Aufstehen – wofür?
Samstag 13. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte 

Debattenbeitrag zum Projekt #Aufstehen

Von Jakob Schäfer

Wer das von Wagenknecht/Lafontaine initiierte Projekt #Aufstehen halbwegs fundiert bewerten will, kommt an einer Betrachtung ihrer politischen Grundpositionen nicht vorbei.

Den Kern von Wagenknechts politischen Anschauungen fasst Friedrich Voßkühler gut zusammen: „Dass der Kapitalismus des 21. Jahrhunderts ungerecht sei, weil er wieder die Schere der Ungleichheit zwischen Arm ...

Weiter lesen>>

#Aufstehen – Spaltpilz oder Chance?
Samstag 13. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte 

Von Michael Schilwa und Friedrich Dorn

Am 4. September ist Sahra Wagenknechts Sammlungsbewegung offiziell an den Start gegangen. Die Resonanz dürfte selbst die Initiator*innen positiv überrascht haben. Schon vor dem offiziellen Start hatten sich über 100 000 Unterstützer*innen registriert[1], mittlerweile sind es über 140 000 – das sind immerhin mehr als doppelt so viele, wie die ganze Linkspartei Mitglieder hat.

Sicher haben ...

Weiter lesen>>

Mit heruntergelassenen Hosen, die Bargeldlosen!
Freitag 12. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Wirtschaft Wirtschaft, Debatte 

Von Franz Schneider, Saarbrücken

Bargeld, das sind Münzen und Banknoten die man in die Hand nehmen, in seinen Geldbeutel stecken oder unter sein Kopfkissen legen kann, wenn man Lust hat. Bargeld ist 100 %-Geld. Es ist wirkliches, richtiges Geld, das Geschäftsbanken (Deutsche Bank, Commerzbank, Sparkassen etc.) nicht selbst herstellen können. Bargeld müssen sich die Banken bei der Zentralbank besorgen, weil es das nur dort gibt. Bargeld ist Zentralbankgeld und steht damit ...

Weiter lesen>>

Offener Brief an NATO-Generalsekretär Stoltenberg
Donnerstag 11. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Debatte 

An den NATO-Generalsekretär, Herrn Jens Stoltenberg, anlässlich seiner Äußerung zur NATO-Aggression 1999 vor Studenten der Belgrader Universität am 8.10.2018

Herr Stoltenberg, das ist eine Beleidigung des serbischen Volkes und eine Verhöhnung seiner Opfer!

Offener Brief von Rudolf Hänsel

Mein Herr!

Es ist mir eigentlich kein Anliegen, mich an einen NATO-Generalsekretär zu wenden, doch heute muss ich es tun. Der Anlass: Laut „Sputnik Deutschland“ (7.10.) ...

Weiter lesen>>

Für Gemeineigentum an den Produktionsmitteln und ökologische Kreislaufwirtschaft
Mittwoch 10. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Wirtschaft, Ökologiedebatte 

Von Reinhold Schramm

»Auszeichnung. Nobelpreis für Wirtschaft geht an Klima-Ökonomen. Die beiden US-Wissenschaftler William Nordhaus und Paul Romer erhalten den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Sie werden damit für ihre Forschungen zu Klimawandel und technischen Innovationen geehrt.«

Vgl. Spiegel-Online *

Kommentar

SPON, 08.10.2018, Nr. 14.

Für Gemeineigentum und Kreislaufwirtschaft

Von der sozialrevolutionären Umwälzung und ...

Weiter lesen>>

Hambi bleibt
Montag 08. Oktober 2018

Foto: Tim Wagner, Ende Gelände

Debatte Debatte, Umwelt, Bewegungen 

Von Angela Klein

50.000 Menschen haben am 6. Oktober auf einem Acker vor dem Hambacher Forst den tags zuvor vom Oberverwaltungsgericht Münster verhängten Rodungsstopp gefeiert. Organisiert hatten diese größte Demonstration, die der Landstrich je gesehen hat, die drei großen Umweltverbände BUND, Greenpeace und Naturfreunde, im Verbund mit Campact und unterstützt von den Initiativen Buirer für Buir, Ende Gelände und vielen, vielen anderen. Es war wie in den 80er Jahren in ...

Weiter lesen>>

Folgenschwere Niederlage für die schwarz-gelbe NRW-Landesregierung am Hambacher Forst
Sonntag 07. Oktober 2018

Foto: Tim Wagner, Ende Gelände

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Debatte 

Von Horst Hilse

Seit 40 Jahren kämpft die Umweltbewegung in NRW gegen die Landvernichtung durch den RWE-Konzern.

Seit Monaten setzte der NRW Innenminister Reul (CDU) auf eine Eskalationsstrategie gegen die Umweltbewegung, die mit der üblichen schwarzen Propagand belegt wurde: "versponnen", realitätsfern", öko-terroristisch" etc.etc.

Der Kampf um die Baumbesetzungen im Hambacher Forst wurde bewusst politisch eskaliert und ein junger Mann verlor sein Leben, zahlreiche ...

Weiter lesen>>

Farbenblindheit bei der Linkspartei
Sonntag 07. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte 

Von Reinhold Schramm

»Linken-Chefin will Rot-Rot-Grün im Bund. Katja Kipping will eigenen Angaben zufolge die aktuelle "Krise des Konservatismus" nutzen - und einen "Regierungswechsel von links" erreichen. Die Linken-Chefin setzt auf eine Zusammenarbeit mit SPD und Grünen.«

Vgl. Spiegel-Online *

Kommentar

SPON, 05.10.2018, Nr. 8.

Ausgeblichene Farben sind keine linke sozialpolitische Alternative.

Dafür muss eine politische Linke, die es ...

Weiter lesen>>

Der Sheriff vom Hambach-Forest
Sonntag 07. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, Debatte, NRW 

Der Dampfhammer vom Wehebach

An alle

Freundinnen und Freunde

des Hambacher Forstes

Der Sheriff vom Hambach-Forest

Stolberg, den 0610.2018

Liebe Umweltaktivist*innen und Landeskinder,

„Armin der Kurze“ (in Abgrenzung zu „Karl dem Großen“) aus unserer linksrheinischsten aller Vorzeigemetropolen des christlichen Abendlandes mutierte unverhofft zum Sheriff vom Hambach-Forest. Geschickt taktierend blieb er als der eigentlich Verantwortliche immer im ...

Weiter lesen>>

Griechenland und die Lüge von der „überwundenen“ Finanzkrise
Samstag 06. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Wirtschaft, Krisendebatte 

Von Ernst Wolff

Wer in der vergangenen Woche die Vorgänge im griechischen Bankensystem verfolgte, der rieb sich verwundert die Augen: Die vier größten Geldinstitute – Piräus Bank, Eurobank, Alpha Bank und National Bank – erlebten an der Athener Börse ein wahres Erdbeben.

Seit Anfang September hatte es im Bankensektor des Landes bereits gekriselt, doch in den ersten Oktobertagen verschärfte sich die Situation dramatisch: Die vier ...

Weiter lesen>>

"Demokratie" und "Kapitalismus"
Freitag 05. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte 

Von systemcrash

"Es gibt keine bessere Revolutionsprophylaxe als die Demokratie." -- Rainer Mausfeld

”Intellektueller ist, wer sich artikuliert. Für ihn ist die Gedankenfreiheit am wichtigsten. Wenn demokratische öffentliche Meinung und Zensur identisch sind, dann bin ich auch gegen die demokratische öffentliche Meinung. Eine Bombe besitze ich nicht, ich habe Sätze. Was ich schreibe, hat ...

Weiter lesen>>

Eine linke Wahlversammlung: Defizite im politischen System der BRD geben Raum für ’legale’ Wahlmanipulation bei den Listenaufstellungen
Donnerstag 04. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Saarland, Debatte 

Von Dr. Nikolaus Götz

„Die Parteien“, so steht es im Parteiengesetz der BRD, „wirken an der Bildung des politischen Willens des Volkes ...“ (Parteiengesetz, Erster Abschnitt, §1, 2) mit, eine Aussage, die wohl jeder Bürger kennt, der sich in einer der sogenannten demokratischen Parteien der BRD engagiert. Aber, wer ist eigentlich „die Partei“? Müsste es nicht besser heißen: „Die in Parteien organisierten Bürgerinnen und Bürger haben das Recht, an der Bildung des politischen ...

Weiter lesen>>

Meinungsäußerungsfreiheit oder gerichtliches Meinungsmanagement?
Donnerstag 04. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte 

Zur Kritik der „Soldaten sind Mörder“-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts

und einiger Entscheidungen des Bundesgerichtshofes

von Detlef Georgia Schulze

Der folgende Textauszug erschien zuerst 2006 auf dem e-doc-Server der Freien Universität Berlin. Der folgende Auszug gibt den Unter-Abschnitt „Das Schicksal der Meinungsäußerungsfreiheit im ...

Weiter lesen>>

Vom Sozialismus zur Mafia
Dienstag 02. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Debatte 

Die Protestwelle in der Slowakei ebbt nicht ab.

Von Aug und Ohr

Etwa 5000 Menschen demonstrierten am Freitag den 28. September erneut in Bratislava/Preßburg gegen  die monatelange  Verschleppung bei den Ermittlungen zu einem Mord an dem 27-jährigen investigativen Journalisten  Ján Kuciar und seiner gleichaltrigen Freundin Martina Kušní?ová. Obwohl einen Tag vor der Kundgebung in Bratislava (gleichzeitig fanden Proteste in ...

Weiter lesen>>

Der zunehmend autoritäre Staat wird zunehmend zum strafenden Staat
Sonntag 30. September 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Bewegungen 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Was ist passiert, dass eine moralische Verwahrlosung an den Tag gelegt wird, die in der Frage mündet: Darf man Menschen retten, die im Mittelmeer auf der Flucht ertrinken.

Begleitet wird dies mit dem Verständnis für Politiker, die mit ihren brutalen Handlungen, dieses Sterben erst ermöglichen, dann noch die Flüchtlinge zu Invasoren erklären und das Sterben auf der Flucht als Abschreckung instrumentalisieren. Es geht ihnen ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 46 bis 60 von 352

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz







Video zum BGE