Alles tun, damit Auschwitz nie mehr möglich wird
Freitag 24. Januar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Am 27. Januar 2020 jährt sich zum 75. Mal die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee. Nicht nur an diesem Tag gilt es, der unfassbar vielen Opfer der Verbrechen und Gräueltaten des Naziregimes zu gedenken. Das Massenvernichtungslager Auschwitz mit seinen Gaskammern war mit mindestens einer Million Toten die Spitze eines gigantischen Eisbergs. Forscher*innen dokumentierten insgesamt etwa 42.500 Plätze in ...

Weiter lesen>>

Köln-Porz: Kundgebung für die Zukunft und gegen Faschismus!
Donnerstag 23. Januar 2020

Bild: FFF Köln

Köln Köln, Antifaschismus, Bewegungen 

Von FFF Köln

24.1.  ab 16 Uhr Köln Porz Hermannstraße (U-Bahn Porz Markt)

Fridays for Future gegen faschistische Vereinnahmung des Namens und gegen das gegenseitige Ausspielen von sozialen und ökologischen Kämpfen.

Am kommenden Freitag will die bisher nur bei Facebook aktive Gruppe „Fridays gegen Altersarmut“ in vielen Städten in Deutschland auf die Straße gehen. Bei Facebook sind mittlerweile über 260.000 Menschen in „Fridays gegen ...

Weiter lesen>>

Drohungen gegen Politiker*innen gefährden die Demokratie
Donnerstag 23. Januar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Gewalt und Gewaltandrohung gegen Kommunalpolitiker*innen sind ein immer größer werdendes Problem - sowohl für die Betroffenen selbst als auch für die Demokratie als solche. So wird Franz Josef Mörsch, der für unsere Partei im Kreistag in Euskirchen tätig ist, bereits seit Jahren bedroht. Nun folgte eine Sprachnachricht über den Messenger-Dienst „Whatsapp“, die offensichtlich ebenfalls rechtsextrem motiviert ist. Mit künstlich verzerrter Stimme wird eine ...

Weiter lesen>>

Combat 18: Sechs Monate gedroht - Beweise noch vorhanden?
Donnerstag 23. Januar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Am heutigen Donnerstag (23. Januar 2020) hat Bundes-Innenminister Seehofer die Nazi-Struktur "Combat 18" verboten. "Nach sechs Monaten der Verbots-Androhung wird die Polizei sicher sehr viele eindeutige Beweise finden", kommentiert Iris Bernert-Leushacke, Mitglied im Landesvorstand der Partei DIE LINKE NRW das Verbot. Auch in NRW wurde eine Wohnung durchsucht.

In Castrop-Rauxel wohnt Robin S., bestens mit der Dortmunder Nazi-Szene verknüpft und auf ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinungen Antisemitismus und jüdisches Leben
Mittwoch 22. Januar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Kultur, TopNews 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Die Verfolgung und Ermordungen der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945. Deutsches Reich und Protektorat Oktober 1941-März 1943, De Gruyter Oldenbourg, Berlin/Boston 2019, ISBN: 978-3-11-036496-5, 59,95 EURO (D)

Die Edition „Die Verfolgung und Ermordungen der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945“ ist auf insgesamt 16 Bände angelegt, die bis ...

Weiter lesen>>

Aktionsplan für Integration und Partizipation sowie gegen Rassismus
Mittwoch 22. Januar 2020
Soziales Soziales, Wirtschaft, Antifaschismus 

„Der Aktionsplan orientiert sich erneut ausschließlich an wirtschaftlichen Interessen, denn mit dem Plan sind die Menschen gemeint, die über das Fachkräfteeinwanderungsgesetz ab 1. März 2020 für das Studium oder einen Job nach Deutschland kommen. Es geht wieder nur darum, den Wirtschaftsstandort Deutschland zu verbessern, statt die Situation der Hierherkommenden in den Blick zu nehmen. Der Plan darf sich nicht nur mit den Rahmenbedingungen für ausländische Fachkräfte befassen, sondern muss auch ...

Weiter lesen>>

Griechenland: Neonazis verprügeln Deutsche-Welle-Korrespondent in Athen
Dienstag 21. Januar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Kultur, Internationales 

Von ROG

Reporter ohne Grenzen verurteilt den brutalen Angriff rechtsextremer Demonstranten auf den Deutsche Welle-Korrespondenten Thomas Jacobi in Athen und fordert die griechischen Behörden auf, Journalistinnen und Journalisten besser vor Gewalt zu schützen. Die Angreifer prügelten minutenlang auf Jacobis Gesicht ein, zerstörten seine Mobiltelefone und raubten ein Aufnahmegerät. Die bei der Demonstration anwesende Polizei griff nach Jacobis ...

Weiter lesen>>

Jusos an der Saar fordern Umbenennung der Straße des 13. Januar
Montag 13. Januar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Saarland, News 

Von Jusos Saar

Seit 1920 stand das Saargebiet als Folge des Ersten Weltkriegs unter der Verwaltung des Völkerbundes. Die Abstimmung 1935 entschied, ob es so bleiben oder ob das Saargebiet zum Deutschen Reich zurückkehren sollte.
Am 13. Januar 1935 stimmten die Bewohner des damaligen Saargebietes für den Anschluss an Hitler-Deutschland.
„Ich kann mir kaum vorstellen, wie sich die Menschen, die im Saarland Schutz vor Hitler und seinen ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE Rendsburg-Eckernförde missbilligt jegliche Zusammenarbeit mit den Fraktionen der AfD und der WGK
Freitag 10. Januar 2020
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein, Antifaschismus, News 

Von DIE LINKE. Rendsburg-Eckernförde

Am 2.1.2019 tagte der Kreisvorstand der Partei DIE LINKE Rendsburg Eckernförde. Auf mehrfachen Wunsch aus der Mitgliedschaft hat der Kreisvorstand auf dieser Sitzung beschlossen, jegliche Zusammenarbeit mit den Fraktionen der AfD und der WGK zu missbilligen.

„Es sollte es klar sein, dass sich die Ziele der LINKEN und der AfD sowie der WGK (einer Fraktion im Kreistag Rendsburg-Eckernförde) nicht miteinander vereinbar sind.“, so Dominik ...

Weiter lesen>>

AfD-Fraktionschef Wolf fördert Immobilie der extremen Rechten
Dienstag 07. Januar 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von AfD-Watch

Alexander Wolf ist Alter Herr der völkischen Burschenschaft Danubia, dies ist seit 2015 bekannt. Und es ist auch bekannt, dass der bayrische Verfassungsschutz die aktiven Mitglieder dieser schlagenden Verbindung seit Jahren als rechtsextremistisch einstuft. Wolf betonte bisher, dass er ja nicht mehr zur Aktivitas gehöre und zu seiner studentischen Zeit die Danubia noch unterhalb der Beobachtungsgrenze agierte. Nun allerdings kommt heraus, dass er sich seit Jahren ...

Weiter lesen>>

Polizei in Köln blinkt rechts und die Medien klären nicht auf
Dienstag 07. Januar 2020
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Köln 

Von DIE LINKE. NRW

Nachdem es am Samstag (4. Januar) im Anschluss an eine kleine rechte Demonstration und einer großen Gegendemonstration in Köln zu einer Messer-Attacke gekommen ist, hat das Bündnis „Köln gegen Rechts“ eine Erklärung abgegeben. In dieser beschreibt das Bündnis, der Messerangriff sei von einem Mann ausgegangen, der zuvor an der rechten Kundgebung vor dem Gebäude des WDR teilgenommen hatte. Dies wird durch Fotos belegt, die zusammen mit der Erklärung im Netz ...

Weiter lesen>>

WDR nimmt harmlose Neuvertextung eines alten Kinderliedes aus dem Netz – und beugt sich damit auch dem Druck von Rechts
Montag 30. Dezember 2019
Kultur Kultur, Antifaschismus, NRW 

Von DIE LINKE. NRW

NRWs öffentlich-rechtliche Sendeanstalt hat eine satirische Umdichtung von „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ produziert, in der ihr eigener Kinderchor über eine fiktive Oma singt, die unter anderem mit dem SUV zum Arzt fährt und Kreuzfahrten macht, weshalb die letzte Zeile einer jeden Strophe mit den Worten endet: „meine Oma ist ne alte Umweltsau“. Nach Protesten wurde der Song unterdessen aus dem Netz genommen.

Viel Aufregung um ein Kinderlied ...

Weiter lesen>>

Zum Anschlag auf Ecevit Emre
Dienstag 24. Dezember 2019
Politik Politik, Antifaschismus, News 

Heute wurde mit scharfer Munition auf die Haustür von Ecevit Emre, dem Bundessekretär des Geistlichenrats der Alevitischen Gemeinde Deutschland e.V. sowie Mitglied und Bundestagskandidat 2017 der Partei DIE LINKE, geschossen. Dazu sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Ecevit Emre ist ein Mensch, der seit langem im Bewusstsein der Gefahr, in die er sich damit begibt, mit seiner Überzeugung in der Öffentlichkeit steht. Sein Mut, dass trotz der aktuellen Attacke weiter zu tun, ...

Weiter lesen>>

Trotz breiter Empörung in Essens Bevölkerung – Polizei prügelt faschistischem Aufmarsch die Straße frei
Freitag 20. Dezember 2019
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Ruhrgebiet 

Von MLPD

Die MLPD protestiert entschieden gegen den brutalen Polizeieinsatz gegen eine spontane antifaschistische Kundgebung am gestrigen Donnerstag, den 19. Dezember, in Essen. Diese richtete sich gegen einen erneuten Aufmarsch der faschistischen sogenannten „Steeler Jungs“, die hier mittlerweile wöchentlich ihr Unwesen treiben. In Essen, Herne, Dortmund und anderswo versuchen Faschisten, mit regelmäßigen Aufmärschen organisierte Strukturen in diesen Arbeiterstädten zu ...

Weiter lesen>>

Schlag ins Gesicht der Holocaust-Überlebenden
Donnerstag 19. Dezember 2019
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Ruhrgebiet 

Von Ratsfraktion DIE LINKE & PIRATEN Dortmund

Gemeinnützigkeit entzogen – DIE LINKE erklärt sich solidarisch mit Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschisten

Der Kampf gegen Rechts ist in aller Munde. Aber wirklich nur in aller Munde. Die Praxis sieht anders aus. Am 4. Dezember hat das Finanzamt in Berlin der Bundesorganisation der „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“ – ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 6567

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz