LINKE unterstützt NOlympia

01.10.13
BayernBayern, Internationales, Kultur 

 

„Wie bei den Winterspielen 2018 halten wir auch die Bewerbung für 2022 für falsch.“, erklärt die Landessprecherin der LINKEN. Bayern, Eva Bulling-Schröter (MdB), zur Befürwortung der Bewerbung Münchens für die olympischen Winterspiele durch den Deutschen Olympischen Sportbund:

„Es gibt nur eine Minderheit in unserer Gesellschaft, die von solchen Ereignissen profitiert. Die große Mehrheit muss die Zeche zahlen. Das wird insbesondere auf die hochverschuldete Kommune Garmisch-Partenkirchen zurückfallen. Nicht umsonst reden die Gegner/innen der Spiele von einem ‚Ausverkauf ihrer Heimat‘.

Es handelt sich in Summe aber nicht nur um ein großes Umverteilungsprojekt der Gelder von unten nach oben. Umweltschäden und Naturzerstörung werden die tägliche Lebensqualität drastisch mindern und dem Tourismus in der Region Garmisch wohl eher schaden als nutzen.

Aber auch falsche Vorbilder und ein ungesundes Sportverständnis mit Dopingskandalen zeigen, wie der an sich positive Grundgedanke von friedlichen völkerverbindenden sportlichen Wettkämpfen pervertiert. Dies muss im Interesse der gesamten Gesellschaft dringend rückgängig gemacht werden.“

www.die-linke-bayern.de

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz