NRW-Arbeitsmarkt: Wenig Licht am Ende des Tunnels
Montag 07. Januar 2019
NRW NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

"Während die Chefin der Arbeitsagentur NRW, Christiane Schönefeld, auch für Dezember 2018 erklärt, der Arbeitsmarkt habe sich mit 614.753 arbeitslosen Menschen 'weiter von seiner guten Seite' gezeigt, unterschlägt sie einmal mehr, dass die tatsächliche Arbeitslosigkeit mit 865.321 Personen inzwischen um 40 % (!) höher liegt als die offiziellen Zahlen," kommentiert der Sprecher für Arbeitsmarktpolitik im Landesvorstand DIE LINKE.NRW, Jürgen Aust, den ...

Weiter lesen>>

Steigende Immobilienpreise in Grevenbroich
Sonntag 06. Januar 2019
NRW NRW, News 

Von Soziales Bündnis Niederrhein e.V / Anne Rappard 

Steigende Immobilienpreise und Mieten tragen, nicht nur in der Stadt Grevenbroich, zur Verschärfung der Wohnungsnot bei. Nach einer vom Rhein-Kreis Neuss in Auftrag gegebenen Studie, müssen allein in Grevenbroich, bis zum Jahr 2030, 1802 Wohnungen neu entstehen. Trotz „Wirtschaftsboom“ steigt die Zahl der Menschen, die auf günstigen Wohnraum angewiesen sind. Der Paritätische Gesamtverband beziffert die ...

Weiter lesen>>

Beitragsfreie Kitas sind bezahlbar, auch in NRW!
Donnerstag 03. Januar 2019
NRW NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Anlässlich der jüngsten Debatten um die Umsetzung der 5,5 Milliarden Euro des Gute-Kita-Gesetzes in den Ländern fordert die LINKE. NRW, endlich die Beitragsfreiheit in Kitas umzusetzen. „Bundesländer wie Rheinland-Pfalz oder Berlin machen es vor: Kitabeiträge abzuschaffen ist weder unbezahlbar, wie es jüngste Verlautbarungen des NRW-Familienministeriums nahe legen, noch ein Geschenk für die oberen Mittelschichten. Im Gegenteil: Beitragsfreiheit ist längst ...

Weiter lesen>>

MLPD protestiert gegen feige, volksverhetzende und hinterhältige Drohungen einiger isolierter Neofaschisten
Donnerstag 03. Januar 2019
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Ruhrgebiet 

Von MLPD

Die MLPD protestiert entschieden dagegen, dass eine Hand voll isolierter Neofaschisten in Gelsenkirchen versucht sich aggressiv hervorzutun“, so Gabi Fechtner, Parteivorsitzende der MLPD.

In den vergangenen Tagen bedrohten Faschisten feige und hinterhältig Einrichtungen der MLPD und öffentliche Repräsentanten der Partei. Sie verbreiteten ihre Volksverhetzung gegen Ausländer und Kommunisten, forderten das 'Aufhängen' ihrer Gegner. Das ging bis zu ...

Weiter lesen>>

Rassistische Mordanschläge in der Silvesternacht: Die Konstruktion des „wirren Einzeltäters“
Mittwoch 02. Januar 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, NRW 

Von Michael Lausberg

In Bottrop und in seiner Heimatstadt Essen ist ein Biodeutscher in der Silvesternacht mit seinem Auto gezielt in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat fünf Menschen zum Teil schwer verletzt. An vier Orten in Bottrop und in Essen ist er aus rassistischer Motivation auf Personengruppen zugesteuert. Nähere Informationen sind augenblicklich (2.1 am Morgen) spärlich und beziehen sich ausschließlich auf offizielle Verlautbarungen von ...

Weiter lesen>>

Leserbrief von A. Holberg - 06-01-19 14:33
Die Vertafelung der Gesellschaft schreitet voran – das Erfolgsmodell der Unternehmensberatung
Montag 31. Dezember 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Pünktlich zum 24.12.2018 zitierte die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) auf ihrer Titelseite den Vorsitzenden der Tafeln in NRW mit den Worten: „Tafeln wird es immer geben müssen“ und gab ihm ausreichend Gelegenheit für einen Ausbau der Tafeln zu plädieren. Obwohl die Zahl der Tafeln mittlerweile auf 940 in Deutschland gestiegen ist und allein in NRW 17.000 Ehrenamtliche in den landesweit 173 Einrichtungen rund eine halbe Millionen ...

Weiter lesen>>

Feuerwerksverbot an Kirchen und Krankenhäusern
Sonntag 30. Dezember 2018

Bild: Bettina Losch, Wildtierschutz Deutschland

Umwelt Umwelt, Kultur, NRW 

Tier- und Umweltschutz beachten

Von GAL Gronau

Auch Silvester darf Feuerwerk nicht in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen, Reet- und Fachwerkhäusern sowie in Bereichen mit großen Menschenansammlungen abgebrannt werden.

Darauf hat Udo Buchholz, Ratsmitglied der Grün Alternativen Liste (GAL) Gronau, in einer Pressemitteilung hingewiesen. Zuwiderhandlungen stellen Ordnungswidrigkeiten dar und werden in Gronau durch Bußgeld von bis ...

Weiter lesen>>

KÖLNER KLIMA FÜR ALLE RECHTEN NICHT GUT!
Samstag 22. Dezember 2018

Heftiger Protest im Veranstaltungsraum; Foto: Horst Hilse

Antifaschismus Antifaschismus, Köln, NRW 

Von Horst Hilse

Desaster für die AfD!

Das musste auch vorgestern, am Do.20.12. die Rechtspartei der Armleuchter f. DE erfahren, die erstmals kackenfrech städtische Räume für ihre Hetzveranstaltung in Anspruch nahm. In einen"Bürgerdialog" wollten die 4 Kölner Abgeordneten der Partei eintreten und beanspruchten die Räume der zentral gelegenen Volkshochschule am Neumarkt.

Die Raumvergabe geschah erst auf juristischen Druck hin, nachdem der Stadtrat von Köln ...

Weiter lesen>>

Kreis Gütersloh und Tönnies: Vetternwirtschaft oder Weihnachtsgeschenk?
Samstag 22. Dezember 2018

Foto: Bündnis gegen die Tönnies Erweiterung

Umwelt Umwelt, Bewegungen, OWL 

Von Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung

Ein Büro im Kreis Gütersloh. An der Wand unübersehbar ein Kalender der Firma Tönnies. Auf dem Schreibtisch eine Schreibunterlage desselben Konzerns. Nein, wir befinden uns nicht im Vorzimmer von Clemens Tönnies. Ständige Präsenz zeigt der Fleischmulti auch in Zimmer 524 der Kreisverwaltung Gütersloh in der Abteilung Bauen, Wohnen, Immissionen. Genau dort, wo über den Antrag auf Erhöhung der Schlachtzahlen ...

Weiter lesen>>

Was ist an dem Ticket noch sozial?
Freitag 21. Dezember 2018
NRW NRW, Soziales, News 

Von Linksfraktion Mönchengladbach

Der VRR wird zum 1.1.2019 den Preis für das sogenannte Sozialticket auf 38,65 EUR anheben. Damit ist der Preis von 29,90 EUR bei der Einführung im Jahr 2013 nun zum sechsten mal gestiegen[1]. Laut VRR ist der Verkauf von Sozialtickets in 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 8,6% zurückgegangen, damit nehmen nur noch 11,3% der Anspruchsberechtigten das Angebot wahr[2]. Die Linksfraktion kritisiert die erneute Erhöhung.

„Die Zahlen beweisen, dass ...

Weiter lesen>>

Auf die Zeche folgt das Kraftwerk
Donnerstag 20. Dezember 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, NRW 

Von WWF

Letzte Steinkohlezeche schließt. WWF fordert Stilllegung von 7 GW Braunkohle und CO2-Mindestpreis bis 2020

Anlässlich der Schließung der letzten deutschen Steinkohlezeche an diesem Freitag fordert der WWF die Stilllegung von Braunkohlekraftwerkskapazitäten von 7 Gigawatt und einen CO2-Mindestpreis im Stromsektor von 25 Euro bis 2020 als Start in den Kohleausstieg. Das Ende der Kohleverbrennung wird allein aufgrund der Beschäftigtenzahlen ...

Weiter lesen>>

Uni-Besetzung ist richtige Reaktion auf Novellierung des Hochschulgesetzes
Mittwoch 19. Dezember 2018
NRW NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

Die schwarz-gelbe Landesregierung hat heute einen Gesetzesentwurf zur Novellierung des Hochschulgesetzes vorgestellt, der große Veränderungen für Studierende und Universitätsbeschäftigte mit sich bringt.

Igor Gvozden, hochschulpolitischer Sprecher der Linken NRW, erklärt zum Gesetzesentwurf:

„Die Landesregierung scheint von allen guten Geistern verlassen zu sein. Entweder hat Wissenschaftsministerin Pfeiffer-Poensgen keine Ahnung von der Lebensrealität der ...

Weiter lesen>>

Protest gegen Werbung der Atomindustrie beim Gronauer Weihnachtsmarkt
Dienstag 18. Dezember 2018

Foto: BBU

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von BBU

Aus aktuellem Anlass wurde beim Weihnachtsmarkt in Gronau gegen die vielfältigen Gefahren der Atomindustrie demonstriert. Anlass war die Werbeveranstaltung des Urenco-Konzerns, der in Gronau die einzige Urananreicherungsanlage (UAA) in der Bundesrepublik betreibt. Weitere derartige Anlagen betreibt Urenco in den Niederlanden (Almelo), in Großbritannien und in den USA. An Urenco sind u. a. die Energiekonzerne RWE und E.ON beteiligt.

Am 3. Advent hatte Urenco an ...

Weiter lesen>>

Zdebel befürchtet weitere Verzögerungen beim Bahnstreckenausbau Münster-Lünen
Dienstag 18. Dezember 2018
NRW NRW, News 

„Die Antworten sind nicht befriedigend", kommentiert der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) die Antworten der Bundesregierung auf seine Frage, wann mit der Umsetzung des Teilausbaus der Bahnstrecke zwischen Münster und Lünen begonnen wird. Die Bundesregierung vermeidet, in ihrer Antwort einen konkreten Zeitrahmen zu nennen, und verweist auf "noch laufende Untersuchungen" zum sogenannten „Deutschland-Takt“.

Für Zdebel ein Alarmsignal: „Das erinnert mich stark an die ...

Weiter lesen>>

Weiße Riesen: LINKE wollen Leerzug vorerst stoppen.
Dienstag 18. Dezember 2018
NRW NRW, Ruhrgebiet, News 

Von DIE LINKE. Duisburg

DIE LINKE. Duisburg will Fördergelder für guten Wohnraum, statt für Abriss.

„Der Abriss weiterer weißer Riesen in Hochheide hätte erhebliche negative Auswirkungen für Hochheide, aber insbesondere für die Bewohner. Deshalb sollten die Pläne des weiteren Leerzugs gestoppt werden“, erklärt Lukas Hirtz, Kreissprecher DIE LINKE. Duisburg „Die Entscheidung, nicht nur die vor der Sprengung stehenden Hochhäuser abzureißen, beruht auf ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 91 bis 105 von 503

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz