Commons. Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat

02.05.12
BerlinBerlin, News 

 

von Heinrich-Böll-Stiftung

Buchvorstellung und Diskussion
Datum: Montag, 07. Mai 2012, 19.00 - 21.00 Uhr
Ort: Heinrich-Böll-Stiftung,
Schumannstraße 8, Berlin-Mitte


Mit:
Silke Helfrich (Commons-Expertin/Commons Strategies Group, Mit-Herausgeberin des Buches „Commons. Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat“)
Dr. Hermann E. Ott (MdB, Bündnis 90/Die Grünen)
Fabio Reinhardt (Mitglied Abgeordnetenhaus Berlin, Piratenpartei)
Moderation: Julia Gechter (Filmemacherin)


Weltweit steigen die Preise für Lebensmittel, Wasser und Böden. Begrenzt verfügbare Güter, etwa Meere oder Wälder, werden rücksichtslos ausgebeutet. Wissen und Ideen sind zwar in Fülle vorhanden, doch sie werden künstlich verknappt.

Es verwundert also nicht, dass die Commons, die Idee der gemeinschaftlichen Organisation und Nutzung von Gemein- gütern und Ressourcen, starken Zuspruch erfahren – nicht erst seit dem Wirtschaftsnobelpreis für Elinor Ostrom.

Über die Renaissance der Commons und ihre Bedeutung für den Umgang mit der aktuellen Klima-, Ernährungs- und Finanzkrise diskutiert Silke Helfrich, Mit-Herausgeberin des Sammelbandes „Commons. Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat“ mit Dr. Hermann E. Ott (Bündnis 90/ Die Grünen) und Fabio Reinhardt (Piratenpartei).
Sprache: Deutsch

ZUM BUCH
Silke Helfrich und Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.) COMMONS - Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat April 2012, 524 S., kart., 24,80 Euro ISBN 978-3-8376-2036-8 Transcript Verlag Bielefeld Download des Buches auf www.boell.de/commons


ZUM DOSSIER Analysen und Publikationen zum Thema "Gemeingüter" auf: www.boell.de/commons

 

 


VON: HEINRICH-BÖLL-STIFTUNG






<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz