Gedenkstätte Buchenwald - Kranzniederlegung der MLPD zu Ehren Ernst Thälmanns von Gericht genehmigt
Freitag 16. August 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Arbeiterbewegung, Thüringen 

Von MLPD

Wie bereits berichtet, hatte die Stadtverwaltung Weimar auf Betreiben der Stiftung Gedenkstätte Buchenwald auch die geplante Kranzniederlegung der MLPD verboten. Dies wurde durch Beschluss des Verwaltungsgerichts Weimar, Aktenzeichen 6E 1250/19 We, aufgehoben und für rechtswidrig erklärt. Wie geplant, wird also ab 13.15 Uhr feierlich und würdevoll vor dem Ernst Thälmann-Gedenkbild im Lagergelände mit Wortbeiträgen und Kranzniederlegung durch ...

Weiter lesen>>

Antifaschistische "GoEast" Demonstration in Offenbach am 16.08.
Donnerstag 15. August 2019

Foto: "Antifa United Frankfurt"

Antifaschismus Antifaschismus, Hessen, TopNews 

Von "Antifa United Frankfurt" und"Bündnis Frankfurt Nazifrei" 

Anlässlich der rassistischen Kontinuitäten in Hessen durch Polizei und faschistische Netzwerke und der Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen, in welche die AfD mindestens zweitstärkste Kraft wird, ruft "Antifa United Frankfurt" und das "Bündnis Frankfurt Nazifrei" zu einer antifaschistischen und antirassistischen Demonstration am Freitag, den 16. August ...

Weiter lesen>>

Die Gefahr kommt weiterhin von Rechts
Mittwoch 14. August 2019
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Die Zahl der offiziell gezählten rechtsextremen Straftaten in NRW ist um 22 Prozent gestiegen. Die tatsächlichen Zahlen dürften weitaus größer sein, da nur ein Bruchteil zur Anzeige kommt und verfolgt wird. Gewaltverbrechen werden zudem nicht immer in einen vorhandenen politischen Zusammenhang eingeordnet. Ach die Zahl nicht vollstrekter Haftbefehle gegen Rechtsextremisten bleibt auf hohem Niveau.

"Der Anstieg ist leider nicht überraschend. Die ...

Weiter lesen>>

Tönnies – Rassismus als Geschäftsmodell?
Dienstag 13. August 2019
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, OWL 

Von DIE LINKE Kreisverband Gütersloh

Mit seinen rassistischen Äußerungen vor der Kreishandwerkerschaft Paderborn hat Clemens Tönnies ein gewaltiges Echo in den Medien ausgelöst. Die Verteidiger und Verharmloser der Aussagen entpuppen sich schnell als von Tönnies abhängig oder outen sich selbst als Rassisten, deren Afrikabild dem der Kaiserzeit entspricht. Die Frage ist nicht, ob Clemens Tönnies sich rassistisch geäußert hat, sondern inwieweit sein Geschäftsmodell auf ...

Weiter lesen>>

Kein Nazi-Aufmarsch am 1. Mai 2020!
Freitag 09. August 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Wie der NDR berichtet, wollen die bundesweit bekannten Neonazis Christian Worch und Thomas Wulff mit der Partei „Die Rechte“ am 1. Mai 2020 durch Hamburg-Bergedorf marschieren.

Dass dieses am internationalen Feiertagag der Werktätigen geschehen soll, ist eine besondere Provokation. Waren es doch ihre braunen Vorbilder, die nach der Machtübertragung am 30. Januar 1933 die politische Opposition verboten, die freien Gewerkschaften und die ...

Weiter lesen>>

Tönnies – Rassismus und Schlachthöfe
Donnerstag 08. August 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Wirtschaft, NRW 

Zur Debatte um die rassistischen Aussagen von Schalke-Präsident Tönnies sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Ich fände es richtig, wenn der Schalke-Präsident Tönnies tatsächliche Konsequenzen aus seiner rassistischen Äußerung zieht und zurücktritt. Dass Rassismus in und außerhalb der Stadien hier nicht unwidersprochen hingenommen wird, finde ich sehr positiv.

Ich meine aber auch, dass der DFB genauer hinter die Geschäftspraktiken von Fußballpräsidenten in der Bundesliga ...

Weiter lesen>>

Alassa M. gegen Alice Weidel - Verhandlung vor dem Landgericht Hamburg
Mittwoch 07. August 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, News 

Von Freundeskreis Alassa

In Kürze wird in Hamburg über die Klage Alassa M.’s gegen Alice Weidel/AfD verhandelt:

Alassa M. klagt gegen Alice Weidel und die AfD. Sie bezeichnen Alassa als „Rädelsführer“ gewaltsamen Aufruhrs, behaupten, er habe Polizisten angegriffen während der Abschiebeaktion am 30. April 2018 in der LEA Ellwangen und der anschließenden brutalen Polizeiaktion am 3. Mai. Diese Lügen sind - nicht zuletzt durch Polizeiakten – bereits öffentlich widerlegt ...

Weiter lesen>>

Erster Prozesstag gegen den faschistischen Morddroher Jörg R. – Angeklagter zwangsweise vorgeführt – faschistische Verleumdungen und Morddrohung nicht bagatellisieren!
Montag 05. August 2019
Antifaschismus Antifaschismus, News 

Von MLPD

Am heutigen Montag, 05.08.2019, fand vor dem Amtsgericht Marl der erste Prozesstag gegen den Faschisten Jörg R. statt. Über 60 Prozessbesucherinnen und -besucher brachten ihre Solidarität mit der Geschädigten Monika Gärtner-Engel zum Ausdruck.

Der Versuch des Angeklagten, sich feige dem Prozess zu entziehen, scheiterte. Nach seinem Ausbleiben wurde er auf Entscheidung von Richter Hagemann zwangsweise durch die Polizei vorgeführt. Auf breite Kritik stieß bei ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE. Mönchengladbach erinnert an die Opfer rechten Terrors in Deutschland
Montag 29. Juli 2019
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, News 

Von DIE LINKE. Mönchengladbach

Die Hinrichtung des Regierungspräsidenten Walter Lübke war kein Einzelfall und sicher nur die Spitze eines Eisberges rechten Terrors.

Seit der Wiedervereinigung zählt man knapp 300 Menschen, die aufgrund ihres Aussehens, ihres Geschlechts, ihrer vermuteten Herkunft, ihrer Sexualität oder ihrer politischen Überzeugung teils bestialisch abgeschlachtet und hingerichtet worden sind. Verantwortlich dafür sind rechte Schläger, rechte Kameradschaften, ...

Weiter lesen>>

Statt „Nazi-Cyber-Jäger“ – Förderung antifaschistischer Strukturen!
Samstag 27. Juli 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Laut Medien will Innensenator Andy Grote zukünftig „Nazi-Cyber-Jäger“ einsetzen um der zunehmenden Präsenz und Vernetzung der extremen Rechten in den sozialen Netzwerken entgegen zu treten. Diese Nazi-Cyber-Jäger gibt es schon seit Jahren. Sie tun dies als engagierte Journalist*innen, als Mitarbeiter*innen in Beratungseinrichtungen gegen rechte Gewalt und Rassismus sowie in großer Zahl in staatlich unabhängigen Antifa-Gruppen.

Fast alle ...

Weiter lesen>>

Morddrohungen gegen Repräsentanten der MLPD
Donnerstag 25. Juli 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Arbeiterbewegung, News 

Von MLPD

„Am wurden 22. Juli wurden widerwärtige faschistische Beleidigungen und Drohungen bis hin zu Morddrohungen gegen führende Repräsentanten der MLPD via Internet massenhaft verbreitet“, berichtet Monika Gärtner Engel, Mitglied im Zentralkomitee, Stadtverordnete und selbst schon wiederholt von faschistischen Beleidigungen und Bedrohungen Betroffene. Selbst ernannte „deutsche Patrioten“ drohen auf dem YouTube-Kanal „Ultraviolets Eyes“ u.a. unverhohlen gegen die ...

Weiter lesen>>

Rechtsterrorismus konsequent verfolgen
Dienstag 23. Juli 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, TopNews 

Von Jimmy Bulanik

Dortmund / Kassel – Tiefe Sümpfe des Rechtsextremismus, Rechtsterrorismus gibt es in der Bundesrepublik Deutschland seit Jahrzehnten überall. Leider oft verharmlost durch politische Parteien. Durch Verharmlosung ist das Phänomen allein schlimmer geworden.

Was nicht mehr zurückgenommen bleibt sind (gesprochene, geschriebene) Worte als auch begangene Handlungen wie das Ausüben von (tödlicher) Gewalt. Die Öffentlichkeit steht in der Verantwortung. Wirkungsvoll ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE: Bombendrohung gegen die Bundesgeschäftsstelle
Dienstag 23. Juli 2019
Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Antifaschismus, News 

Zu der heutigen Bombendrohung gegen die Bundesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE sagt Harald Wolf, Bundesschatzmeister der Partei DIE LINKE:

Bedrohungen dieser Art nehmen zu und wir nehmen sie sehr ernst. Nicht ohne Grund hat die Polizei uns dazu geraten, das Gebäude sofort zu räumen. Für uns geht es dabei aber sehr viel weiter als nur die Frage, ob eine Bombe gebaut wurde oder nicht.

Rechtsradikale Kräfte versuchen hier ihre politischen Gegner einzuschüchtern, mit allen Mitteln. Das trifft ...

Weiter lesen>>

Rechter Hetze entgegentreten. Keinen Fußbreit den Faschisten in Kassel und nirgendwo.
Mittwoch 17. Juli 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Hessen, Niedersachsen 

Von Grüne Jugend Göttingen

Die GRÜNE JUGEND Göttingen (GJ) schließt sich dem Aufruf "Kassel nimmt Platz! No pasaran!" des Bündnis gegen Rechts Kassel zur Demonstration gegen den Naziaufmarsch am 20. Juli an. Die Gegendemo startet um 11 Uhr am Hauptbahnhof in Kassel.

Dazu eine Aktivistin der GJ: "Die Nazis versuchen in Kassel den Mord an Walter Lübcke für ihre eklige Propaganda zu missbrauchen. Wer neonazistische Gewalt verharmlost oder relativiert wird unseren schärfsten ...

Weiter lesen>>

GEORG ELSER
Dienstag 16. Juli 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, TopNews 

Am 20. Juli wird wieder „Gedenken“ stattfinden. Im Benteler Block. Das Erinnern an den Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg, er war bis 1942 ein Anhänger Hitlers. Konrad Adenauer äußerte sich verwundert und meinte, am Putschversuch vom 20. Juli 1944 waren offenbar mehr Leute beteiligt, als Deutschland Einwohner habe. Stauffenberg hat die parlamentarische Demokratie verachtet und nach erfolgreichem Attentat wollte er den Krieg, nur gegen die Sowjetunion, fortsetzen! Man leses ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 6472

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz