Stammstrecke München: Staatsregierung verrechnet sich schon vor Baubeginn

30.11.12
BayernBayern, News 

 

In der gestrigen Landtagsdebatte hat Wirtschaftsminister Zeil den Bau der zweiten Stammstrecke zu einer Frage der höherer Arithmetik erklärt. Zeil behauptete, dass bis 2020 die Züge durch den zweiten Stammstreckentunnel in München fahren würden - und sprach dabei sogar von den "Gesetzen der Logik".

Hierzu muss der Bau des Tunnels jedoch weit schneller abgeschlossen werden, als das Planfeststellungsverfahren dies vorsieht. Dieses legt eine Bauzeit von 7 Jahren fest. [1]
Durch den Baubeginn 2014/2015 wäre dies 2021/2022. Damit wäre die Ankündigung der Staatsregierung logischerweise nicht zu verwirklichen. 

Roland 'ValiDOM' Jungnickel, Stimmkreiskandidat der Piraten in Giesing sagt dazu: "Herr Zeil ist ja nichtmal der einfachen Arithmetik fähig, wie will er denn so ein Riesen Projekt voranbringen? Das klingt mir sehr nach den Fähigkeiten der Berliner Regierung rund um deren Flughafen!"


[1] Dokument:

2. S-Bahn-Stammstrecke München; Planfeststellung PFA1; Erläuterungsbericht; Anlage 1A B; Teil B Abschnittsbezogener Teil; Seite 213 von 327; Punkt 3.2 Baukonzept und Bauablauf

3.2 Baukonzept und Bauablauf
Für die Bauzeit bis zur Inbetriebnahme der 2. S-Bahn-Stammstrecke sind nach derzeitigem Terminplan ca. <s>5</s> 7 Jahre vorgesehen. Die Arbeiten zur Erstellung der unterirdischen Verkehrsstationen in Verbindung mit den   Tunnelbauarbeiten stellen dabei den die Baumaßnahme maßgeblich prägenden Anteil dar, der zahlreiche Schnittstellen mit der Erstellung der übrigen Anlagenteile aufweist.


Fotografie des Dokumentes:
http://www.awi.me/wp-content/uploads/2012/11/2Tunnel-Bauzeit_7_Jahre-DB_2012_PFA1.jpg







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz