemaligen Jülicher AVR-Kugelhaufenreaktors.

Obwohl seit 2014 die Castorbehälter in einem ...

Weiter lesen>>

Gegen Straßen-Hitze: Grau raus – Grün rein!
Mittwoch 01. August 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Soziales, Bewegungen 

Von Fuss e.V.

„Grau raus, Grün rein“ – nur so werden die heißen Sommer in unseren Straßen erträglicher, meint der Fuss e.V., der Fachverband Fußverkehr Deutschland. „Für viele Menschen ist der Gang durch die Stadt momentan eine Zumutung“, sagt sein Pressesprecher Roland Stimpel. „Vor allem Alte und Kranke leiden; viele sind in der Hitze ans Haus gefesselt.“

In Anbetracht des Klimawandels sei Abhilfe geboten  – Städte müssten sie nur wollen: „Auf breiten Fahrbahnen, ...

Weiter lesen>>

Getöteter Eisbär auf Spitzbergen: PETA fordert Hapag-Lloyd Cruises auf, gefährliche Eisbärbegegnungen sofort auszusetzen
Mittwoch 01. August 2018

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von PETA

Medienberichten zufolge haben Crewmitglieder des Kreuzfahrtschiffes „MS Bremen“ auf Spitzbergen einen Eisbären erschossen. Das Tier habe zuvor einen Kollegen angegriffen, der einen Landgang für Touristen vorbereiten wollte – trotz regelmäßiger Warnungen norwegischer Behörden. In einem Brief an Hapag-Lloyd Cruises, den Ausrichter der Arktis-Reise, fordert die Tierrechtsorganisation PETA, Angebote, bei denen Eisbären und andere Wildtiere getötet oder gestört ...

Weiter lesen>>

Wildhüter unter Beschuss
Mittwoch 01. August 2018

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von WWF

Internationaler Tag der Wildhüter: Jeder siebte Ranger wurde im vergangenen Jahr schwer verletzt

Wildhüter stehen in der ersten Reihe, wenn es um den Schutz bedrohter Tierarten und ihrer Lebensräume geht. Anlässlich des Internationalen Tages der Wildhüter am Dienstag macht der WWF darauf aufmerksam, wie gefährlich sie leben und arbeiten: Nach einer aktuellen Umfrage der Umweltschützer ist jeder siebte Ranger in Asien und Zentralafrika in den ...

Weiter lesen>>

Auf der Zugspitze: Nix gewesen außer Spesen!
Mittwoch 01. August 2018
Bayern Bayern, Umwelt, News 

Von DIE LINKE. Bayern

„Der Fototermin war nett, aber das Ergebnis versagt für die Zukunft.“ so kommentiert die Spitzenkandidatin der bayerischen Linken, Eva Bulling – Schröter die Ansagen von Ministerpräsident Söder zum Klimawandel und Umweltschutz auf der Zugspitze. 

„Das definitive NEIN zu einem weiteren Nationalpark offenbart die Ignoranz dieser Landesregierung und das Wegducken vor den Gegnern. Statt wirklich notwendige Schritte hin zu einem wirksamen ...

Weiter lesen>>

8 Jahre juristischer Kampf: Kletteraktivistin gewinnt Verfassungsbeschwerden und Klagen gegen die Bundespolizei
Dienstag 31. Juli 2018

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Mecklenburg-Vorpommern 

Von Eichhörnchen

Dezember 2010, nahe Lubmin: Die in Lüneburg lebende Kletteraktivistin Cécile Lecomte demonstriert in einem Baum kletternd mit weiteren Robin Wood Aktivist*innen gegen den nahenden CASTOR-Transport nach Lubmin an der Bahnstrecke. Die Bundespolizei räumt die Aktivist*innen, nach 3 Stunden ist Cécile Lecomte wieder unten. Sie wird in Gewahrsam genommen und erst nach 8 Stunden frei gelassen. Nicht ohne in der Gefangenensammelstelle aus Protest gegen ihr Festhalten ...

Weiter lesen>>

Verbrannte Erde
Dienstag 31. Juli 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

Von WWF

Dürregipfel: WWF fordert Klimaschutzsofortprogramm

Zum heutigen Dürregipfel, auf dem Vertreter von Bund und Ländern über die Folgen der extremen Hitzeperiode sprechen, sagt Michael Schäfer, Leiter Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland:

„Dieser Dürregipfel kann gegen die Dürre so wenig ausrichten wie ein Glas Wasser gegen einen Großbrand. Statt eines dürren Gipfels bracht Deutschland ein Sofortprogramm zur Bekämpfung der Ursachen ...

Weiter lesen>>

Julia Klöckners Aussagen zum Klimaschutz sind Heuchelei
Dienstag 31. Juli 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

Statement von PETA zum Ausgang des G20-Gipfels der Agrarminister in Argentinien

Die Agrarminister der G20-Staaten tagten vergangene Woche in Buenos Aires, Themen waren unter anderem die Ernährung der Weltbevölkerung sowie ökologische Tierhaltung. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hob anschließend die Rolle der Landwirtschaft im Kampf gegen den Klimawandel hervor. Den Ausgang des Agrarministertreffens und die Behauptungen der Ministerin kommentiert Lisa ...

Weiter lesen>>

Agrarbetriebe nicht die Extremwetterlagen ausbaden lassen
Dienstag 31. Juli 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

„Nothilfen werden gebraucht und das kann nicht nur die Aufgabe der Bundesländer sein. Der Bund muss dazu unverzüglich die Grundlagen für Bundeshilfen schaffen. Zudem fordert DIE LINKE einen unbürokratischen Verzicht der BVVG Bodenverwertungs- und –verwaltungs GmbH auf Pachtzahlungen, anstatt diese nur zu stunden. Zudem braucht es eine steuerfreie Risikoausgleichsrücklage. Mittelfristig fordert DIE LINKE ein gemeinwohlorientiertes Kartellrecht, bei dem Agrarbetriebe endlich auf Augenhöhe ...

Weiter lesen>>

„Dürregipfel“: BUND fordert mehr Klimaschutz und Unterstützung für betroffene landwirtschaftliche Betriebe
Dienstag 31. Juli 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

Von BUND

Verdorrte Felder und vertrocknetes Grünland sind die sichtbarsten Folgen der aktuellen Hitzewelle. Landwirtschaftliche Betriebe, die besonders stark von den Auswirkungen der Dürre betroffen sind, brauchen nach Auffassung des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) dringend Hilfszahlungen. „Die Trockenheit ist in Deutschland dramatisch“, sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger.Pauschale Zahlungen für Landwirte sind aber keine Lösung, weil nicht ...

Weiter lesen>>

NABU: Dürre muss Anstoß geben für naturverträglichere Landwirtschaft
Dienstag 31. Juli 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

Von NABU

Tschimpke: Milliarden-Nothilfen sind vermeidbar – Regierung und Agrarlobby haben Klimakrise zu lange ausgeblendet

Mit Blick auf den heutigen Dürre-Gipfel fordert der NABU, die Landwirtschaft deutlich naturverträglicher und widerstandsfähiger gegen die Folgen der Klimakrise auszurichten. Die aktuelle Trockenperiode sei ein Alarmsignal, Wetterextreme werden sich in Zukunft häufen. Bislang jedoch bleiben die Bundesregierung und die EU Antworten ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 46 bis 60 von 12678

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz