Verweise gegen Klimaaktivist*innen können nicht einschüchtern!

20.03.19
BayernBayern, Umwelt, Bewegungen 

 

Von DIE LINKE. Bayern

Die Landessprecherin der LINKEN. Bayern, Eva Bulling-Schröter reagiert auf die erneute Diskussion, um die Verweise für Schüler*innen der Fridays for Future-Proteste: „Es ist schon beinahe peinlich, wie stumpf die konservativen Parteien reagieren. Verweise und ähnliche Drohungen sind der Schnappreflex der Ignoranten und Ewiggestrigen.

Die Schüler*innen werden nicht aufhören. Wenn noch mehr Verweise kommen, werden sie die Stadt damit tapezieren, sodass niemand mehr wegsehen kann. Die Verweise sind der Beleg dafür, dass die Schüler*innen Erfolg mit ihrem Engagement haben. Sie haben damit den richtigen Nerv getroffen. Zum ersten Mal seit vielen Jahren gibt es wieder eine Auflehnung gegen den verstaubten Apparat der „Weiter so“-Politik.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz