Die Partei möge sich bekennen
Dienstag 10. Juli 2018

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Mitgliederbefragung bei der Partei DIE LINKE

Von Juliane Beer

Nicht nur in Sachen Migrationspolitik ist die Partei DIE LINKE zwiegespalten. Auch das bedingungslose Grundeinkommen, im folgenden BGE genannt, hat sowohl BefürworterInnen als auch erbitterte GegnerInnen hervorgebracht. Dazwischen gibt es lediglich ein paar wenige, die noch überlegen, zu keinem Schluss kommen, oder denen die Angelegenheit egal ist.   

Im Rahmen parteiinterner ...

Weiter lesen>>

Leserbrief von Charlotte Ullmann - 12-07-18 14:30
Bertelsmannstudie zu Kinderarmut: Alleinerziehende fordern Kindergrundsicherung
Donnerstag 28. Juni 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte 

Von VAMV

Die aktuelle Studie der Bertelsmannstiftung belegt, dass Kinder in Einelternfamilien mit 62 Prozent deutlich häufiger dauerhaft oder wiederkehrend in Armut leben als Kinder in Paarfamilien mit 12 Prozent. „Um kein Kind zurückzulassen, brauchen wir endlich eine Kindergrundsicherung in Höhe von 619 Euro pro Monat!“, fordert Erika Biehn, Bundesvorsitzende des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV).

Eine Erwerbstätigkeit der Mütter schützt Kinder vor ...

Weiter lesen>>

„Entängstigung“ oder Kombi-Löhne und „Hartz 5“ ? - Zur linken Diskussion um ein BGE
Montag 18. Juni 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Michael Schilwa

Was bei der – in letzter Zeit wieder verstärkt aufkommenden – linken Debatte um ein 'Bedingungsloses Grundeinkommen' (BGE) zuerst ins Auge fällt und stutzig macht, ist die Reflexhaftigkeit der meisten Wortmeldungen, die diese Forderung strikt ablehnen.

Auf der einen Seite: Gewerkschaftsbürokraten, die den Sozialismus – wenn überhaupt – nur in Sonntagsreden im Munde führen, sorgen sich, dass die durch ein BGE ruhig gestellte ...

Weiter lesen>>

Zur öffentlichen Anhörung im Bundestag zur Abschaffung von Sanktionen bei den Grundsicherungen
Freitag 08. Juni 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte, Politik 

Von Britta Littke-Skiera

Es ist schon erstaunlich, welch großes Vergnügen es manchen Herrschenden im Kapitalismus bereitet, andere Menschen zu demütigen, zu quälen und schließlich zu vernichten. Wenn verkündet wird, dass Strafen nötig seien „für die erwünschte Erziehung“ (Ivor Parvanov, Vereinigung der Bayrischen Wirtschaft ) und diese darin besteht, die „Objekte der Erziehung“ permanent mit dem Tod zu bedrohen, dann befinden wir uns im Bereich tiefster angewandter schwarzer ...

Weiter lesen>>

Durch ALG-II-Sanktionen werden weiterhin tausende Menschen in Existenznot geraten – Sanktion ist zugleich Strafe und Legitimation
Sonntag 03. Juni 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Sozialstaatsdebatte, Debatte 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Zuletzt lehnte Anfang Oktober 2015 der Bundestag mit der Mehrheit der Regierungskoalition die Abschaffung von Sanktionen bei dem HARTZ -IV-Bezug ab. Auch die Gewerkschaften konnten sich bisher nicht dazu durchringen, sich eindeutig gegen die Sanktionspraxis zu positionieren.

Das ändert aber nichts daran, dass die Sanktionen weiterhin verfassungsrechtlich und ethisch äußerst umstritten bleiben.

Trotz aktueller Diskussion, in der Vorschläge ...

Weiter lesen>>

"Digitalisierung? Grundeinkommen!": Arbeitstagung diskutiert emanzipatorische Konzepte
Sonntag 27. Mai 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Attac

„Wir verteidigen nicht die Arbeit der Menschen gegen die Maschinen"

Teilnehmer*innen der Arbeitstagung „Digitalisierung? Grundeinkommen!" positionieren sich gegen Grundeinkommensvorstellungen der „Manager des globalen digitalen Kapitalismus"

Wie müsste ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) aussehen, um in Zeiten der Digitalisierung eine emanzipatorische Wirkung zu entfalten?

Diese Frage stand im Mittelpunkt der Arbeitstagung „Digitalisierung? ...

Weiter lesen>>

Gewerkschaften und Grundeinkommen: Gewerkschaftsbosse gegen BGE, doch für Raubtierkapitalismus!
Dienstag 22. Mai 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Siegfried Buttenmüller und Dr. Nikolaus Götz

Führende Gewerkschaftsvertreter wie beispielsweise DGB Chef Reiner Hoffmann und IG Metall Chef Jörg Hofmann haben sich am 1. Mai 2018 über die bürgerlichen Medien vehement gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) ausgesprochen. Der DGB Chef glaubt, dass die Menschen mit einer „Stillhalteprämie" auf das Abstellgleis geschoben werden, weil sie keine Perspektive für die kapitalistische Erwerbsarbeit hätten. Er glaubt, dass ...

Weiter lesen>>

Vorschuss aus dem Supermarkt – Bundesagentur für Arbeit stellt Barauszahlung für Notsituationen um
Montag 21. Mai 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Die meisten erwerbslosen Menschen möchten erst gar nicht in die Situation kommen, dass ihr Arbeitslosengeld künftig an der Supermarktkasse ausgezahlt wird. Selbst wenn auf dem Gutschein oder Kassenbon nur ein Scancode aufgedruckt ist und er keinen Stempel hat, bekommt doch jeder mit, was da in der Schlange an der Kasse vor sich geht.

Das Ganze wird ab Ende Mai in einzelnen ausgesuchten Städten stattfinden und später dann wohl im ganzen ...

Weiter lesen>>

Bedingungsloses Grundeinkommen: Frau Ullmanns Plädoyer und Herrn Schramms Nörgelei ...
Samstag 12. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Kommentar von Brian Jones

Die Sache ist klar: Im heutigen Ganzdeutschland können von vielen da unten widerständige Handlungen gegen neoliberale Zerstörungspolitiken im Interesse der wenigen da oben nicht kommen. Wer an der oder schon unterhalb der sozialökonomischen und soziokulturellen Armutsgrenze überleben will, kann keine Zukunftsperspektiven entwickeln. Daran erinnerte Bourdieu 1999 in seinem Vortrag gegen Prekarität. Das BGE-Konzept kann, weil ...

Weiter lesen>>

Im realen Manchesterkapitalismus gibt es kein „Linkes“ und „Bedingungsloses Grundeinkommen“ - 09-05-18 20:49
Kommentar (in der Rationalgalerie) zum Linken Bedingungslosen Grundeinkommen - 08-05-18 20:56
Abschließende Erwiderung zu dem BGE-Artikel von Reinhold Schramm:
Samstag 12. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Lars Schirra

Dieser Autor meint: "... hierfür beauftragten Administration,  in Wirtschaftsvorständen und Konzernverbänden, in (allen) bürgerlichen Parteien, in Ministerien, instaatlicher Justiz und Verwaltung, im bürgerlichen Bundesparlament und Bundesregierung, sie setzen letztlich die Bedingungen für die Gewährung eines „Grundeinkommens“.

Wenn es die "Bedingungen" des Bedingungslosen Grundeinkommens sind (BGE,
4 Kriterien) dann ist das ...

Weiter lesen>>

Eine abschließende Erwiderung auf die gesellschaftspolitisch weichgespülten bürgerlichen Idealisten und konformen BGE-Illusionisten 2018 - 12-05-18 20:50
Eine abschließende Erwiderung auf die gesellschaftspolitisch weichgespülten bürgerlichen Idealisten und konformen BGE-Illusionisten 2018
Samstag 12. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Reinhold Schramm

Ein BGE fällt nicht vom idealistischen Himmel, das müssten Sie mit Zustimmung der Bourgeoisie realisieren. Aber im realen Kapitalismus haben die Kapitalisten, nicht nur, die ökonomische, sondern auch die ideologisch.psychologische und gesellschaftspolitische Macht. Die Interessen der führenden Kapitalisten und ihrer Wirtschafts- und Monopolverbände, bestimmen den materiellen Inhalt und damit die Bedingungen für ein „Grundeinkommen“ in ihrer ...

Weiter lesen>>

Abschließende Erwiderung zu dem BGE-Artikel von Reinhold Schramm: - 12-05-18 20:51
Antwort auf Herrn Reinhold Schramm - 11-05-18 20:47
Antwort auf Herrn Reinhold Schramm
Freitag 11. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Charlotte Ullmann 

Lieber Herr Schramm, 

wollen wir noch einmal 150 Jahre auf die Abschaffung des Kapitalismus warten und es tut sich nichts? 

Erst einmal den Kapitalismus abschaffen, wie orthodoxe Marxisten das von früh bis spät herunterbeten und gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) ins Feld führen, auch gegen linke Konzepte?

Dann würde ein BGE sich ohnehin erübrigen, weil es ohne Kapitalismus keine Lohnarbeit und damit keine entfremdete Arbeit ...

Weiter lesen>>

Eine abschließende Erwiderung auf die gesellschaftspolitisch weichgespülten bürgerlichen Idealisten und konformen BGE-Illusionisten 2018 - 12-05-18 20:50
Im realen Manchesterkapitalismus gibt es kein „Linkes“ und „Bedingungsloses Grundeinkommen“ - 09-05-18 20:49
Im realen Manchesterkapitalismus gibt es kein „Linkes“ und „Bedingungsloses Grundeinkommen“
Mittwoch 09. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Reinhold Schramm

Frau Charlotte Ullmann, warum verzapfen sie ideologischen Unfug?

Einerseits beschreiben Sie den Kapitalismus richtig, andererseits fordern sie im Manchesterkapitalismus, der Siemens, Mohns, Boschs, Springers und Quandts, ein „bedingungsloses Grundeinkommen“.

Die Diskussion kann man wohl führen, aber die Durchsetzung, als bürgerliche Reform, im Kapitalismus, bleibt wirkungslos. Dafür müsste Frau und Mann den Kapitalismus ...

Weiter lesen>>

Die schwerste Niederlage der CSU: Der Sieg von Wackersdorf! - 12-05-18 20:54
Bedingungsloses Grundeinkommen: Frau Ullmanns Plädoyer und Herrn Schramms Nörgelei ...  - 12-05-18 20:52
Antwort auf Herrn Reinhold Schramm - 11-05-18 20:47
Kommentar (in der Rationalgalerie) zum Linken Bedingungslosen Grundeinkommen - 08-05-18 20:56
Kommentar (in der Rationalgalerie) zum Linken Bedingungslosen Grundeinkommen
Dienstag 08. Mai 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Linksparteidebatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Charlotte Ullmann

Zu "Abschied von Links" am 7.5.18 (1)

Lieber Uli, 

auch wenn Deine kritische Analyse zum augenblicklichen Zustand der Linkspartei vieles richtig trifft, so meine ich, dass Deine Auffassung zum bedingungslosen Grundeinkommen doch sehr undifferenziert daherkommt und einem "linken Grundeinkommen", um das es ja innerhalb (und auch außerhalb) der Linken gehen soll, in keiner Weise gerecht wird.

Du identifizierst Grundeinkommen ...

Weiter lesen>>

Die schwerste Niederlage der CSU: Der Sieg von Wackersdorf! - 12-05-18 20:54
Bedingungsloses Grundeinkommen: Frau Ullmanns Plädoyer und Herrn Schramms Nörgelei ...  - 12-05-18 20:52
Im realen Manchesterkapitalismus gibt es kein „Linkes“ und „Bedingungsloses Grundeinkommen“ - 09-05-18 20:49
BGE als BSE
Freitag 20. April 2018

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Debatte, Sozialstaatsdebatte 

Von Volker Ritter

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie Teile der Partei Die Linke (PDL) sich mit einem neoliberalen Projekt wie dem Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE – oder bei Kritikern auch BSE) identifizieren. Eigentlich hat Rainer Roth in seiner Broschüre „Zur Kritik des Bedingungslosen Grundeinkommens“ schon 2006 alle wesentlichen Fragen beantwortet (<link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 25

1

2

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz





Video zum BGE