Politik braucht Kontroverse

19.09.13
BerlinBerlin, Kultur, News 

 

von Junge Presse Berlin e.V.

Auf Podiumsdiskussionen und beim Stammtisch wird kontrovers diskutiert – aber auch Gemeinsamkeiten gefunden.

Die Straße sind voll von bunten Plakaten, überall werben KandidatInnen der verschiedenen Parteien für sich und Ihre Positionen.

Auch abseits der Wahlen haben sich in Berlin die  Jugendorganisationen der Parteien zusammengetan, um auch außerhalb von Wahlkämpfen die Diskussion zu pflegen. Zu Themen, die SchülerInnen interessieren und in einer Sprache, die sie verstehen diskutieren die JungpolitikerInnen auf Einladung von Schulen. Sie kennen die Lebenswelt der Jugendlichen und vertreten ihre eigenen Positionen – Mal näher, mal weiter entfernt von denen,  der Mutterparteien.

Diese ehrliche Art der Auseinandersetzung trifft auf großen Zuspruch. Auch nach den Podiumsdiskussionen debattieren die SchülerInnen mit den Podiumsgästen ungezwungen weiter. Auch beim monatlichen Stammtisch wird kontrovers diskutiert. Hier treffen Engagierte der verschiedenen Jugendorganisationen in lockerem Rahmen aufeinander.

Organisiert und moderiert wird das Politikcafé von der Jungen Presse Berlin, die als unabhängige Organisation junger MedienmacherInnen für eine faire Diskussion sorgt und SchülerInnen zur eigenständigen Durchführung der Podiumsdiskussion qualifiziert. Auch nach der Bundestagswahl freut sich das Projekt über interessierte Schulen, die ihre SchülerInnen zum politischen Denken anregen wollen. "Zur Demokratie gehört die Kontroverse", meint Bernd Fiedler, Junge Presse Berlin e.V., "und genau das macht sie so spannend".

Seit über 65 Jahren ist die Junge Presse Berlin ein Treffpunkt von jungen Medienfreunden in der Hauptstadt. Egal ob Schüler, Student oder junger Berufseinsteiger: Wir sind eine unabhängige Plattform für Engagement, Austausch und Selbstverwirklichung. Als neutraler Veranstalter des Politikcafé sorgen wir für Kontakt mit den Schulen, ein fair besetztes Podium und die richtigen Fragen, um die Diskussion in Schwung zu bringen.

Das Politikcafe ist eine Kooperation der Partei-Jugendorganisationen.

Junge Presse Berlin e.V.
Alt-Moabit 89
10559 Berlin
mobil 0151 / 25 31 17 09
Fax 030 / 39 40 525-05

politikcafe@jpb.de
www.politikcafe.org

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz