Attac ruft auf zu Bündnis-Demonstration "Wir haben es satt!"
Dienstag 16. Januar 2018

Bild: Campact

Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Bewegungen 

Von Attac

Eigener Demoblock „Menschenrechte vor Profit – UN Binding Treaty“

Samstag, 20. Januar, 11 Uhr
Washingtonplatz, Berlin


Mit einem eigenen Block unter dem Motto "Menschenrechte vor Profit - UN Binding Treaty" beteiligt sich das globalisierungskritische Netzwerk Attac am Samstag in Berlin an der Demonstration "Wir haben es satt!".
Aktive im Attac-Block werden das Motto auch bildlich umsetzen.

„Der ...

Weiter lesen>>

Kein Stromschlag fürs Meer
Dienstag 16. Januar 2018

Umwelt Umwelt, Internationales, Politik 

WWF begrüßt klare Position des EU-Parlaments zur Elektrofischerei

Von WWF

Das europäische Parlament hat heute über die Ausgestaltung der EU-Fischerei abgestimmt. In der Verordnung sind 33 Rechtsvorschriften zusammengefasst, die regeln, wie, wann und wo künftig gefischt werden darf - auch die umstrittene Fangmethode der Elektrofischerei fällt darunter. Sie soll nach Willen des EU-Parlaments endgültig verboten werden.

"Wir begrüßen, dass sich das ...

Weiter lesen>>

Zögerlich gegen die Plastikflut
Dienstag 16. Januar 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Internationales 

WWF Kommentar zur EU-Plastikstrategie

Die EU-Kommission hat heute ihre Plastikstrategie veröffentlich.

Bernhard Bauske, Referent  für Meeresmüll beim WWF Deutschland, kommentiert: 

"Die grobe Richtung der EU-Plastikstrategie stimmt, aber das Tempo nicht. Die EU muss schneller und deutlicher konkreter handeln, um unseren Anteil an der weltweiten Plastikflut zu stoppen. Man muss die Hersteller aller  Verpackungen und verpackten Produkten in der EU einheitlich ...

Weiter lesen>>

Pläne der EU-Kommission zu Plastikmüll sind unzureichend
Dienstag 16. Januar 2018
Umwelt Umwelt, Internationales, Politik 

„Es darf nicht nur darum gehen, Müll recycelfähig zu machen, sondern man muss ihn möglichst vermeiden“, erklärt Ralph Lenkert, Umweltexperte der Fraktion DIE LINKE, zur heute vorgestellten Plastikmüll-Strategie der Europäischen Kommission. Lenkert weiter:

„Um den wachsenden Müllbergen noch irgendwie beizukommen, reicht es nicht, an Stellschrauben zu drehen. Wir müssen komplett umdenken und unseren Ressourcenverbrauch insgesamt kritisieren. Die Industrie setzt seit Jahrzehnten ...

Weiter lesen>>

Keine Castortransporte von Jülich nach Ahaus
Dienstag 16. Januar 2018
Umwelt Umwelt, NRW, News 

Von DIE LINKE. NRW

„Das ist eine notwendige und richtige Entscheidung“, begrüßt Hanno Raußendorf, umweltpolitischer Sprecher der Partei DIE LINKE in NRW, die Entscheidung des Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit.

Das Amt hat, wie gestern bekannt wurde, bereits im Dezember seine Anordnung zur sofortigen Vollziehung seiner Genehmigung für die Einlagerung von 152 Castorbehältern mit stark radioaktivem Material aus Jülich in Ahaus ausgesetzt. Damit ist die ...

Weiter lesen>>

Nach Tankerunglück Ölteppich im Ostchinesischen Meer
Montag 15. Januar 2018

Foto: goethe-gymnasium.de

Umwelt Umwelt, Internationales 

WWF Kommentar zum gesunkenen Öltanker „Sanchi“

Nachdem der seit Tagen brennende iranische Öltanker „Sanchi“ am Sonntag im Ostchinesischen Meer gesunken ist, breitet sich ein großer Ölteppich aus. Das Schiff hatte 136.000 Tonnen Ölkondensat geladen und 1000 Tonnen besonders giftiges Schweröl als Treibstoff an Bord. Stephan Lutter, Meeresschutzexperte des WWF Deutschland  kommentiert die möglichen ökologischen Folgen des Unglücks:

„Vor unseren Augen entfaltet sich eine ...

Weiter lesen>>

18.1. VG Berlin - Kletteraktivistin verklagt die Bundesregierung
Montag 15. Januar 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Berlin 

Von Eichhörnchen

Wie viel liess sich die Bundesregierung einen Streit gegen Kletteraktivistin Cécile Lecomte vor dem Bundesverfassungsgericht kosten? Das will die in Lüneburg lebende Aktivistin in Erfahrung bringen. Ihre Klage gegen die Bundesregierung, vertreten durch das Ministerium des Inneren, wird am kommenden Donnerstag, 18.1.2018 um 10 Uhr vor dem Berliner Verwaltungsgericht in einem öffentlichen mündlichen Termin verhandelt (Aktenzeichen VG 2 K 50.17).

Cécile Lecomte ...

Weiter lesen>>

Zdebel: Antwort der Bundesregierung zu in Herne verbrannten Abfällen ist ein Skandal
Montag 15. Januar 2018
Umwelt Umwelt, Politik, NRW 

Der Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Hubertus Zdebel kritisiert die Bundesregierung mit deutlichen Worten: „Die Antwort auf meine Frage zu den in Herne verbrannten Mengen an Bohrschlamm aus der Förderung von Öl und Gas ist ein Dokument völliger Unkenntnis und in keiner Weise akzeptabel.“

Zdebel weiter: „Anstatt die Zahlen über die in der Anlage der Firma Suez RR IWS Remediation GmbH seit Januar 2010 verbrannten Bohrschlämme zu liefern, muss die Bundesregierung zugeben, dass ihr keine Daten ...

Weiter lesen>>

Berechtigter Widerstand ist nicht tot zu kriegen
Montag 15. Januar 2018
Umwelt Umwelt, Bewegungen, Baden-Württemberg 

„Die Kontinuität des Protests gegen Stuttgart 21 ist absolut beeindruckend. Seit nun fast schon acht Jahren gibt es Montagsdemonstrationen gegen dieses unsinnige Großprojekt. Ebenso beeindruckend ist die Mahnwache gegenüber dem Stuttgarter Bahnhof, die genauso lange durchgehend besetzt ist – Tag und Nacht“, erklärt Sabine Leidig, Verkehrs- und Bahnexpertin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der 400. Montagsdemonstration gegen Stuttgart 21, die heute in Stuttgart stattfindet. Leidig ...

Weiter lesen>>

Im Jagdjahr 2016/17 sind in Deutschland etwa 590.000 Wildschweine erschossen worden
Sonntag 14. Januar 2018

Graphik: Wildtierschutz Deutschland

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von Wildtierschutz Deutschland

„Etwa 590.000 Wildschweine, das sind so viele wie im Jagdjahr 2010/2011. Im vorangegangenen Jagdjahr 15/16 betrug die Strecke sogar 610.000 Tiere.“ erläutert Lovis Kauertz, Vorsitzender von Wildtierschutz Deutschland. „Schaut man sich die seit über 30 Jahren kontinuierlich steigenden Jagdstrecken an (10-Jahres-Durchschnitt), so sollte eigentlich jedem klar werden, dass die Jagd hier total versagt. Sie ist nicht nur nicht zielführend, sie ist ...

Weiter lesen>>

„Wir haben es satt – Agrarindustrie die Stirn bieten“ - Demonstration zur Grünen Woche: Samstag, 20. Januar, Berlin
Samstag 13. Januar 2018

Bild: Umweltbüro München

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von Aktion 3. Welt Saar

Alternativen zur Agrarpolitik – Land, Saatgut und Produkte in Bauernhand und Milchmengensteuerung

„Aktuell sind Bauern in der 3. und in der 1. Welt die Verlierer in der internationalen Agrarpolitik“, so Roland Röder von der Aktion 3.Welt Saar e.V. Diese ist im Trägerkreis und organisiert mit 50 Agrar- und Umweltorganisationen in Berlin die Demonstration „Wir haben es satt – Der Agrarindustrie die Stirn bieten“: Samstag, 20. Januar ...

Weiter lesen>>

Wo bleibt der Tierschutz in den GroKo-Verhandlungen?
Samstag 13. Januar 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Politik 

Von Vier Pfoten

VIER PFOTEN fordert von Sondierungsparteien mehr Engagement für Tierschutz

VIER PFOTEN zeigt sich enttäuscht über die Ergebnisse der Sondierungsgespräche hinsichtlich des Tierschutzes. Die Stiftung für Tierschutz fordert die GroKo-Verhandler auf, endlich den politischen Willen für wirkliche Verbesserungen im Tierschutz aufzubringen.

Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland:
"Die Pläne der ...

Weiter lesen>>

Baumbesetzung gegen drohenden Kahlschlag für den Frankfurter Flughafen
Freitag 12. Januar 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Hessen 

Von Robin Wood

AktivistInnen richten sich auf‘s Bleiben ein

Seit dem vergangenen Wochenende halten rund ein Dutzend AktivistInnen aus freien Zusammenhängen und von ROBIN WOOD mehrere Bäume im Treburer Oberwald östlich des Frankfurter Flughafens besetzt. Sie wollen damit den Wald vor der drohenden Abholzung schützen und die Öffentlichkeit über die ökologischen Schäden durch den Flughafenausbau aufmerksam machen.

Auf einer Fläche von sechs Hektar will die ...

Weiter lesen>>

Kernprobleme der Menschheit vernachlässigt
Freitag 12. Januar 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Politik 

Von WWF

Sondierungsgespräche: WWF kritisiert fehlende Priorität von Umweltbelangen

In dem heute veröffentlichten Sondierungspapier von Union und SPD kommen zentrale Umweltbelange zu kurz. „Das Ergebnis der Sondierungsgespräche von Union und SPD ist enttäuschend. Wieder einmal werden Antworten auf wichtige Zukunftsfragen ausgeblendet, das wird schon in der Präambel ersichtlich: Kernprobleme der Menschheit wie die Erderhitzung und der Verlust der biologischen ...

Weiter lesen>>

GroKo-Sondierungsbeschluss ist ein mutloser Auftakt: Zu schwach und zu unkonkret
Freitag 12. Januar 2018

Umwelt Umwelt, Politik 

Von BUND

Als einen „mutlosen Auftakt“ bewertet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) das Ergebnis der Sondierungsgespräche von Union und SPD. „Zu schwach und zu unkonkret, so kann man zusammenfassen, was die Verhandler von Union und SPD in Sachen Umweltpolitik beschlossen haben“, sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. Er appellierte an die Sozialdemokraten, bei ihrem für den 21. Januar in Bonn terminierten Parteitag die Beschlüsse zum Klimaschutz, zur ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 548

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz





Video zum BGE