Revolution und Konterrevolution in Deutschland
Dienstag 01. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte 

Von Reinhold Schramm

Die soziale Revolution und gewaltsame Konterrevolution steht auch Deutschland und der EU im 21. Jahrhundert noch bevor.

»Betrachtungen zum Charakter des 1. Mai. Aus der Umlaufbahn geworfen. Was ist Revolution? Die autonome Neudefinition von Regeln? Zum bevorstehenden internationalen „Kampftag der Arbeiterklasse“ lohnt der Rückblick. Von Micha Brumlik.« – 

Vgl. Tageszeitung, taz.de **

»Auf der Spur von ...

Weiter lesen>>

Erspart die unentlohnte Hausarbeit dem Kapital irgendetwas?
Montag 30. April 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Feminismus, Sozialismusdebatte 

von TaP

Immer wieder ist von unterschiedlichen linken Strömungen und sogar von einigen Frauen, die sich als Feministinnen verstehen, zu hören, das Patriarchat im allgemeinen und insbesondere die unentlohnte (oder wie dann meist gesagt wird: „unbezahlte“) Hausarbeit nutze nicht etwa den Männern, die diese Arbeit konsumieren, sondern dem Kapital. Und die ‚Moral’ von der Geschichte – jedenfalls, soweit sie von geschlechter-gemischten antikapitalistischen Gruppen ...

Weiter lesen>>

1. Mai – Kampftag für die Arbeitszeitverkürzung
Sonntag 29. April 2018

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Arbeiterbewegung, Debatte 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Zum hundertsten Jahrestag des Sturms auf die Bastille, der als das Symbol für die französische Revolution gilt, trafen sich am 14. Juli 1889 rund 400 Delegierte sozialistischer Parteien und Gewerkschaften aus zahlreichen Ländern zu einem internationalen Kongress in Paris. Die Versammelten verabschiedeten eine Resolution des Franzosen Raymond Felix Lavigne, in der es hieß:

“Es ist für einen bestimmten Zeitpunkt eine große internationale  ...

Weiter lesen>>

Gegen Nationalismus und Krieg!
Sonntag 29. April 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Wirtschaft, Internationales 

Von Gruppe Internationaler SozialistInnen

Keine schönen Zeiten. Weltweit nehmen nationalistische Spannungen, Rüstungswettläufe, und militärische Konflikte immer drastischere Formen an, während die Stellschrauben der Ausbeutung angezogen werden. Diese Entwicklung ist mitnichten einfach nur das Werk egoistischer oder inkompetenter Politiker, sondern Ausdruck der Funktionsweise dieses Systems.

Wirtschaftliche Stagnation

Zum ersten Mal seit zehn Jahren ...

Weiter lesen>>

Karl Marx im 21. Jahrhundert
Sonntag 29. April 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte 

Von Reinhold Schramm

Die heutige Tiefenwirkung der geistigen Versklavung wurde nicht von den Kirchen im 19. Jh. und auch nicht im 20. Jahrhundert – im Kapital-Faschismus von 1933 bis 1945 – erreicht!

»200. Geburtstag von Karl Marx. Der Kapitalismus geht zugrunde. Was kann uns Karl Marx heute noch sagen? Vor allem, dass es sich lohnt, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Denn der Kapitalismus scheint gerade zugrunde zu gehen - ganz ohne Revolution. Eine Kolumne von ...

Weiter lesen>>

Zwei Weltkriege sind genug!
Samstag 28. April 2018

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Debatte, Bewegungen 

Europäer wenden sich in vielen verschiedenen Ländern mit Friedensappell an westliche Medien und Politik

Von Rudolf Hänsel, Ullrich Mies

Die Regierungen der "westlichen Wertegemeinschaft“ - insbesondere Großbritanniens, Frankreichs und Deutschlands unter der Führung der USA und der NATO - sowie die Medien kommen ihrer Friedenspflicht nicht nach. 

Nach NATO- und EU-Osterweiterung bis vor die russischen Grenzen eskalieren sie unter den ...

Weiter lesen>>

Wunschdenken über Commons bzw. „Commonismus“, Basisdemokratie und „Vernetzung“
Samstag 28. April 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Meinhard Creydt

„Es ist wie beim Polaroidfoto. Je mehr es sich entwickelt, umso schärfer werden die anfangs verschwommenen Umrisse. Je klarer das Bild, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen nicht gefällt, was Sie sehen“ (Judith Sills).

Der Vortrag „Der Kommunismus ist tot, es lebe der Commonismus“ am 8.4.2018, veranstaltet von einer Berliner Jour-Fixe-Initiative, fand vor gut 50 Teilnehmern statt, war klar gegliedert und gut verständlich. Der ...

Weiter lesen>>

Deutschland trägt Kippa
Freitag 27. April 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Kultur 

Über den unterschiedlichen Umgang der deutschen Politik mit der Religion.

Von Rüdiger Rauls

Während Vertreter der offiziellen deutschen Politik mit Kippa in der Öffentlichkeit für Religionsfreiheit und Toleranz auftreten, stehen sie mit dem Kopftuch auf Kriegsfuß. Und um es allen deutlich zu machen, welche Bedeutung die Religion in Deutschland spielt, werden in Bayern Kruzifixe wieder Pflicht in öffentlichen Gebäuden.

Dabei herrscht doch laut Grundgesetz ...

Weiter lesen>>

Hoch dem 1. Mai!
Freitag 27. April 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Arbeiterbewegung 

Von Gilbert Karasek

(1818 bis 2018) 200 Jahre Karl Marx.
Und den Kapitalismus gibt es immer noch. Da stellt sich die Frage: für welche Symbole und Ziele steht noch der 1. Mai?

Liebe Leser/Innen.
Seitdem das Bürgertum mit seinem hochgradigen System der Arbeitsteilung den Kapitalismus zum Leben erweckt hat, hat sich dieses inhumane Wirtschaftssystem stets destruktiv gegen die Menschheit gerichtet.
So haben Ökonomen herausgefunden, dass ...

Weiter lesen>>

Wasserstoff als Kraftstoff
Freitag 27. April 2018

Foto: Jimmy Bulanik

Umwelt Umwelt, Debatte, Ökologiedebatte 

Von Jimmy Bulanik

Die Zeit der fossilen Energieträger neigt sich dem Ende zu. Daher bedarf es zeitgemäße Energie. Für das Betreiben von Bussen wie sie im ÖPNV eingesetzt werden zum Beispiel. Diese Busse haben genug Platz für diese Technik. Im niedersächsischen Braunschweig fährt bereits ein Zug mit Wasserstoff. Im Rahmen der Grüne Hauptstadt Europas fährt im Ruhrgebiet in Essen am Baldeneysee ein mit Wasserstoff betriebenes Schiff. Gleichwohl gewöhnliche Kraftfahrzeuge können ...

Weiter lesen>>

isw-spezial 31 erschienen: Die Welt gemäß… der Linken?
Donnerstag 26. April 2018

Debatte Debatte, Kultur 

Zur Kritik des bipolaren Denkens

Stephan Lessenich, Soziologieprofessor an der Münchner Universität, verficht im isw spezial 31 die These, dass die sozialistische Agenda universalistisch gedacht werden muss, sowohl sozial wie ökologisch.

Das Ausspielen "unserer Armen" gegen die "Armen außen", die Verteidigung eines "nationalen Sozialstaates" gegen Migranten und andere Ansprüche von außen, sieht er auch bei Teilen der Linken, und er klassifiziert dies als ...

Weiter lesen>>

Studie der Hans-Böckler-Stiftung: Mindestlohn reicht nicht fürs Leben im Reichtumsland
Mittwoch 25. April 2018

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Soziales, Debatte 

Von Reinhold Schramm

»Wer in Köln, München oder in vielen anderen Großstädten für den Mindestlohn arbeitet, ist laut einer Untersuchung darauf angewiesen, seine Bezüge zusätzlich mit Hartz IV aufzustocken - selbst bei einem Vollzeitjob.«

Vgl. Spiegel-Online *

Kommentar

von Reinhold Schramm

Heute, SPON Nr. 62.

- reicht nicht zum Leben im Reichtumsland!

Und deutsche Geringverdiener haben die Banken und Wirtschaft ...

Weiter lesen>>

Quo vadis – DIE LINKE
Dienstag 24. April 2018

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte 

Von René Lindenau

Beginnen wir ganz profan und fragen: Wozu sind Parteien da? Was treibt sie an? Sie vertreten Interessen und stehen für eine Programmatik, die die jeweiligen politische Mitbewerber nicht vertreten. Soweit so gut. Problematisch wird es nur, wenn eine Partei nur mit sich selbst beschäftigt, die Öffentlichkeit scheut und wenn sie Sitzungen von Parlamenten und Vorständen für das wahre Leben hält. Ein derartiges Politikverständnis mindert den Gebrauchswert ...

Weiter lesen>>

Autonome Kampfroboter verhindern
Dienstag 24. April 2018

Bildmontage: HF

Kultur Kultur, Debatte 

Von Universität Freiburg

Der Informatiker Wolfram Burgard lehnt den Missbrauch künstlicher Intelligenz für militärische Zwecke ab

Drohnen und Kampfroboter, die ihre Ziele selbstständig auswählen und bekämpfen, ohne dass ein Mensch darüber entscheidet – solche Entwicklungen will der Informatiker Prof. Dr. Wolfram Burgard verhindern. „Die künstliche Intelligenz ist eine wunderbare Wissenschaft mit dem Potenzial, das Leben der Menschen erheblich zu ...

Weiter lesen>>

Absurde Riester-Pläne
Dienstag 24. April 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte 

Von Holger Balodis

Die Riester-Rente ist ein Flop. Den Offenbarungseid verkündete die Finanzwirtschaft selbst in dieser Woche: Wer heute abschließt, bekommt nach Jahrzehnten gerade so viel raus, wie an Beiträgen und Zulagen reingeflossen ist. Die Rendite geht gegen Null. Das zeigen Berechnungen des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung im Auftrag der DWS, Fondstochter der Deutschen Bank. Sie bestätigen damit eine These, die das Deutsche Institut für ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 76 bis 90 von 317

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz





Video zum BGE