Raus aus der Kohle – Wälder schützen! Protest in Leipziger Innenstadt
Freitag 02. Februar 2018

Braunkohletagebau; Foto: Greenpeace

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Sachsen 

Von Robin Wood

Heute Vormittag protestieren Aktive von ROBIN WOOD und der Gruppe LEKLIMA in der Leipziger Innenstadt gegen die Verstromung von Braunkohle. Kletternde spannten ein Banner mit der Aufschrift „Raus aus der Kohle – Wälder schützen! #HambacherForstBleibt – Zwangsumsiedlung verhindern! #Pödelwitz“ zwischen Bäumen an der Straßenbahnstation Wilhelm-Leuschner-Platz. Die Aktivist*innen verteilten Flyer und kamen ins Gespräch mit  Passant*innen. Sie fordern, die ...

Weiter lesen>>

WWF-Palmöl-Check: Wenige Vorreiter - viele Totalverweigerer
Freitag 02. Februar 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft 

Wenig Klasse, viel träge Masse

WWF-Palmöl-Check: Wenigen Palmöl-Vorreitern steht Masse der Totalverweigerer gegenüber | WWF fordert gesetzliche Vorgaben für Import und Kennzeichnung

46 Prozent der deutschen Händler und Produzenten verweigern die Auskunft über ihren Umgang mit Palmöl. Nur ein Teil macht Fortschritte beim Einsatz von zertifiziertem Palmöl. Das ist die durchwachsene Bilanz des neuen WWF-Palmöl-Checks, bei dem auch die Futtermittelbranche zum ...

Weiter lesen>>

NABU: Keine Bejagung von Wölfen – Herdenschutz muss oberste Priorität haben
Freitag 02. Februar 2018

Wolfswelpen in der Heide; Foto: Jürgen Borris, NABU

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Politik 

Von NABU

Miller: Die Aufnahme des Wolfs ins Bundesjagdgesetz gaukelt eine Lösung vor, die keine ist

Die Bundestagsfraktion der FDP hat die Bundesregierung aufgefordert, Wölfe als "jagdbare Tierart" in das Bundesjagdgesetz aufzunehmen und dies in der heutigen Bundestagsdebatte erneut bestätigt. Dazu erklärt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller:

„Die Aufnahme des Wolfs als jagdbare Tierart ins Bundesjagdgesetz gaukelt eine Lösung vor, die keine ist. ...

Weiter lesen>>

Hunko zur neuen Precursor-Analyse beim Atomkraftwerk Tihange
Freitag 02. Februar 2018
Umwelt Umwelt, Politik, Internationales 

Laut Medienberichten liegt der belgischen Atomaufsicht (FANC) ein Bericht vor, der eine deutliche Häufung von so genannten „Precursor“-Fällen im Atomreaktor Tihange-1 belegt. Dazu erklärt der Europapolitische Sprecher Andrej Hunko der Bundestagsfraktion Die LINKE, und Abgeordneter aus dem Wahlkreis Aachen, Andrej Hunko:

„Diese besonderen Störfälle gelten als Vorboten für Schäden im Reaktorkern. Erneut bestätigt sich die Gefahr durch die belgischen Tihange-Reaktoren. Wir brauchen endlich ...

Weiter lesen>>

Hambacher Forst: Klimaschutz ist kein Verbrechen
Freitag 02. Februar 2018
Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von DIE LINKE. NRW

Am Montag, den 22.01.2018, ist die Polizei mit schwerem Räumungsgerät, Hubschraubern, Drohnen und mit Landtagsabgeordneten von SPD und AfD im Schlepptau, in den Hambacher Forst eingefallen. Sie hat für einige Zeit das friedliche Camp am Rande des Forstes umzingelt, in einem der Baumhausdörfer ein paar Kletterseile abgeschnitten und letztlich weitestgehend erfolglos die Räumung eines Tripods am so genannten „Jesuspoint“ und einiger Barrikaden versucht. Am ...

Weiter lesen>>

LINKE-Bundestagsfraktion stellt Antrag für gesetzliches Fracking-Verbot ohne Ausnahmen
Freitag 02. Februar 2018
Umwelt Umwelt, Politik, News 

Die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag will, dass Fracking bei der Aufsuchung und Gewinnung von Bodenschätzen in Deutschland ohne Ausnahmen verboten wird. Dazu hat die Fraktion einen Antrag (Drucksache 19/482) eingebracht, der die Bundesregierung auffordert, das Bundesberggesetz entsprechend zu ändern. Hierzu erklärt Hubertus Zdebel, Bundestagsabgeordneter der LINKEN und Mitglied seiner Fraktion im Umweltausschuss:

„Es ist überfällig, dass diese unbeherrschbare Risikotechnik endlich umfassend ...

Weiter lesen>>

Precursor-Vorfälle in Tihange 1 – Was unternimmt die Landesregierung?
Freitag 02. Februar 2018
Umwelt Umwelt, Internationales, NRW 

Von DIE LINKE. NRW

Gestern wurde bekannt, dass neben den Pannenreaktoren Tihange 2 und Doel 3 auch der Reaktor 1 in Tihange ein unkalkulierbares Sicherheitsrisiko darstellt. Acht sogenannte „Precursor-Vorfälle“ gab es zwischen 2013 und 2015, die als Vorboten für Schäden im Reaktorkern gewertet werden müssen.

Die Bundesregierung war nach Presseberichten, schon länger über die Vorfälle in dem belgischen Atomkraftwerk informiert. „Mir stellt sich da die Frage, wann die ...

Weiter lesen>>

Kosova – Fahrverbote Krebs und Atemnot
Donnerstag 01. Februar 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Internationales 

Von Max Brym

Seit gestern gibt es in Kosovas Hauptstadt - Prishtina - ein dreitägiges Fahrverbot für Automobile. Die Luft wird langsam besser. Die Gesichtsmasken verschwinden aus dem Stadtbild Am Mittwoch haben Hunderte Menschen gegen die extreme Luftverschmutzung protestiert. Auf Transparenten und in Sprechchören forderten Demonstranten mit weißen Gesichtsmasken:

“Vergiftet uns nicht!”. Auch die massiv aufgebotenen Polizisten trugen weiße ...

Weiter lesen>>

Gefahr aus Tihange 1: GroKo, übernehmen Sie!
Donnerstag 01. Februar 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von .ausgestrahlt

Atomkraftgegner fordern mehr Einsatz der Bundesregierung für schnelleren Ausstieg – auch in Lingen und Gronau

Zu den Recherchen von WDR und Monitor über Sicherheitsmängel im belgischen AKW Tihange 1  erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt:

„Die derzeit neu entstehende Bundesregierung muss sich mit deutlich mehr Engagement für die schnellere Abschaltung von Atomkraftwerken einsetzen – egal auf ...

Weiter lesen>>

Wolf in der politischen Schusslinie
Donnerstag 01. Februar 2018

Foto: H. Pollin, NABU

Umwelt Umwelt, Politik 

Von WWF

Bundestag diskutiert über den Wolf/WWF: AfD und FDP geht es eher um Schlagzeilen als um Weidetierhalter

Der Bundestag diskutiert am Freitag zum Wolf in Deutschland. Der WWF warnt vor einer Scheindebatte, mit der Weidetierhaltern nicht geholfen ist. „Der Ruf der AfD und der FDP nach Jagdrecht und Obergrenzen ist populistisches Schaulaufen und führt die Debatte am Thema vorbei. Den Wolf ins Jagdrecht aufzunehmen, trägt nicht zur Lösung der ...

Weiter lesen>>

Nur die Spitze des Eisbergs
Donnerstag 01. Februar 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

Von WWF

WWF: Glyphosat-Aus muss Teil einer nationalen Strategie zur Senkung des gesamten Pestizideinsatzes sein

Im Bundesrat stehen diesen Freitag Anträge der Länder Thüringen und Bremen sowie des Saarlands zum Einsatz von Glyphosat in Deutschland auf der Tagesordnung. Dazu Jörg-Andreas Krüger, beim WWF zuständig für den Bereich Ökologischer Fußabdruck:

„Glyphosat ist die Spitze des Eisbergs. Wird allein Glyphosat verboten, weichen Landwirte aus auf ...

Weiter lesen>>

Waldpädagogik
Donnerstag 01. Februar 2018

Kultur Kultur, Umwelt 

Robert Vogl u.a.: Innovative Waldprojekte. Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Grundschule, oekom Verlag, München 2015, ISBN: 978-3-865-81717-4, 29,95 EURO (D)

Rezension von Michael Lausberg

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist eine internationale Bildungskampagne, die von verschiedenen Akteuren getragen wird. Sie soll es laut den Aussagen verschiedener Beteiligter dem Individuum ermöglichen, aktiv an der Analyse und Bewertung von ...

Weiter lesen>>

Geplanter Atommüll-Export aus Brunsbüttel nach Schweden rechtswidrig
Donnerstag 01. Februar 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Politik 

Aus Sicht des Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel (DIE LINKE), Sprecher seiner Fraktion für den Atomausstieg, ist der von Vattenfall geplante und vom Bundesumweltministerium (BMUB) und dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) genehmigte Export von defekten Uran-Brennstäben nach Schweden rechtswidrig und darf so nicht erfolgen:

„Sowohl in der Endlager-Kommission als auch bei der Novellierung des Standortauswahlgesetzes im letzten Jahr ist intensiv eine Erweiterung ...

Weiter lesen>>

Gefahrenlage verharmlost
Donnerstag 01. Februar 2018
Umwelt Umwelt, Politik, Internationales 

Bundesumweltministerium verharmlost Atomgefahren von Tihange 1

„Das ist eine unglaubliche Verharmlosung der Atomgefahren von Tihange 1 durch das Bundesumweltministerium (BMUB)“, so reagiert der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) auf Medienberichte, nach denen zusätzlich zu den alarmierenden Gefahren bei den Reaktorblöcken 3 (Doel) und 2 (Tihange) auch beim Block 1 in ...

Weiter lesen>>

Finanzsystem als Hebel nutzen
Donnerstag 01. Februar 2018
Umwelt Umwelt, Internationales, News 

Von WWF

EU-Expertengremium für nachhaltige Finanzen legt Empfehlungen vor/WWF: Neue Regierung muss Finanzsystem nachhaltig aufstellen

Das EU-Expertengremium für nachhaltiges Finanzwesen hat am Mittwoch seine Empfehlungen an die Kommission überreicht. Der WWF Deutschland begrüßt sie nicht nur als wichtige Vorlage für den anstehenden Sustainable Finance Action Plan der EU-Kommission, sondern besonders als Impuls für die nächste Bundesregierung. Denn in ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 61 bis 75 von 12168

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz