Washingtons Darling IS-Saudi-Arabien, auch in der BRD?
Donnerstag 18. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Internationales 

Von Reinhold Schramm

»Fall Khashoggi: Bundesregierung hält saudische Erklärungen für unglaubwürdig. Die Bundesregierung äußert sich hinter verschlossenen Türen immer schärfer zur Affäre Khashoggi: Die bisherigen Erklärungen aus Riad zu dem verschwundenen Journalisten seien "nicht überzeugend".

Vgl. Spiegel-Online *

Kommentar

SPON, 17,10.2018, Nr. 44.

Washingtons Darling IS-SA, auch in der BRD?

Profit und Dividende ...

Weiter lesen>>

Keine Mordwerkzeuge mehr für Saudi-Arabien
Donnerstag 18. Oktober 2018
Internationales Internationales, Politik, News 

„Die Kriegsverbrechen im Jemen und der Mord am Journalisten Khashoggi müssen Konsequenzen haben. Der Export weiterer Mordwerkzeuge an die saudische Diktatur muss sofort gestoppt werden. Business as usual mit der islamistischen Monarchie käme einem Freibrief für Mord und Kriegsverbrechen gleich“, erklärt Sevim Dagdelen, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. Dagdelen weiter:

„Während im Fall von Sergej Skripal sofort russische Diplomaten in vorauseilendem Gehorsam ...

Weiter lesen>>

Bundesregierung duldete Cum-Ex Raubzüge
Donnerstag 18. Oktober 2018
Wirtschaft Wirtschaft, Politik, Internationales 

Der finanzpolitische Sprecher der LINKEN im Europäischen Parlament, Martin Schirdewan, zu den Enthüllungen der Investigativplattform CORRECTIV über das Ausmaß von Cum-Ex und Cum-Cum Geschäften:

"Der organisierte Steuerraub von Bankern in ganz Europa konnte nur mithilfe von Politikern gelingen, die die kriminellen Machenschaften schweigend mit ansahen." Schirdewan, Koordinator der Linksfraktion im Europäischen Parlament (GUE/NGL) im Sonderausschuss zu Finanzkriminalität, Steuerhinterziehung und ...

Weiter lesen>>

Zum Fall des verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi
Mittwoch 17. Oktober 2018
Internationales Internationales, Politik, News 

Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, erklärt zum Fall des verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi:

DIE LINKE fordert den sofortigen Stopp aller Waffenlieferungen an Saudi-Arabien. Die Bundesregierung muss zeigen, dass sie sich nicht zum Komplizen im Fall des verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi machen will.

Es war schon immer falsch dieses religiöse Regime, das die Menschenrechte mit Füßen tritt, bis an die Zähne zu bewaffnen. Saudi-Arabien führt Krieg im Jemen mit ...

Weiter lesen>>

Die EU als Zugpferd
Mittwoch 17. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, Internationales, News 

Von WWF

Zum EU-Gipfel: WWF fordert höheren EU-Beitrag zum Klimaschutz

Die Europäische Union muss einen höheren Beitrag zum Klimaschutz zusagen. Das fordert der WWF anlässlich des EU-Gipfels am 17. und 18. Oktober, auf dem auf Vorschlag von Ratspräsident Donald Tusk auch der Kampf gegen die Klimakrise und die Weltklimakonferenz COP24 auf der Agenda stehen. „Die EU muss beim Klimaschutz endlich aus ihrer Behäbigkeit finden: Derzeit bleibt sie weiter ...

Weiter lesen>>

Keine Steuergelder für LNG-Infrastruktur - Keine Trump-Geschenke auf Kosten des Klimas
Mittwoch 17. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

Anlässlich der DPA-Berichterstattung " Linke: Förderung von LNG-Terminals wäre Bruch des Klimaabkommens" erklärt Lorenz Gösta Beutin, Energie- und Klimapolitiker der Linken im Bundestag:

"Im heutigen Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Bundesregierung durch ihren Parlamentarischen Staatssekretär und ehemaligen Bau- und Verkehrsminister von NRW, Oliver Wittke tatsächlich erklärt, dass bei der Prüfung für die Förderung von LNG-Infrastruktur aus GRW-Mitteln die Herkunft des ...

Weiter lesen>>

Dem Beispiel Kanadas folgen - Cannabis legalisieren
Dienstag 16. Oktober 2018
Internationales Internationales, Politik, News 

„Dies ist ein weiterer Meilenstein für eine Neuausrichtung der weltweiten Drogenpolitik. Dieser Entwicklung kann sich auch Deutschland nicht mehr lange entziehen“, so Niema Movassat, drogenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des offiziellen Starts des kanadischen Cannabisverkaufs am 17. Oktober. Movassat weiter:

„Dass nun bereits ein G7-Staat den Anbau, Verkauf und Konsum von Cannabis legalisiert, wird die Bundesregierung hoffentlich wachrütteln. Die ...

Weiter lesen>>

Sehenden Auges in die Katastrophe - Blockade des Jemen beenden
Dienstag 16. Oktober 2018
Internationales Internationales, Politik, News 

„Im Jemen spielt sich seit mehr als drei Jahren die größte humanitäre Krise unserer Tage ab, und fast alle schauen schweigend zu. Alle zehn Minuten stirbt dort ein Kind an Hunger oder den Folgen des von Saudi Arabien entfachten völkerrechtswidrigen Angriffskrieges. Jetzt schlägt die UN erneut Alarm“, erklärt Zaklin Nastic, menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die Erklärung der UN zur Hungersnot im Jemen. Nastic weiter:

„Schon jetzt nagt ...

Weiter lesen>>

Justizfarce um Mesale Tolu beenden - Druck auf Türkei erhöhen
Dienstag 16. Oktober 2018
Internationales Internationales, Politik, News 

„Die türkische Justiz muss den politischen Prozess gegen die Journalistin Mesale Tolu umgehend einstellen“, sagt Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der heutigen Fortsetzung des Prozesses gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu in der Türkei. Hänsel weiter:

„Die Anklage gegen Mesale Tolu war von Beginn an politisch motiviert und konstruiert. Die bisherige Gerichtsentscheidung stützte sich zudem auf anonyme Zeugen ...

Weiter lesen>>

Daphne Caruana Galizia - Geldwäsche und Straflosigkeit wirksam bekämpfen
Dienstag 16. Oktober 2018
Internationales Internationales, Wirtschaft, Politik 

„Malta wird weiter mafiös regiert. Auch ein Jahr nach dem Attentat auf die Journalistin Daphne Caruana Galizia, der wir heute gedenken, ist eine umfassende Aufklärung nicht in Sicht. Es ist daher auch gut, dass die EU-Kommission wegen akuter Geldwäsche-Risiken Forderungen an Malta formuliert, die von der maltesischen Anti-Geldwäsche-Einheit verbindlich umgesetzt werden müssen", erklärt der stellvertretende Vorsitzende und finanzpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Fabio De Masi, ...

Weiter lesen>>

Überfischungswende verpasst
Montag 15. Oktober 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

Von WWF

WWF kritisiert Ostsee-Fangmengen für Dorsch und Hering 

Die europäischen Fischereiminister haben festgelegt, wieviel Fisch im Jahr 2019 in der Ostsee gefangen werden darf. Der WWF kritisiert vor allem die Fangmengen für die Bestände von Dorsch und Hering in der westlichen Ostsee als zu hoch.

„Der westliche Dorsch hatte nur eine Chance und die wurde im Quotengeschacher  verspielt.  In der kommenden Fangsaison wird der einzige ...

Weiter lesen>>

Schockierend! 400.000 Tiere werden jedes Jahr in umstrittenen Botox-Tests zu Tode gequält
Montag 15. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Internationales 

Von Ärzte gegen Tierversuche

Neue Studie veröffentlicht

Einer aktuellen Studie zufolge werden allein in Europa etwa 400.000 Tiere pro Jahr in grausamen Vergiftungstests für Botulinumtoxin, besser bekannt als „Botox“, verwendet. Der aktuell im Wissenschaftsjournal ALTEX veröffentlichte Artikel belegt, dass Botox-Tests an Mäusen nach wie vor ein europaweites Problem sind und die Anzahl der Tiere, die dafür leiden und sterben auf Rekordniveau liegt. ...

Weiter lesen>>

UN-Verhandlungen in Genf: Bundesregierung blockiert weiter Menschenrechtsabkommen
Montag 15. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Bewegungen, Politik 

Von Attac

Menschenrechte müssen Vorrang vor Abkommen à la CETA, TTIP, JEFTA und Co. bekommen!

Am heutigen Montag beginnt in Genf die vierte, bis zum 19. Oktober dauernde Verhandlungsrunde für einen UN-Vertrag (Binding Treaty), der die Schutzlosigkeit der Menschenrechte in großen Teilen der globalisierten Wirtschaft beenden soll. Das globalisierungskritische Netzwerk Attac unterstützt dieses Anliegen und begrüßt, dass seit Juli ein erster Vertragsentwurf (Zero ...

Weiter lesen>>

4,5 Millionen Kinder in Kriegsgebieten lebensbedrohlich unterernährt
Montag 15. Oktober 2018
Internationales Internationales, News 

Von SOS-Kinderdörfer

Kriege und Konflikte sind der weitaus größte Verursacher des weltweiten Hungers. Darauf weisen die SOS-Kinderdörfer anlässlich des Welternährungstages am 16.Oktober hin. Allein in den zehn schlimmsten Kriegsregionen seien aktuell 4,5 Millionen Kinder unter fünf Jahren lebensbedrohlich unterernährt und dringend auf Hilfe angewiesen.

"Das Leid dieser Kinder ist hausgemacht! Die Kriege zerstören Felder, Straßen und Märkte. Menschen fliehen und lassen ihre ...

Weiter lesen>>

Bundesregierung stellt bei UN-Verhandlungen Konzerninteressen vor Menschenrechte
Montag 15. Oktober 2018
Internationales Internationales, Politik, News 

„Die Bundesregierung sabotiert die Verhandlungen für ein UN-Abkommen über menschenrechtliche Sorgfaltspflichten von Konzernen. Damit spaltet sie Europa und verwehrt Opfern von Konzernverbrechen die Möglichkeit auf angemessene Entschädigung“, erklärt Michel Brandt, Obmann der Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, anlässlich der heute beginnenden 4. Verhandlungsrunde der UN-Arbeitsgruppe zur Schaffung eines verbindlichen internationalen Abkommens über ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 18655

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz