Unterstützung der Atomindustrie seitens der NRW-Landesregierung ist unerträglich
Montag 09. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von BBU

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) bezeichnet es als unerträglich, dass die NRW-Landesregierung sich rund 32 Jahre nach dem Beginn der Tschernobyl-Atomkatastrophe noch immer als Steigbügelhalter der Atomindustrie darstellt. Der BBU verweist auf einen aktuellen Artikel in der Lingener Tagespost von heute /9. April 2018 / unter der Überschrift: „NRW-Regierung verteidigt Betrieb von Atomfabriken.“

<link&nbsp;...

Weiter lesen>>

„Riskiert der neue Karlspreisträger Emmanuel Macron die atomare Verseuchung von NRW?“
Montag 09. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, NRW, Frankreich 

Von RLS NRW

Veranstaltungsreihe: Vorträge und Diskussionen mit:

  • Jörg Schellenberg
  • Walter Schumacher (Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie)
  • Stop Tihange Deutschland e.V.
  • Wolfgang Abel (Fin du nucleaire, Belgien)

Gegen die Hochrisikoreaktoren am Standort Tihange hat es in der Vergangenheit bereits vielfältige Proteste gegeben. Vermittelt ...

Weiter lesen>>

Kabinettsklausur: Glyphosateinsatz beenden, Kohlekommission starten, Diesel nachrüsten
Montag 09. April 2018

Umwelt Umwelt, Politik, Bewegungen 

Von BUND

Zu der morgen beginnenden Kabinettsklausur der neuen Bundesregierung erklärte Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), am Montag in Berlin:

„Nach der Hängepartie der Regierungsbildung und der ersten Findungsphase muss bei der Klausur in Meseberg mehr herauskommen, als nur stimmungsvolle Bilder im Sonnenschein. Die Aufgaben für die Regierung liegen auf dem Tisch, handeln ist jetzt gefordert.

Die Kohle-Kommission hat die ...

Weiter lesen>>

Video: Schweinen in kambodschanischem Schlachthaus Schädel eingeschlagen
Samstag 07. April 2018

Umwelt Umwelt, Internationales 

Von PETA

Immer wieder schlagen Arbeiter auf Tiere ein; PETA fordert sofortiges Handeln von der Regierung

PETA Asia liegen verstörende Videoaufnahmen eines Augenzeugen aus einem Schweineschlachthaus in Kambodscha vor. Die Aufnahmen zeigen, wie Mitarbeiter Schweine vor den Augen ihrer Artgenossen schlachten. Einige Tiere mussten bis zu sechs Stunden dieser Gewalt zusehen, bevor sie selbst getötet ...

Weiter lesen>>

Kohle kostet Leben
Freitag 06. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft 

Von WWF

Umfrage zum Weltgesundheitstag: Gesundheitsgefahr durch Kohle für viele Grund zum Ausstieg

Mehr als ein Drittel der Menschen in Deutschland sieht Luftverschmutzung und Gesundheitsgefährdung als ausschlaggebende Gründe für den Kohleausstieg. Das hat eine Umfrage im Auftrag des WWF anlässlich des Weltgesundheitstags am 7. April ergeben*. Demnach gaben 22 Prozent der Befragten als zentralen Grund für ein Ende der Kohleverstromung an, dass diese die Luft ...

Weiter lesen>>

Die Wildkatze im Fokus von Forschung und Artenschutz
Freitag 06. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt 

Von BfN

Die Europäische Wildkatze ist „Wildtier des Jahres 2018“ und Thema der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Natur und Landschaft“. In sechs Beiträgen präsentieren die Autorinnen und Autoren aktuelle Forschungserkenntnisse und Aktivitäten zur Erfassung und zum Schutz der Wildkatze in Deutschland

„Die Europäische Wildkatze gehört zu den Arten, für die wir in Deutschland international eine besondere Verantwortung haben. Ihre Rückkehr in viele Regionen wird ...

Weiter lesen>>

Proteste führen zu Einsicht – kein Bau der Skischaukel am Riedberger Horn
Freitag 06. April 2018
Bayern Bayern, Umwelt, News 

Von DIE LINKE. Bayern

„Hocherfreut nehme ich den „Sinneswandel“, den Skilift am Riedberger Horn mindestens in den nächsten zehn Jahren nicht zu bauen zur Kenntnis“, so Eva Bulling-Schröter, designierte Spitzenkandidatin für die Landtagswahl in Bayern.

Bulling-Schröter weiter: „Der Protest von Umweltverbänden und vielen Anwohnern im Allgäu haben zu vorläufiger Vernunft, vielleicht auch Einsicht geführt. Gerade in einer Zeit von Klimawandel und weiterer Umweltzerstörung sollte ...

Weiter lesen>>

Kein Soja aus Tropenwaldzerstörung in den Futtertrog!
Donnerstag 05. April 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

ROBIN WOOD fordert Konsequenzen aus Studie der Umweltorganisation Mighty Earth

Von Robin Wood

Zum Schutz der Wälder in den Tropen fordert ROBIN WOOD, die Tierproduktion hierzulande drastisch zu reduzieren und eine Versorgung der Tiere ohne Futterimporte aus Übersee anzustreben. Freiwillige Selbstverpflichtungen der  Futtermittel- und Fleischindustrie haben sich als unwirksam erwiesen, die Waldzerstörung für den Sojaanbau zu stoppen.

Notwendig sind ...

Weiter lesen>>

Nach tödlichem Beißvorfall in Hannover: PETA fordert verpflichtenden Hundeführerschein für alle Hundehalter und Zuchtverbot für sogenannte Kampfhunderassen
Donnerstag 05. April 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Statement der Tierrechtsorganisation PETA

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch tötete ein Staffordshire Terrier im Stadtteil Groß-Buchholz mutmaßlich seine 52-jährige Halterin und deren 27-jährigen Sohn. Einem Medienbericht zufolge wurde der Hund vermutlich in einem Käfig gehalten. Derzeit befände er sich in ...

Weiter lesen>>

Zeit zur Aussaat
Donnerstag 05. April 2018

Foto: Jimmy Bulanik

Umwelt Umwelt, News 

Von Jimmy Bulanik

Es ist der April. Die Temperaturen sind über 12 C und der Regen steht bevor. Die Zeit ist günstig um Blumensamen auszusägen welche Bienen zum Bestäubung mögen. Dies stellt vielfältig eine Bereicherung dar. Es gibt mehr Blumen, die Menschen haben durch die fröhliche Farbenpracht bessere Laune und die Bienen haben mehr Blumen zur Bestäubung Die Population der fleißigen Bienen sind für uns alle von Belang Mitunter für die humane Nahrungsmittelkette. Wer gerade ...

Weiter lesen>>

BUND unterstützt Friends of the Earth Niederlande gegen Shell
Mittwoch 04. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von BUND

Das internationale Netzwerk des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschlands (BUND), Friends of the Earth International, vertreten durch die niederländische Partnerorganisation Milieudefensie, hat heute die Royal Dutch Shell aufgefordert, dem Recht auf Vorsorge gegenüber der Gesellschaft nachzukommen und ihr klimaschädliches Verhalten zu beenden. Sollte Shell dieser Aufforderung nicht nachkommen, wird Milieudefensie nach Ablauf von acht Wochen Klage einreichen. In den ...

Weiter lesen>>

BBU fordert verschärfte Schutzmaßnahmen für Oberflächengewässer sowie für das Grundwasser
Dienstag 03. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von BBU

Anlässlich der aktuellen Diskussion über die Belastungen von Flüssen und Bächen fordert der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) mit Nachdruck von der Bundesregierung verschärfte Schutzmaßnahmen für Bäche und Flüsse, aber auch für andere Oberflächengewässer sowie für das Grundwasser.

Nitratbelastungen, Pestizideinträge sowie Gefahren der Mikroschadstoffe und von Mikroplastik müssen nachhaltig eingedämmt werden.

Der BBU richtet mit seinen Forderungen das ...

Weiter lesen>>

Gewässer schützen – Artenvielfalt sichern
Dienstag 03. April 2018

Foto: D. Damschen, BUND

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von BUND

Zur Kleinen Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen zur Biodiversität in und an Flüssen erklärte Laura von Vittorelli, Expertin für Gewässerpolitik beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND):

„Die Antwort der Bundesregierung zum Zustand der Flüsse ist ein deutliches Alarmsignal. Damit stellt sich die Bundesregierung ein Armutszeugnis aus und dokumentiert die eigene Tatenlosigkeit. 18 Jahre nachdem die Wasserrahmenrichtlinie in Kraft getreten ist, ...

Weiter lesen>>

Statement von PETA Deutschland e.V. zum Elefanten-Crash in Spanien: „Zirkusverantwortliche handeln grob fahrlässig“
Dienstag 03. April 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von PETA

Peter Höffken, Fachreferent für Tiere in der Unterhaltungsbranche bei PETA Deutschland e.V.:

„Dieser Unfall eines Zirkus-Lastwagens am Montag, 2. April, in Spanien, bei dem ein Elefant getötet und zwei weitere verletzt wurden, ist nur der neueste Grund, das Ende des Missbrauchs von Elefanten in Zirkussen zu fordern. Der Fahrer hat in der für die Zirkusbranche typischen fahrlässigen Art und Weise gehandelt, als er mit fünf Elefanten im Anhänger auf ...

Weiter lesen>>

Der große Aderlass
Montag 02. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von WWF

WWF-Statement zum Zustand der Flüsse in Deutschland. / Gewässerschutz droht Aufweichung: "Finger weg von der Wasserrahmenrichtlinie"

Die wenigsten Flüsse und Bäche in Deutschland sind ökologisch in gutem Zustand. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor. Hierzu erklärt Dr. Diana Pretzell vom WWF Deutschland:

"Flüsse sind Lebensadern für Mensch und Natur. Leider betreibt Deutschland bereits seit vielen Jahren ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 31 bis 45 von 12319

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz